» »

Mag nicht alt werden :(

SIapiexnt


komisch, vor 5 tagen schriebst du noch sowas

Ich bin mit meiner Medikation nun nach langem zufrieden, fühle mich gut

:=o :=o :=o

n ot`tran'qui8lizexd


Testament, sehe es nicht als Problem, darum schnalle ich mich auch nie an, außer bei meinem Auto das piepst leider, wenn man sich nicht anschnallt. Mein Bruder kam bei einem Autounfall ums Leben, ich war traurig, aber jetzt denke ich hat er es besser, aber ich vermisse ihn trotzdem, mit ihm kam ich viel besser aus, als mit meinem anderen Bruder, was heißt anderer Bruder, ich habe keinen Bruder mehr, außer der, welcher nicht mehr hier ist, ich freue mich wenn wir uns eines Tages wieder sehen.

Sapient, lass mich einfach in ruhe, wenn du mich nicht magst ok verstehe ich voll und ganz, mag mich auch nicht, aber lass mich in ruhe

nFottSrannquilizxed


Ausserdem Vielleicht ging es mir vor 5 Tagen besser? Ach egal

n%ottra]n quilixzed


Oh sorry, sollte oben nicht Testament, sondern TestARHP heißen. Autokorrektur vom Handy mal wieder ^^

e/ddine-theO-eaglxe


Ich kann dich nur beruhigen, bin 51 und gehe noch nicht am Stock, bin gesund. So kann es dir auch gehen! Und intensiver Sport ist nicht unbedingt gesund, alles in Maßen! Todessehnsüchte hat man eher in jungen Jahren, das wird ab 40 wesentlich besser.

n?emuxe


ich arbeite in einer physiotherapeutischen praxis und wenn ich es nicht selber schon gesehen hätte, hätte ich es wohl nicht so ganz geglaubt....ich hab da schon 90-jährige omis gehabt, die eine haut hatten....unglaublich (im gesicht konnte man natürlich sehen, daß sie keine 50 mehr waren) aber am körper.....weich und seidig wie ein baby......wenn nicht zuviel oberweite vorhanden....die bräuchten teilweise noch nicht mal einen bh.....85-jährige, die ich keinen tag älter als 50 geschätzt hätte...sportlich und aktiv.....nun gut, ich denke, da werden wohl auch gute gene vorhanden sein, aber nicht alles, was alt ist, sieht auch alt aus ]:D @:)

jOust_lojokinxg?


Also dabei

sehe es nicht als Problem, darum schnalle ich mich auch nie an, außer bei meinem Auto das piepst leider, wenn man sich nicht anschnallt.

kamen mir 2 Gedanken und einen davon werde ich auch niederschreiben.

Du weißt schon, dass es nicht bei jedem Autounfall mit Leben oder Tod ausgeht, oder? Genauso gut könnte zb. eine hohe Querschnittslähmung das Ergebnis sein, und dann zB hast du nichts mehr in der Hand. Ich würde an deiner Stelle das mit dem Gurt also noch mal überlegen.

nLot(tran|quili]zed


Hast auch wieder recht, naja meistens schnalle ich mich aus Bequemlichkeit nicht an bei Autos welche nicht piepsen, aber schon schon auch mit dem Hintergedanken.

ndottr{anmquixlized


Und der andere Gedanke? Vielleicht Dass ich das leben dieses Geschenk (ohne sarkastischen Unterton) nicht schätze, ja wenn es mir besser geht sind mir solche Aussagen auch zuwider, aber immer wenn ich sehr depressiv bin habe ich eine todessehnsucht und denke nicht nach was ich schreibe und hier gibt es keine editfunktion

jlustT_loCoking?


Ich könnte das ja nicht. (Nicht ausschließlich wegen dem Punkt Sicherheit.) Das "Gurtgefühl" ist mir seit dem Kleinstkindalter einfach so eingeübt, alleine wenn ich im Garten mein Auto umparke und mich da nicht anschnalle fühlt sich das schon komisch an.

T0esOtA$RHP


@ nottranquilized

außer der, welcher nicht mehr hier ist, ich freue mich wenn wir uns eines Tages wieder sehen

Kann es sein, dass du diesen Verlust bisher nicht bewältigen konntest und deinem Bruder nachfolgen willst...?

Tja und dem Leben an sich ists vermutlich eher wurscht, als was es betrachtet wird, ob als Geschenk oder Last, oder beides.

Für mich ist es beides, und angesichts der Tatsache, dass es irgendwann eh rum ist, seh ich lieber zu, dass ich bis dahin noch ein bisschen Spass hatte. Nach dem Tod muss man sich nicht gross sehnen, finde ich, der kommt eh. Der wurde schon mit unserer Zeugung zu uns gerufen und irgendwann ist er da 8-) .

Du scheinst aber doch zu leiden, und darum könnten ein paar Gesprächsstunden durchaus gut für dich sein. Ich hoffe, du hast bald etwas mehr Freude am Leben... :)* :)* :)* :)* :)* :)*

allerdings nicht in dem Sinne, dass du gleich zur Stimmungskanone mutierst. Ich bin z. B. auch keine Dauer- Lächelmaschine, und lebe trotzdem ganz gern :)z .

*:) *:)

kzleine_xaida


Ich dachte auch mal, ich will nicht älter werden und wenn ich 14, 18, 20, 25, 30 überschritten habe.. dass ich dann nur noch traurig sein würde, immer älter zu werden und nicht mehr zurück zu können. Allein schon wegen Verfall des Aussehens. Bisher ist es mit 30 aber immer noch absolut nicht so.

Ich denke auch, dass die Natur es so eingerichtet hat, dass wir uns mit dem Alter arrangieren können und automatisch etwas andere Prioritäten und Bedürfnisse haben. Eine ältere Frau wird trotz ihres Alters zufrieden sein und eher andere Interessen haben als jüngere Frauen, denen Aussehen oder Sportlichkeit wichtig ist.

nRo+ttran7quileized


Sorry just looking

TestARHP, doch, er hat es ja nun besser, also bin ich nicht mehr traurig.

Ja dem Leben ist es schon egal, naja manchmal denke ich dann trotzdem, dass es so unter diesen Umständen nicht richtig ist das so zu schreiben

Gesprächsstunden...Das hatte ich schon so oft, mag das nicht mehr, es hat mir wenig gebracht, nun wäre es vielleicht zur Zeit schon wieder gut, aber ich ärgere mich dann dann meistens über den Therapeuten. Abnehmen kann mir das ja letztlich auch niemand.

Danke :)

Kleine_aida, das ist ein schöner Gedanke, danke

THeshtAxRHP


@ nottranquilized

dass es so unter diesen Umständen nicht richtig ist das so zu schreiben

Warum eigentlich? Das Leben ist das Leben, und das Leben denkt nicht nach, es passiert einfach. Da ist es doch ganz logisch, dass man sich Gedanken über so was macht, find ich. Man wird nicht gefragt, ob man auf die Welt kommen WILL, zack ist man da und lebt. Als Kind macht man sich da keine Gedanken drüber, aber kaum wird es einem klar, blickt man auch schon, wie kurz das Ganze hier sein kann. Und dann denkt man doch immer weiter- wie finde ich das, will ich noch weitermachen oder wär wie wäre es, wenns jetzt gleich vorbei ginge, und unter welchen Umständen würd ich gern weitermachen wollen... tja und letztere trifft man oft nicht an. Immer jung bleiben können z. B. Was sich viele derart intensiv wünschen, ist absolut nicht zu machen! Und dazu muss man ja auch irgendwie Stellung nehmen. Oder auch nicht- einige denken dann halt nicht mehr drüber nach und werden älter, und mitmal hat sich diese Frage evtl. dann auch erledigt, sie hat sich überlebt und ist neuen Fragen gewichen.

Etliche stehn aber auch null auf der Bremse und haben einen enormen Lebenshunger! Dann leben sie in verschiedenster Hinsicht riskant und wenns solche Leute dann früh aus der Kurve semmelt, sind sie hinüber.

Manche von denen, die damit sympathisieren, könnten dann denken: Au weia, ne SO will ichs nun doch wieder nicht. Andere findens cool, machens genau so und - werden nicht aus der Kurve gesemmelt, und dann? Dann stellen sich wieder neue Fragen.

Abnehmen kann es einem wirklich keiner, sich damit auseinanderzusetzen, Therapeuten auch nicht.

Es kann aber evtl., hilfreich sein, sich dazu ein paar Anregungen geben zu lassen, damit die eigenen Gedanken nicht immer nur im Kreise trullern.

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH