» »

Verpeiltheit

r<andoCm_dXawg hat die Diskussion gestartet


Seit bestimmt 6 Jahren bin ich der Junge, den viele als Kiffer ansehen obwohl ich es nicht bin (ich bin 23 und studiere derzeit). Ich bin an manchen Tagen extrem verpeilt, an anderen geht es mir eigentlich ganz gut) aber fast immer kann ich Menschen nicht konfrontieren, ohne länger mit ihnen Augenkontakt zu halten. Ich bin eigentlich nicht schüchtern (ich bin immer der erste der Mutproben/Blödsinn vorschlägt und macht) und ich schäme mich selten für Dinge, die ich tu. Bis auf diesen Punkt bin ich eigentlich ein ganz "normaler" Junge. Bei meiner Freundin ist es nicht so, aber mit Leuten aus meinem Freundeskreis/Komilitonen: ich kann nicht mit charakterstärke reden und bin manchmal sehr emotionslos da ich wenn ich mit jemandem rede in meinen Gedanken bin, anstatt mich auf die eigentliche Unterhaltung zu konzentrieren. Es fällt mir auch extrem schwer an einem Tisch einem gegenüber zu sitzen und Augenkontakt zu halten (und gleichzeitig ein Gespräch zu unterhalten).. ich schaue oft weg und tue so, als ob mich anderes beschäftigt, und ich rede eben auf diese Art.

Ich kann es mir wirklich nicht erklären, es ist nämlich keine wirkliche Schüchternheit. Ich weiss nur nicht, was ich tun soll. Ich mache mir so viele Gedanken, dass ich nicht natürlich jemandem in die Augen gucke sondern mir immer denke "ich muss ihm in die Augen gucken, um einen freundlichen Eindruck zu machen". Normalerweise endet das dann mit einem Blick daneben und einer unfreundlichen Ausstrahlung.. leider.

Es schränkt mein soziales Leben SEHR ein und ich bin wirklich verzweifelt was ich denn tun soll. Ich weiss, dass Übung den Meister macht. Ich versuche so viel zu unternehmen wie es nur geht... aber es ist sehr anstrengend und ich ermüde sehr schnell. Sollte ich vielleicht eine Therapie in Betracht ziehen oder wird das schon von alleine weggehen? Ich lande immer wieder in einem Teufelsreis, da über das Überdenken nachzudenken eben alles nur schlimmer macht.

Ich wäre euch über einen Lösungsvorschlag/eigene Erfahrungen sehr dankbar! Tausend dank im Voraus und ein frohes Fest @:)

Antworten
m-edecxo


Hallo random_dawg,

vielleicht hört sich das jetzt etwas blöd an, aber versuch doch mal ein Selbstgespräch vor dem Spiegel hinzubekommen.

Ich mußte mal trainieren, wie man Menschen führt.

Dieses habe ich alleine vor dem Spiegel geübt.

Versuchs mal:

Sieht doch keiner ausser dir selbst...

rIandoml_dawxg


Danke für den Vorschlag. Also prinzipiell weiss ich einigermaßen wie man mit Leuten umgeht (das klingt auch blöd weil mit Leuten umgehen ja kein wirkliches Talent ist), nur manchmal habe ich extreme Hemmungen und das ganz besonders wenn mir jemand tief in die Augen guckt, das macht mich nervös. Naja vielleicht kann man es schon als Schüchternheit beschreiben, aber diese habe ich eben nur bei Augenkontakt. Wenn ich dagegen neben jemandem laufe und ihn ab und zu angucke, macht es mir nix aus.

M(ilgky_e7x7


Man muss während eines Gesprächs der Person ja nicht nonstop in die Augen schauen. Im Gegenteil - das kann das Gegenüber nervös machen.

Versuchs doch so: kurz in die Augen sehen, dann den Blick irgendwo anders hin schweifen lassen, wieder in die Augen sehen....

Das finde ich persönlich angenehmer als jemand, der mich während dem ganzen Gespräch durchgehend mit Blicken fixiert

rCandomm_udawg


Klar, das mache ich ja auch.. ab er bei mir macht es manchmal den Eindruck als würde ich aus Nervosität gleich weggucken. Zumindest strengt es mich sehr an einem in die Augen zu gucken. Ah jetzt weiss ichs, eigentlich ist es am schlimmsten wenn jemand redet und ich ihm zuhören muss.. das kann dann 30 Sekunden lang gehen und ich muss ihm nonstop in die Augen gucken. Das macht mich meisten so nervös, dass ich nicht einmal weiss was er gesagt hat und ich muss nachfragen.

fcalcto pele6grinxoides


Ich schaue den Menschen, mit den ich reden eigentlich immer auf den Mund. Direkt in die Augen sehen kann ich auch nicht, außer nur sehr kurze Zeit. Vielleicht könnte dir das helfen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH