» »

Fürchterliches Zeitmanagement und dessen Auswirkungen

S[caro


Erste Aufgabe fürs neue Jahr wird die Suche nach einem Therapeuten sein. Dann sehe ich weiter, was mit den restlichen Vorsätzen wird. So wird das jedenfalls nix.

M|cHexp


Hallo in die Runde,

auch ich "stolpere" immer wieder in meine drei großen Zeitmananagement-Fallen, die bei mir Spaß vs. Unlust, Perfektionismus & unrealistische Ziele und Selbstdisziplin vs. Impulsivität heißen. Eine ambulante Psychotherapie hat bei mir schon vieles verbessert und entspannt, aber es wird mein Thema bleiben.

Speziell zu dem Listenmanagement von @NotMichaelCaine hätte ich deshalb ein paar Fragen. Es klingt nach einem recht schlanken System, in dem die Dinge den Platz bekommen den sie brauchen, aber auch nicht wesentlich mehr. Ich kann mir das praktisch irgendwie aber noch nicht ganz nicht vorstellen...

1) Die Liste ist für die WILL-Aufgaben. Was machst du mit den MUSS-Aufgaben?

2) Schreibst du in der "Bewertungszeit" einfach ungeordnet deine Gedanken hinter jede Aufgabe, oder in Spalten? Nach Kategorien? Beantwortest du für dich zu jeder Aufgabe bestimmte Fragen? Versuchst du beim kommentieren Kopf / Herz / Hand einzubeziehen?

3) Kommentierst du von oben nach unten? oder da wo es dir am leichtesten fällt

4) Führst du die Liste in der nächsten Woche untendran weiter, oder beginnst du eine neue?

Ich würde mich sehr freuen, wenn du das beantworten, oder vielleicht sogar ein kleines Beispiel anführen könntest!

Danke schon mal und viele Grüße,

McHep

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH