» »

Sind das Panikattacken?

RIightJy-Ti.ghty hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen.

Ich brauche mal eure Hilfe. Ich weiß nicht so recht weiter. Immer häufiger bekomme ich ein echt blödes Gefühl, was mir sehr zu schaffen macht. Das ich vor einigen Sachen Angst habe, habe ich schon seit meiner Kindheit. Unter anderem gehört dazu die Angst im Dunklen draußen zu sein. Nun wird dieses Angstgefühl in einigen Situationen immer schlimmer. Ich habe dieses zugeschnürte Gefühl in der Brust und bekomme nur schlecht Luft. Dazu werden meine Hände kribbelig und auch mein Gesicht irgednwann. Mein Herz pocht ganz schnell und mir geht es in diesem Moment ganz schlecht. Ich kann das nicht kontrollieren. Gibt es da einen Tipp, wie ich das ändern kann? Wie komme ich aus diesem Gefühl wieder raus?

Antworten
seweneny.43


Das sind Panikattacken. Was du tun kannst ? Diese Situationen nicht vermeiden sondern aushalten bis die Panik vorbei ist. In der Panik sind wir auf Flucht programmiert, dieser Reflex ist da fast nicht zu umgehen. Mir hat geholfen zu verstehen was genau bei einer Panikattacke mit mir passiert. Zu hören das ich da nicht sterbe sondern nur überreagiere hat mir sehr geholfen. Da bin ich dann ganz bewusst in solche Situationen gegangen die eine Panickattacke ausgelöst haben und das waren am Anfang ganz schön viele. Ich bin z. B. so lange (am Stück) Aufzug gefahren (großes Einkaufszentrum) bis es ok war. Das hat ca. 1 Stunde gedauert, mein Mann hat so lange auf mich gewartet. ;-)

RUigh{ty-TiDghxty


Ich versuche die Situationen auszuhalten bis sie weg sind, aber sie dauern oft ser sehr lange an.

sHweenoy43


Das ist am Anfang ganz normal und mit einmal auch nicht getan. Vor dem was die meiste Angst macht dauert am Längsten, da musst du Ausdauer mitbringen. Ganz wichtig finde ich, zu schauen wo's herkommt, Panikattacken sind nur ein Symptom aber nicht der Auslöser.

RRigBhty`-wTigmhtxy


Ich weiß wo die Angst herkommt, kann das aber nicht verändern. Und die ursprüngliche Angst wird sogar noch mehr...

sHweeXnyx43


Ich bin da der Ansicht das es nur mit einer Therapie geht. Die muss man aber auch wirklich wollen sonst macht sowas keinen Sinn. Ich wusste auch wo die herkamen. Ich war erst später in einer ambulanten Langzeittherapie, insgesamt 6 Jahre, 2 mal die Woche. Seit ich dort vor genau 10 Jahren anfing hatte ich keine Panikattacken mehr. :)z :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH