» »

Höhenangst

M}eis_terK_Glaxnz


Kurzer Nachtrag. Ursprünglich wollten wir am Sonntag hoch. Durch den dichten Nebel war die Sicht gleich null, also haben wir unsere Tickets auf Montag umgebucht. Also noch einen Tag länger nervös auf den Moment warten. Gestern Nachmittag gings zu Fuss auf die Brooklyn Bridge, noch vor dem ersten Pfeiler wars für mich vorbei, musste umdrehen, ging nicht mehr.

Im WTC dann war mir schon etwas unwohl. Die Liftfahrt war nicht sehr angenehm, aber derart kurz, dass es ging. Oben angekommen hab ich zitternd auf den Moment gewartet, bis sich die Scheiben "öffnen", man also raussehen kann. War ganz ok. Dann im 360-Grad-Fensterbereich wars mir nach einer kurzen Angewöhnungszeit an sich ganz wohl. Daheim im Bett ists schöner, aber ich habs gut ausgehalten. Konnte sogar an der Scheibe vorne Fotos machen.

Am Ende war ich aber trotzdem froh, wieder unten zu sein. Geschlossene Räume gehen also doch. Wenns offen ist, werde ich aber verzichten. Waren am Samstag in einer Bar auf einem Hochhaus, das war schlimm. Und weitere Besuche in der Höhe lass ich nun bleiben. ;-)

gvau[loise


Bei mir wird das immer schlimmer, je älter ich werde. Ich komme nur klar, wenn um mich rum alles geschlossen ist, dann geht es. Ich war in Hamburg in dieser Bar im Hafen (20. Stock), das war OK, solange ich nicht zu dicht ans Fenster gegangen bin...aber offene Terrassen, Aussichtsplattformen, Treppen, wo ich durchgucken kann - uah! :-o

Ich meide solche Plätze mittlerweile. Allerdings habe ich mich sehr tapfer dem Baumkronenpfad im Hainich gestellt. Schwierig, aber machbar.

yfeissevsneee


Hab an die EFT Klopfmethode auch nicht geglaubt. Hab es trotzdem gemacht. Und hat funktioniert. Früher ging nix über 4m. Nun kann ich auf einen 40m Turm steigen.

C1innaxmon4


Hast du es mal mit Hypnose probiert? Gibt da auch Youtube-Links zu, die zwar sehr allgemein gehalten sind - eben einfach nur beruhigen und Ängste mildern - ich finde sowas aber trotzdem sehr hilfreich :)z !

M9eisterj_/Gxlanz


Ich denk, da müsste man sich an eine Fachperson wenden, und sowas möcht ich aus finanziellen und zeitlichen Gründen in diesem Fall nicht machen. Im Alltag werd ich ja nicht belastet durch die Höhenangst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH