» »

Guter Therapeut

nTeQlkex26 hat die Diskussion gestartet


Wie findet man einen guten Therapeuten? Welche Erfahrungen habt ihr mit Psychotherapeuten gemacht?

Würde gerne eure Eindrücke hören.:) Denn ich möchte eine Therapie machen.

Antworten
HYoneyZ91_3mit_Mi<ni1x3


Heutzutage kannst du froh sein wenn du überhaupt einen bekommst, da darf man nicht wählerisch sein... :(v

äupfelEchxen


Jein. Wenns nicht passt, dann hilfts halt auch nicht und dann kann mans auch lassen. ;-)

Man darf da schon wählerisch sein, muss nur damit umgehen können, dass man lange Wartezeiten hat, etc.

Wenn keine gute Beziehung aufgebaut werden kann, man sich nicht wohl fühlt, etc., dann hat das negative Auswirkungen auf die Therapie und dann funktioniert das Ganze (möglicherweise) nicht.

nieelkeV2x6


Danke für eure Antworten. Mich interessiert aber noch, welche Erfahrungen ihr mit Psychotherapeuten gemacht habt.

Ja, mit den Wartezeiten ist das so ne Sache.:) Aber man bekommt doch auch schnell einen Termin. Woran liegt das?

Ich blicke da echt nicht durch.:)

MYadamFe Chareentoxn


Selber zahlen - dann ist die Wartezeit kürzer und man kann sich selbst aussuchen zu wem man gehen möchte.

nSelkex26


Ja und was ist der Grund, dass hier niemand über seine Erfahrungen mit Psychotherapie schreiben möchte?

Bin ich hier im falschen Forum?:)

_ePa-rvatxi_


Wie findet man einen guten Therapeuten?

Lass dich bei mehreren Therapeuten auf die Warteliste setzen. Du hast ja erst mal Probesitzungen und da wirst du schon sehen, ob die Chemie zwischen dir und dem Therapeuten stimmt.

Du solltest auch anfragen, welche Therapieformen sie anbieten. Verhaltenstherapie ist, finde ich, am ehesten zu empfehlen. Kommt aber auch darauf an, was für Beschwerden du hast.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Psychotherapeuten gemacht?

Bisher nur gute.

dUana3e8-7


Mit Therapeuten bessere als mit Psychiatern. Aber das ist einfach eine sehr individuelle Sache. Nur weil ich mit dem Therapeuten gut kann muss der nichts für meine Freundin sein. Da hilft echt nur trial and error.

MWett[eMaxrie


Hallo Nelke,

ich habe unterschiedliche Erfahrungen mit Psychotherapie gemacht:

Zuerst habe ich eine Verhaltenstherapie gemacht. Mit der Therapeutin habe ich mich gut verstanden und wir haben sehr nett miteinander geplaudert. Sie konnte mir an der ein oder anderen Stelle zwar helfen, letztendlich war es für mich aber "nur" eine Gesprächstherapie ohne nachhaltigen Effekt.

Nach insgesamt vier Jahren habe ich bei einem anderen Therapeuten ine tiefenpsychologische Psychotherapie begonnen. Das lief so ab, dass ich dem Therapeuten erzähle, was mich beschäftigt und er vertieft die Sache durch gezielte Fragen, Diese Art der Therapie war für mich nichts, denn ich möchte Erklärungen und brauche konkrete Hinweise, was ich denn tun könnte.

Im Sommer habe ich zwei Monate eine stationäre Therapie in einer psychosomatischen Klinik gemacht. Dort geht es hauptsächlich um Verhaltenstherapie und diese acht Wochen haben mich richtig weit nach vorne gebracht. Meine Therapeutin hat genau zu mir gepasst und wir hatten sehr dynamische Sitzungen. Nach dem Klinikaufenthalt habe ich wieder eine Verhaltenstherapie angefangen und bin mit dieser Therapeutin bisher auch sehr zufrieden. Sie erkennt, wo ich Unterstützung brauche, bringt die Dinge auf den Punkt und bringt mich dazu, selbst zu erkennen, was ich brauche/tun muss und ermutigt mich mit den richtigen Worten, das in die Tat umzusetzen und dran zu bleiben.

Heutzutage kannst du froh sein wenn du überhaupt einen bekommst, da darf man nicht wählerisch sein... :(v

Honey91_mit_Mini13

Das ist nicht richtig. Es ist natürlich (für Kassenpatienten) sehr schwierig, ohne lange Wartezeit einen Therapieplatz zu bekommen. Andererseits zwischen Patient und Therapeut ein Vertrauensverhältnis bestehen (wie einige hier auch schon erwähnt haben). Wenn ich als Patient nur widerwillig zur Therapie gehe, weil mir der Therapeut unsympathisch ist oder ich mich dort aus irgendwelchen Gründen nicht wohlfühle, wird die Therapie letztendlich wenig Erfolg haben.

Liebe Nelke,

darf ich fragen, aus welchen Gründen du dich für das Thema interessierst? Vielleicht können wir dir hier dann konkretere Antworten geben.

M'etteM&arie


Denn ich möchte eine Therapie machen.

Habe ich überlesen |-o

Ja, mit den Wartezeiten ist das so ne Sache.:) Aber man bekommt doch auch schnell einen Termin. Woran liegt das?

Das liegt daran, dass jeder niedergelassene Psychotherapeut nur eine bestimmte Anzahl an Patienten aufnehmen darf. Es muss ja gewährleistet sein, dass jeder Patient regelmäßig einen Termin bekommt und für viele (vor allem am Anfang einer Psychotherapie) sind die Termine wöchentlich.

Lass dich bei mehreren Therapeuten auf die Warteliste setzen. Du hast ja erst mal Probesitzungen und da wirst du schon sehen, ob die Chemie zwischen dir und dem Therapeuten stimmt.

Das würde ich dir auch empfehlen. Dann hast du mehrere Optionen und musst dich nicht für den erstbesten Therapeuten entscheiden. Mir war es bei der Auswahl des Therapeuten zum Beispiel wichtig, dass ich mich ernstgenommen fühle und die Redezeit ausgeglichen ist.

Du solltest auch anfragen, welche Therapieformen sie anbieten. Verhaltenstherapie ist, finde ich, am ehesten zu empfehlen. Kommt aber auch darauf an, was für Beschwerden du hast.

Hast du dich selbst dafür entschieden, eine Therapie zu machen oder hat es dir ein andere Arzt empfohlen? Vielleicht kannst du mit deinem Hausarzt oder einem Neurologen besprechen, welche Therapieform für dich geeignet ist. Manchmal braucht man ja auch (zusätzlich) eine Gruppentherapie (zum Beispiel bei Sozialen Ängsten), das bieten nicht alle Therapeuten an.

In Rheinland-Pfalz kann man bei der Kassenärztlichen Vereinigung eine Liste über Therapeuten mit kurzen Wartelisten (zwei Monate) anfordern. Dort steht dann auch dabei, welche Therapien angeboten werden und für welche Zielgruppe (Kinder oder Erwachsene). Ich denke, dass das sicher in jedem Bundesland angeboten wird. Vielleicht hilft es dir ja dabei, schnell einen Therapieplatz zu finden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH