» »

Mag nicht alt werden :(

n%ottraMnqu3iliz4exd hat die Diskussion gestartet


Die letzten Tage geht mir wieder der Gedanke durch den kopf, dass ich nicht alt werden mag.

Ich bin 27 und würde gerne ewig 27 sein, nicht unsterblich, aber halt auch nicht alt werden, ich will nicht irgendwann alleine und gebrechlich dahin siechen.

Ich mache 2-3h Sport am Tag, u.a. hochintensive Einheiten, d.h. Hgh Produktion und Ausschüttung ist gewährleistet, das sollte mich doch ewig jung halten? In Amerika lassen sich reiche Leute dieses Hormon spritzen, um sich zu verjüngen, ich lasse es meinen Körper selbst vermehrt produzieren, das ist billiger und besser.

Manchmal denke ich, bevor ich alt werde bringe ich mich um. Ich bin nicht mehr so depressiv, dass ich mich suizidieren will, aber irgendwie ist es dann tröstend zu denken, dass es einen Ausweg gibt. ??</p>
<p>??Was auch noch tröstend ist, wenn ich denke, dass ich bevor ich sterbe soviele [...] nehmen kann wie ich mag, weil ich keine angst mehr vor einem entzug haben brauche und dann habe ich auch keine angst vor dem Tod

Hat jemand irgendwelche tröstende Gedanken zu dem Thema?

Geht es jemand noch so?

Mag jemand darüber schreiben?

Danke :(

(Anm. d. Moderation: Sternchentext editiert, da bedenklicher Inhalt)

Antworten
S-ozxey


Im Endeffekt hilft nichts. Man muss damit klar kommen, dass man älter wird. Das wird unweigerlich passieren. Und das gehört zum Leben dazu. Als Trost... man fühlt sich nie so alt wie man ist. Irgendwie fühlt man sich immer junggeblieben. :D

ich will nicht irgendwann alleine und gebrechlich dahin siechen.

Es gibt durchaus Menschen, die auch im hohen Alter nicht übermäßig gebrechlich sind und dahinsiechen.

p.aint-it/-coxlourful


Wer nicht alt werden will, muss jung sterben.

Finde ich als Alternative nicht gerade prickelnd ;-)

jOust_lloo5kingx?


Es gibt auch Menschen denen es nicht vergönnt ist gebrechlich zu werden.

Besonders wenn man wie du so auf ein bestimmtes Alter fixiert ist, dann find ichs eher kompliziert. Weil den Wunsch "jung zu bleiben" haben wohl einige, aber "27 Jahre alt bleiben", das ist ja im Ansatz schon zum Scheitern verurteilt, wenn nicht vor deinem nächsten Geburtstag der Weltuntergang kommt, daher würde mir das schon Bedenken bereiten.

S8chm^idtic7x0


Ich glaube nicht, dass übertriebener Körperkult ein Garant dafür ist, ewig jung zu bleiben oder gesund alt zu werden. Sicher sollte man auf seine Gesundheit achten, aber alles hat man nun nicht in seinem Einflussbereich.

Man sollte sich in meinen Augen eher um eine entspanntere Haltung zu diesem Thema bemühen, denn man wird dem Altern nicht entgehen....wenn man nicht nachhilft oder es Einem aus anderen Gründen nicht vergönnt ist, alt zu werden...

cnriekcharrlie


naja,

also ich kenne aus dem Bekanntenkreis meiner Eltern mind. 3 Leute, die immer alles für sich getan hatten,

die aber alle drei ab 50 gebrechlich und ab 65 tot waren. Okay, ohne die ganzen Mittelchen + Sport etc. wäre es wahrscheinlich noch früher gewesen.....

N_orQdi#84


Am Ende kann man es aber kaum beeinflussen. Sicher, wer jeden Tag drei Packungen Zigaretten raucht oder zehn Bier trinkt hat ein größeres Risiko auf bestimmte Krankheiten, der Umkehrschluss (gesund leben = länger leben) trifft aber einfach nicht zu wenn man Pech hat. Von daher klar, man soll seinem Körper nicht unnötig schaden aber ein übermässiger Körperkult ist auch Unsinn.

nNotItra'nqui&lizexd


Lange möchte ich nicht unbedingt leben, aber eben jung bleiben. Der Körper passt sich in jedem Alter an Belastungen an, indem ich also möglichst viele Systeme progressiv belaste, baut mein Körper diese Bereiche aus. Da ich in jungen Jahren schon damit begonnen habe, habe ich eine gute Grundlage gelegt.

"Mittelchen" nehme ich nicht, wenn du damit nahrungsergänzungen meinst kann ich sagen, ist das unnötig, wenn man sich richtig ernährt; nehme nur der Einfachheit halber eiweißpulver.

Ansonsten nehme ich nur Medikamente, aber die verlängern mein leben eher, wenn ich mich vom lyrica auch manchmal etwas dumm im Kopf fühle lol

Schlaf könnte ich mehr haben, nun ja ^^

Muss also einfach weiter Sport machen, um jung zu bleiben

s!chnpeck~e198x5


Alt wirst du bei deiner Ernährungsweise und den ganzen psychischen Baustellen (inkl. der Verherrlichung von Benzos) eh nicht werden. Bitte, bitte, such dir endlich umfassende, stationäre Hilfe! Dort kannst du auch solche Themen diskutieren.

alles Gute! :)*

s5chne+cke19x85


PS: Stichwort: Sportanorexie. :-(

S[unf{loLwer_x73


@ schnecke:

:)z :)^

@ nottranquilized:

Lange möchte ich nicht unbedingt leben, aber eben jung bleiben. Der Körper passt sich in jedem Alter an Belastungen an, indem ich also möglichst viele Systeme progressiv belaste, baut mein Körper diese Bereiche aus. Da ich in jungen Jahren schon damit begonnen habe, habe ich eine gute Grundlage gelegt.

Das stimmt nur partiell... bei Deiner Gesamtsituation ist eher davon auszugehen, dass Du Deinen Körper über Gebühr beanspruchst/strapazierst und ihn damit schädigst.

Und grundsätzlich:

Man wird so oder oder so älter. Entweder man akzeptiert es und lebt einfach sein Leben so gut es geht. Oder man verschwendet es damit, mit unabänderlichen Dingen zu hadern. Ich bin 42 und fühle mich nicht so alt. Es ist nicht schlimm, Ü30 oder Ü40 zu sein. Oder älter. Und wenn es eines Tages wirklich gar nicht mehr geht: Dann wird sich auch eine Lösung finden. Aber das JETZT nur als trauriges Vorspiel zum Ende zu sehen: :(v

wIintBerso.nne x01


ich fand jeden runden Geburtstag schlimm |-o

wer will schon älter werden, aber man wird es... Naturgesetzt! Gibt es nichts dran zu rütteln ;-)

Einen Tag nach dem runden Geburtstag fühlte ich mich aber immer wieder genauso jung wie vorher und je nach persönlicher Momentsituation kann man sich schon viele viele Jahre jünger fühlen ;-)

neottr4anquilxized


schnecke85, es ist ja nicht so, dass ich noch nie in Behandlung war. Und das nicht nur einmal. Gegen die meisten Probleme kann man nichts machen, mir wäre es anders natürlich viel lieber, aber muss ich mit leben.

Und wenn du das Thema nun ansprichst sportanorexie sagst, gehe ich halt darauf ein, ich sollte nicht :/ Klar wäre es besser mehr zu essen, rein physiologisch ist das einwandfrei belegt, dass max 500kcal minus das Maximum ist was Sinn macht, aber ich mache das ja wegen der Psyche und meine Stimmung ist heute eh nicht sooooo gut.

Sunflower, ich gebe meinem passiven bewegungsapparat schon genug pause, mache nie mehr wie jeden 5. Tag krafttraining, allgemein wiederholt sich jede Einheit nur alle 5 Tage. Mein ZNS stört die hohe trainingsfrequenz bis jetzt nicht, keine Anzeichen von überstrapazierung, ist ja nicht so, dass ich das erst seit gestern treibe und wenn es gar nicht anders geht muss ich halt mal zähneknirschend ein tag aktive Erholung einschieben.

Ansonsten, Du hast recht, es findet sich immer eine Lösung :)

Stimmt Wintersonne :/ man kann nur das Beste daraus machen. Ich mag gar nicht daran denken, dass ich bald 30 bin, das ist ja immer noch jung, aber ich fühle mich trotzdem nicht wie fast 30.

wointerusonnex 01


ich kann dir nur raten: kriege unbedingt deine Probleme in den griff...Anerokie...hoffentlich bist du nicht stark Untergewichtig, magersüchtig ?

sonst machst du dir noch deine Organe kaputt, kannst nie Kinde kriegen, wenn da ein Dauerschaden entsteht.. wäre alles noch schlimmer als das mit den Zähnen.

wYintNers5onnex 01


oh sorry...falscher Faden |-o ..bitte löschen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH