» »

Wie geht ihr mit Erniedrigung und Beleidigung um?

MViaxauu


Ich war früher auch immer so ein Opfer-Mäuschen. Die Zeiten sind vorbei. Jeder der mir blöd kommt, bekommt die volle Packung zurück. Wirkt. Und ich fühle mich gut dabei.

KJanaroienenxte


Es lebe das Klischee.

Selbst in kleinsten Städten gibt es "gute" und "weniger gute" Stadtteile.

":/

Achja, stimmt, man muss ja im Internet immer expliziert "es sind nicht alle so" dazu schreiben^^... %-|

Ich habe bis zum 18 Lebensjahr auf dem Land gelebt, bin dann für 15 Jahre in einer Großstadt gegangen, habe dann in 3 verschiedenen Stadtteilen gelebt, habe auch beruflich viel in der Stadt zu tun gehabt und bin dann vor 2 Monaten wieder aufs Land zurück.

Die Leute in der Stadt sind anders als am Land und für meine Begriffe sind da überdurchschnittlich viele komische Vögel dabei, der Ton in der Stadt ist rauer usw ja und man merkt es.

Weiß nicht was man da jetzt schon wieder schön beten will.

Ich will da auch nichts schlecht reden.

Wenn das für die Stadtleute genau das ist wie sie leben möchten ist ja alles gut (wobei die vielen hängenden Mundwinkel und finsteren Gesichtern in der Stadt eine deutlich andere Sprache sprechen, aber gut, jeder wie er mag @:) ).

KDana4riexnente


Ich war früher auch immer so ein Opfer-Mäuschen. Die Zeiten sind vorbei. Jeder der mir blöd kommt, bekommt die volle Packung zurück. Wirkt. Und ich fühle mich gut dabei.

Ja genau das ist das Leben....schön mit dem Ar*** über die Fresse fahren.

Jawohl!

:|N :(v

Damit stellst du dich genau auf die Stufe solcher Leute und bist eigentlich um nichts besser.

Man kann sich auch abgrenzen ohne unter die Gürtellinie zu schlagen.

C0omrFaxn


Irgendwo liegt die Schuld aber und das muss schon bei mir sein, wenn ich anscheinend durch pure Anwesenheit Leute provoziere.

Zu was provozieren? Könntest du mal Themen benennen, an denen sich die Beleidigungen aufhängen?

Ich weiß das klingt zutiefst deprimiert und selbstbemitleidend, aber ich habe bisher keine Stärke finden können. Ich bin weiterhin auf der Suche...

Hey, du schreibst angenehme und klare Texte, die kaum Fehler haben und vor allem Gedanken auch mal länger ausführen können. Das fällt mir sofort auf und ist heute längst nicht selbstverständlich. OK, das ist jetzt eine uncoole Stärke in Problem-Städten, aber eine Stärke. Was machst du beruflich und welche Schullaufbahn hast du?

Ich betreibe schon seit längerer Zeit Kraftsport und hatte dabei auch schon große Erfolge. Mein Körper ist aber einfach nicht für "große Muckis" gemacht.

Meiner auch nicht, aber trotzdem ziehe ich Herbst/Winter mein Sportprogramm jedes Jahr durch. Man sieht den Aufwand, aber von "großen Erfolgen" bin ich weit entfernt. Du hast scheinbar gute Disziplin - auch eine Stärke.

Ich lebe eher in einer "Problem"-Großstadt ;-D Wobei mir das in allen Gegenden passiert. Den Ort würde ich also nicht dafür verantwortlich machen.

Unterschätze Problemviertel nicht. Und wenn du dich in anderen Gegenden aufhältst, sind das vielleicht instinktiv solche, wo du dich "wie zuhause" fühlst?

EThemaliTger Nu&tzer (0#3536x55)


Damit stellst du dich genau auf die Stufe solcher Leute und bist eigentlich um nichts besser.

So ein Schwachsinn. Sie reagiert auf Angriffe anderer. Wenn sie nicht angegriffen werden würde, würde sie sich auch nicht mit den ihr gewählten Mittel wehren. Man kann ihre Mittel kritisieren, aber nicht behaupten, sie stünde auf derselben Stufe wie die Angreifer (vorausgesetzt sie provoziert nicht und ihre Gegenwehr ist nicht übertrieben hart).

M7iaa\uxu


Damit stellst du dich genau auf die Stufe solcher Leute und bist eigentlich um nichts besser.

Man kann sich auch abgrenzen ohne unter die Gürtellinie zu schlagen.

Muss ich "besser" sein? Was bedeutet "besser sein" bei dir? Sich alles bieten lassen? Ignorieren? Am besten mit gesenktem Kopf das Weite suchen? Warum sollte ich? Solche Untermenschen verstehen nur ihre eigene Sprache! Wie man in den Wald hineinruft ....... Pech gehabt !

So ein Schwachsinn. Sie reagiert auf Angriffe anderer. Wenn sie nicht angegriffen werden würde, würde sie sich auch nicht mit den ihr gewählten Mittel wehren. Man kann ihre Mittel kritisieren, aber nicht behaupten, sie stünde auf derselben Stufe wie die Angreifer (vorausgesetzt sie provoziert nicht und ihre Gegenwehr ist nicht übertrieben hart).

:)z

E1hemaliger @Nutzeor (#56597x4)


Man muss sich natürlich nicht alles bieten lassen. Wer sich allerdings nicht anders zu wehren weiß, als einen Menschen tätlich anzugreifen, ist in meinen Augen asozial.

Falls man körperlich angegriffen wird, sollte man sich natürlich zur Wehr setzen. Das bedeutet aber wiederum auch nicht, dass man jemanden gleich Krankenhausreif prügeln muss.

Manche Beitragschreiber in diesem Faden wirken wie Personen, die anderen gegenüber betont aggressiv auftreten und sich dadurch "stark" fühlen. Das hat allerdings wirklich nichts mit Stärke und Selbstbewusstsein zu tun.

Klana=rienfente


Muss ich "besser" sein? Was bedeutet "besser sein" bei dir? Sich alles bieten lassen? Ignorieren? Am besten mit gesenktem Kopf das Weite suchen? Warum sollte ich? Solche Untermenschen verstehen nur ihre eigene Sprache! Wie man in den Wald hineinruft ....... Pech gehabt !

Die Frage "musst du besser sein" sollte sich eigentlich durch deine eigene Aussage von wegen Unmenschen selbst erledigt haben...obwohl - einen allzu großen Unterschied zwischen dir und diesen Leuten kann es dann doch nicht geben wenn du dich nicht besser zu deklarieren weißt als mit selbigen Vokabular.

Es gibt sie, diese Stadtteile wo man "geh scheißen" öfters hört als "guten Tag" und mit Leuten in solchen Stadtteilen macht es auch keinen Sinn ihnen etwas von Vernunft und Anstand zu erzählen denn dumme Menschen (und für mich fallen Menschen die andere beleidigen unter dumme Menschen) werden nicht wissen wovon du da eigentlich redest aber A steht es einem frei ob man in einer solchen Gegend wohnen bleibt, denn das eigene Umfeld kann man sich noch immer selbst aussuchen, wie man leben will sowie man selbst mit Menschen umgeht übrigens auch und B ob man sich tatsächlich auf das Niveau das man ja eigentlich (behauptet) verabscheut selbst begibt.

Wenn letzteres der Fall ist ist man in so einer Gegend doch eigentlich eh am besten aufgehoben und ist genau dort wo man hingehört.

Man muss sich natürlich nicht alles bieten lassen. Wer sich allerdings nicht anders zu wehren weiß, als einen Menschen tätlich anzugreifen, ist in meinen Augen asozial.

Falls man körperlich angegriffen wird, sollte man sich natürlich zur Wehr setzen. Das bedeutet aber wiederum auch nicht, dass man jemanden gleich Krankenhausreif prügeln muss.

Manche Beitragschreiber in diesem Faden wirken wie Personen, die anderen gegenüber betont aggressiv auftreten und sich dadurch "stark" fühlen. Das hat allerdings wirklich nichts mit Stärke und Selbstbewusstsein zu tun.

:)z

kTleineQr_dra9chenstexrn


Naja, in einer Stadt ticken die Leute ein bisschen anders, um es mal nett zu formulieren.

Stimmt, auf dem Land wollen die Nachbarn einem auf noch das letzte bisschen Privatsphäre absprechen ]:D

KzaUn=ar^ienCentxe


Stimmt, auf dem Land wollen die Nachbarn einem auf noch das letzte bisschen Privatsphäre absprechen ]:D

Vielleicht Abschreckung genug für die Städter, dass sie in ihrer Stadt bleiben...

Kkleio


Borlag

Leute, die mich kennenlernen finden (oder fanden) mich glücklicherweise immer ganz nett.

Ich habe nicht ganz verstanden, um was für Menschen es da geht. Sind es wildfremde, die irgendwelche Sprüche fallen lassen, wenn Du ihnen begegnest oder in was für Situationen kommt es vor, dass man erniedrigende Aussagen über Dich macht? Welche Beziehung hast Du zu diesen Leuten?

Irgendwo liegt die Schuld aber und das muss schon bei mir sein, wenn ich anscheinend durch pure Anwesenheit Leute provoziere.

Mag sein, aber ich kann mir das noch nicht vorstellen. Wo bist Du denn unterwegs, dass Du Dich Menschen mit einem solchen verbalen Aggressionspotential aussetzt?

S4taxlfyr


Ich mache keine Leute an, beleidige sie nicht. Jeder darf sein wie er möchte .. Wenn mich jemand angreift, egal ob psychisch oder physisch reagier ich halt .. Find das auch legitim ohne wenn und aber.

Zustimmung. Finde ich nichts Verkehrtes dran. Niemand wird gezwungen, anderen dumm zu kommen, und niemand braucht sich dann über eine Reaktion zu wundern.

Damit stellst du dich genau auf die Stufe solcher Leute und bist eigentlich um nichts besser.

Falsch. Jemand, der aus der Defensive heraus reagiert ist überhaupt nicht auf derselben Stufe desjenigen, der offensiv agiert.

A9lterysackx56


@ Borlag

Ich betreibe schon seit längerer Zeit Kraftsport und hatte dabei auch schon große Erfolge. Mein Körper ist aber einfach nicht für "große Muckis" gemacht. Zur beeindruckend kräftig aussehnden Person werde ich nie werden.

Für Kampfsport brauchst du keine Kraft, sondern Geschwindigkeit und Konzentration.

Dein Selbstbewusstsein wird wachsen, dein Gang sich verändern und du wirst den Kampfsport nie brauchen weil du die Opferrolle verlierst.

MfG

B}orlzag


Na dann eben doch die abschreckenden Tattoos und der gefährlich aussehende Hund.

Das werde ich mir mal überlegen. Wie wäre es denn mit einem abschreckenden Tattoo, das einen gefährlich aussehenden Hund

abbildet? Oder ein Hund mit gefährlich aussehenden Tattoos?

Deine Argumentation läuft übrigens so ganz allgemein in die Richtung "es gibt eigentlich keine Lösung"… Obwohl: Aikido ziehst Du ja immerhin in Erwägung.

Ich versuche ja nicht gezielt dagegen zu argumentieren. Aber wenn es Gründe gibt wegen denen etwas, was bei anderen möglicherweise funktioniert, aber bei mir jedoch nicht dann kann ich diese doch erwähnen.

Wenn das ständig der Fall ist würde ich mir an deiner Stelle mal überlegen ob man sich im richtigen Umfeld bewegt und ob man nicht lieber doch wo lebt wo die Menschen ein gewisses Niveau haben.

Das passiert mir aber denke ich überall ":/ Ich war natürlich noch nicht überall, aber bisher war es immer dasselbe, egal wo ich mich aufgehalten habe.

Selbstbewusstsein hin oder her, aber wenn man ständig beleidigt wird dann setzt das einem zu, da hilft das tollste Selbstbewusstsein nichts.

:)^ :-|

Zu was provozieren? Könntest du mal Themen benennen, an denen sich die Beleidigungen aufhängen?

Es lässt sich schlecht ein spezifisches Thema erkennen, weil es sich meist um allgemein gehaltene Beleidigungen geht.

"Schau mal der Loser da." oder "Was ein Trottel" o.Ä.

Was machst du beruflich und welche Schullaufbahn hast du?

Ich habe mein Studium aufgrund von weiteren Problemen vorerst unterbrochen.

Meiner auch nicht, aber trotzdem ziehe ich Herbst/Winter mein Sportprogramm jedes Jahr durch. Man sieht den Aufwand, aber von "großen Erfolgen" bin ich weit entfernt. Du hast scheinbar gute Disziplin - auch eine Stärke.

Aber was bringt mir Disziplin, wenn ich letztlich doch nichts damit erreiche?

Unterschätze Problemviertel nicht. Und wenn du dich in anderen Gegenden aufhältst, sind das vielleicht instinktiv solche, wo du dich "wie zuhause" fühlst?

Das kann natürlich sein, jedoch geschieht es auch einfach in Bus und Bahn und Plätzen, in denen man sich zwangsläuf im Alltag aufhält. Die kann ich ja schlecht meiden.

Ich habe nicht ganz verstanden, um was für Menschen es da geht. Sind es wildfremde, die irgendwelche Sprüche fallen lassen, wenn Du ihnen begegnest oder in was für Situationen kommt es vor, dass man erniedrigende Aussagen über Dich macht? Welche Beziehung hast Du zu diesen Leuten?

Es sind fast ausschließlich Fremde im Alltag. Bekannte und Freunde werden deren Meinung teilen, sie aber nicht aussprechen, weil ich mich nicht mit unverschämten Menschen umgebe.

Mag sein, aber ich kann mir das noch nicht vorstellen. Wo bist Du denn unterwegs, dass Du Dich Menschen mit einem solchen verbalen Aggressionspotential aussetzt?

Einfach in der Innenstadt zum Beispiel.

Für Kampfsport brauchst du keine Kraft, sondern Geschwindigkeit und Konzentration.

Dein Selbstbewusstsein wird wachsen, dein Gang sich verändern und du wirst den Kampfsport nie brauchen weil du die Opferrolle verlierst.

Also soweit ich informiert bin ist auch Kraft ein Faktor beim Kampfsport. Mangelnde Kraft, Größe, Gewicht sollte man aber natürlich durch bessere Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Technik etc zu kompensieren.

Den Kraftsport verfolge ich derzeit sowieso nur um überhaupt etwas Kraft zu haben. Wenn ich mal etwas heben muss :-)

L6ich=tAmHYori:zon3t


@ Borlag

Oder ein Hund mit gefährlich aussehenden Tattoos?

;-D Ja, warum nicht? ;-D


Wenn Du Dich vor den Spiegel stellst: Findest Du, Du siehst einen Loser? Wenn ja, warum?

Bekannte und Freunde werden deren Meinung teilen, sie aber nicht aussprechen, weil ich mich nicht mit unverschämten Menschen umgebe.

Wenn Du nicht weißt, warum Fremde Dich so sehen, würde ich die Freunde mal fragen und um Ehrlichkeit bitten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH