» »

"Posttraumatische Belastungsstörung"

F2rabu Er@dmtännchexn


Am Besten kurz vor der vollen Stunde versuchen.

Hat denn keiner angegeben, wann er telefonisch zu erreichen ist?

Ich hab auch mal eine Therapeutenliste abtelefoniert, da waren viele dabei, die eine "Sprechstunde" angegeben hatten, einmal in der Woche für 30 - 60 Minuten, wo man dann auch wirklich wen erreicht hat..

H.oney9v1_miPt_M]iqni1x3


Nein gar keiner. Die 12 Leute bzw mittlerweile sind es 14, die ich angerufen habe hatten entweder auf dem AB schon gesagt dass sie keine neuen Patienten nehmen oder 2 eben dass sie erst Ende kommenden Jahres was frei haben. Ich hab trotzdem allen 3 mal insgesamt drauf gesprochen (bzw auf die letzten 2, die hab ich vorgestern zum 1. mal angerufen), mit Name, Nummer usw. Gemeldet hat sich KEINER! Und der erste Anruf ist 7? Wochen her...

L&ilaPLixna


Hast du mal geschaut, ob du Emailadressen finden kannst? Oft haben die Therapeuten ja eine eigene Website.

Hponey9_1_mit_Mxini13


Nein, das hab ich bis dato noch nicht gemacht ":/ auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen |-o

L,i2laiLina


Keine Ahnung ob das üblich ist .

Kenn es nur von Leuten, die in Therapie sind, dass häufig per Mail kommuniziert wird, da es am unkompliziertesten ist.

S&unfTlowWer_x73


Sagen wir mal so: Das ist leider ein häufiges Phänomen. Die meisten Praxen beschäftigen keinerlei Personal, so dass es nur knappe Sprechzeiten via Telefon gibt. Und bei totaler Auslastung auch nicht immer Rückmeldungen (leider). Die Wartelisten sind einfach zu lang... Was ich empfehlen würde: Zum einen wirklich googeln und schauen, wer eine Website hat.

Und zum anderen, angesichts der Probleme: Google mal "Psychotherapie Ratgeber Kostenerstattung Bundespsychotherapeutenkammer". Recherchiere, ob es bei Dir Therapeuten ohne Kassenzulassung gibt, die aber über eben dieses Kostenerstattungsverfahren zugänglich wären. Informiere Dich bei Deiner KK, ob und unter welchen Bedingungen (best. Anzahl Abagen) die dem zustimmen. Die D*K verweigert es bspw. generell.

H~oney91_dm2it_Mixni13


Sunflower

Alles schon passiert, guck mal auf die letzten 2 Seiten bitte :-)

Ich warte nur noch auf die Liste der KK bei wechlen Psychologen ich mich melden kann. Sollte diese Woche noch eintreffen (hoffe ich)

S}unf`lowerB_x73


Oops, irgendwie überlesen. Eine weitere Alternative (je nach Wohnort) sind Ambulanzen von Ausbildungsinstituten...

Hoffe, dass die KK-Liste Dir weiterhilft. Sind leider auch nicht immer aktuell.

sCchn6eckex1985


Mit 13/14 hatte ich starkes SVV und da wurde immer nur geklebt / geklammert und dann wurde ich wieder heim geschickt

SVV und Suizidalität sind in der Regel aber zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Normalerweise ist SVV eben selbstschädigendes Verhalten ohne Suizidabsicht. Selbst bei schwerem SVV geht es in der Regel um die Intensität der Schmerzen und andere Themen, nicht um einen Todeswunsch.

Auch die Äußerung von Suizidgedanken muss per se kein Einweisungsgrund sein. Denn auch dort gibt es die Differenzierung zwischen Gedanken und geplanten Handlungen. Zumindest mein Therapeut konnte es punktgenau unterscheiden, wenn ich "nur" von meinen Suizidphantasien sprach und dem Zeitpunkt, als der Suizid konkret unmittelbar bevorstand.


Honey, ich will dich mit diesen Erläuterungen nicht verletzen oder dein Leid schmälern. :°_ Ich fände es nur nicht sinnvoll, wenn du u.U. mit der Vorspiegelung von akuter Suizidalität in einen Klinikrahmen kommst. Denn dann wäre auch der Psychiatrieaufenthalt von total falschen Ausgangsparametern geprägt, was keine optimale Hilfe nach sich zieht.

:)*

H7oney91_mi7t_yMinix13


Was? Um himmelwillen nein! Sowas hab ich nicht im geringsten vor!!! :-o

Eine Klinik kommt für mich nichtmal im schlimmsten Zustand in frage, ich halte davon nix.

Mich hat - nach dem ganzen Ärger mit den Telefonaten, keine Termine usw - nur interessiert wie es ist, wenn jemand WIRKLICH stark depressiv ist und nicht mehr leben will.

Natürlich geht es mir Scheisse, das ist nicht zu beschönigen, aber ich würde NIE auf die Idee kommen meine Familie im Stich zu lassen!

Nichtmal zu Ritzen o.ä.

Mein Kind soll so wenig wie möglich von meiner aktuellen Stimmung mitbekommen, denn für ihn bin ich - zumindest tagsüber nach außen hin - stark und die selbe Mama wie immer.

Es war wirklich nur eine Frage aus reinem Interesse, macht euch da bitte bitte keine Sorgen drüber @:)

S+unflWower_w73


Mich hat - nach dem ganzen Ärger mit den Telefonaten, keine Termine usw - nur interessiert wie es ist, wenn jemand WIRKLICH stark depressiv ist und nicht mehr leben will.

Da bleib nur Akutklinik. Oder ggf. Klinik der Wahl/Tagesklinik mit ein wenig Wartezeit. Bei mir im Verbund haben wir aktuell für geplante Wunschaufnahmen (keine Akutpsychiatrie) 3-4 Wochen Wartezeit stationär. Tagesklinik leider auch 4-5 Monate. Die Aufstockung der Behandlungsplätze dort (plus 15 Plätze) ist politischerseits unterbunden worden... Muss man nicht verstehen, macht alle Beteiligten sprachlos.

HnoneyN91_.mit_M.inix13


Einfach nur schlimm :-/

Aber da heutzutage jeder irgendwo einen "an der klatsche hat" durch den ganzen Stress und Leistungsdruck der schon teilweise auf den Kindern lastet, wundert es mich nicht dass viel mehr Nachfrage als Angebot besteht :-(

Traurig so eine Gesellschaft...

äEpfel9chexn


Die Klinik, die ich mir ausgesucht habe, ist da ziemlich flott. Normalerweise so knapp 2 Wochen.

Wobei ich mich frage, wie die das machen?

Warum sich das Angebot der Nachfrage nicht anpasst, ist, glaube ich, weil Psychotherapeuten unheimlich viel Geld bezahlen müssen, um überhaupt erst eine Kassenzulassung zu bekommen und das muss man erst einmal stämmen.

Wobei das ganze Gesundheitssystem meiner Meinung nach irgendwie durch ist.

*

Tut mir Leid, Honey, ich muss kurz was OT (nur ein bisschen |-o ) fragen:

Sunflower, weißt du, warum die D*K das verweigert? Bzw müssen die das überhaupt begründen?

Wäre ich damals nicht umgezogen, hätte ich das nämlich versucht, aber gut zu wissen, dass es unnötig ist. Sind die allgemein momentan knauserig

Theoretisch könnten die alles verweigern, oder?

Sjunflopwer_x73


Warum sich das Angebot der Nachfrage nicht anpasst, ist, glaube ich, weil Psychotherapeuten unheimlich viel Geld bezahlen müssen, um überhaupt erst eine Kassenzulassung zu bekommen und das muss man erst einmal stämmen.

Zum einen das. Je nach Region für den vollen Sitz 30.000-150.000€. Aber selbst wenn man willig ist, das Geld aufzubringen: Selbst dann gelingt es nicht. Und für jeden Versuch der Bewerbung sind 100€ Bearbeitungsgebühr futsch. Ich versuche es seit einem Jahr verschärft. In meinem Bundesland gibt es aktuell keine Sitze. In anderen einige wenige, der Andrang ist trotz der Kosten groß - und die Verage verläuft oft... speziell.

@ äpfelchen:

Bzgl. der Klinik: Vielleicht sehr enge Auswahlkriterien und ziemlich festgelegte Behandlungsdauer?

Bzgl. D*K: Keine Ahnung. Rein rechtlich darf eine medizinisch notwendige Behandlung nicht verweigert/verzögert werden. Es ist aber Interpretationssache. Patientenseits hat wohl niemand den Mut/die Kraft zur Klage. Die sich lange hinziehen würde. Und die besagte KK verhält sich aktuell eh "speziell". Da hilft ggf. nur KK-Wechsel.

M.imiWko


Tipp wg. Therapeuten: Ich habe mir gestern ein Herz gefasst und ca. 100 angeschrieben. Copy-Paste, Emails, kein einziges Telefonat. Hälfte nur hat sich zurückgemeldet, darunter aber einer dabei, der einen Platz hat. Ich würde mir das Telefonieren sparen, das stresst! Als ich die ersten drei Telefonate machte, wurde ich sogar angepflaumt, Emails gehen schneller und schonen die Stimme (durch's kopieren und einfügen) und viele geben dir sogar Tipps. Ich habe inzwischen von 5 Therapeuten den Tipp mit der Kostenerstattung bekommen! Und sie waren sehr, sehr freundlich, alles, was am Telefon halt schwierig ist. Da ich nun einen Platz bekomme, nicht mehr nötig, aber per Email hat man dann noch gleich einen schriftlichen beweis für alle Absagen für die Krankenkasse :)^ :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH