» »

Wie geht ihr mit Erniedrigung und Beleidigung um?

L/ichtAbmHor izont


Übergewicht ist ja auch bei weitem nicht so schlimm wie schwächliches Aussehen.

Hätte ich jetzt Untergewicht geschrieben oder krumme Beine oder Segelohren oder schiefer Hals, hättest Du (bis auf das erste Wort) dasselbe geantwortet. Darauf verwette ich meinen Allerwertesten.

Ich glaube übrigens, Muskeln helfen einem auch nichts, wenn man weiterhin mit dem Armes-Hascherle-Blick durch die Gegend läuft.

LDaco6sxa


Edit:

Zum Thema Angst vor einer Auseinandersetzung. Mich hat noch niemand angegriffen. Erst neulich fuhr so ein "Männer 50+ Fahrradclub" an mir vorbei und ein paar der Herren beschimpften mich ohne Grund. Denen rief ich dann hinter, ob sie in ihrem Alter keinen mehr hoch bekommen, dass sie es nötig haben eine junge Frau zu beleidigen. Da es eigentlich immer Rentner und Mütter sind die mich beleidigen habe ich ein sowieso ein Repertoire an Gegen-Beleidigungen für Rentner und Mütter dabei.

Ich denke aber nicht, dass mich da mehrere erwachsene Männer angegriffen hätten.

uvn{kompl,izJiCert


ch lächle meistens. finde es amüsant das sie dann richtig sauer werden da sie kein erfolg haben ;-D

oder herzhaft laut lachen. Funktioniert auffallend gut - dabei zeigt man nämlich Zähne :-) Ist wirklich überaus entwaffnend. Sollte allerdings echt und nicht gespielt sein, sonst ist die Wirkung gegenteilig.

Frisuren habe ich getestet, Bart habe ich wachsen lassen, sportlich habe ich trotz Essstörung meine Kraftwerte enorm steigern können, meine Haltung in der Öffentlichkeit habe ich dauerhaft verbessert und ein Kampfsportkurs war bereits vor diesem Thema geplant.

Dann ist doch alles im grünen Bereich. Wobei das sind Äußerlichkeiten. Ich schrieb ja mit meinen 58kg bin ich wirklich ein halbes Hemd, trotzdem wurde ich so gut wie noch nie blöd von der Seite angemacht.

I)nmdo`vinxa


Also ich hab mir jetzt alles durchgelesen und würde gerne einen guten Ratschlag geben. Aber es fällt mir wahnsinnig schwer, mir solche Situationen vorzustellen, in der jemand so auffällig ist, dass Pärchen im Vorbeigehen erwähnen, was für ein "Opfer" man ist, auch noch mit dem Finger. ??

Bei halbstarken Jugendlichen auf dem Weg zur oder von der Party oder im Stadtkern, gut, DAS kann ich mir vorstellen, passiert, aber da ist ignorieren der Beste Weg. Dem ist vermutlich jeder mal ausgesetzt gewesen. Aber Pärchen, Männer bis 40 Jahre (?), kleine und größere Gruppen .. ich weiß nicht, hast Du ein "kick-mich" auf der Stirn?

Das scheint alles so wahllos, und das dann noch von einem Großteil derer, denen Du flüchtig begegnest, wildfremden Menschen, dich gerade über DICH abfällig und laut hörbar reden. Mag ja sein, dass Du für Deine Vorstellungen keine Idealmaße hast, aber allein das kann doch dieses Verhalten nicht hervorrufen? Und ob Du 4 Autos, 2 Häuser und Deine Traumfrau hast, kann Dir doch niemand ansehen (jetzt mal völlig überzogen gezeichnet).

Auch zugerufene grundlose Beleidigungen im Vorbeifahren, geben kein nachvollziehbares Bild für mich (aber das ist ja nicht das Thema hier).

Herrje, wo lebt Ihr denn? Nur um sicher zu gehen, dass ich da niemals aufschlage.

E<hemalige[r Nutzer (6#565x974)


Übergewicht ist ja auch bei weitem nicht so schlimm wie schwächliches Aussehen.

Ich kann dir garantieren, dass man für Übergewicht wesentlich öfter angefeindet wird, als für schwächliches Aussehen.

Und wie dir schon einige Male gesagt wurde, liegt es auch nicht daran, sondern an deiner Ausstrahlung.

Dann wird das wohl so sein. Nur wie höre ich auf das auszustrahlen?

In dem du aufhörst dich selbst zu bemitleiden und für alles Ausreden suchst. Mittlerweile nervt mich das ehrlich gesagt etwas.

Ich glaube du unterschätzt den Unterschied zwischen 1,70 Männern und 1,80ern massiv.

Nein. 10 cm machen kaum einen Unterschied.

Im nächsten Jahr werde ich mich nach irgendeinem Job (zB im Supermarkt) umschauen. Dann kann ich mal sehen, ob sich noch 1,2 Optionen eröffnen.

Du hast also keinen Job?

u`nkfompli\ziexrt


Nein. 10 cm machen kaum einen Unterschied.

Kommt darauf an wo

sorry konnte ich mir als Mann jetzt nicht verkneifen

B,orlHaxg


Wenn ich beleidigt werde, beleidige ich zurück.

Und erniedrigen? Wie soll das gehen? Wirst du regelmäßig entführt und nackt an eine Ampel gefesselt?

Eine Beleidigung hat meist einen erniedrigenden Charakter.

Hätte ich jetzt Untergewicht geschrieben oder krumme Beine oder Segelohren oder schiefer Hals, hättest Du (bis auf das erste Wort) dasselbe geantwortet. Darauf verwette ich meinen Allerwertesten.

Untergewicht und Schwäche treten meist gemeinsam auf, da hätte ich dir also zugestimmt. Krumme Beine, Segelohren und ein schiefer Hals sind tatsächlich verhältnismäßig kleine Makel. Übergewichtige Männer haben übrigens häufig eine tolle Muskulatur und ich habe das Gefühl du unterschätzt wie wichtig das Männern ist.

Ich glaube übrigens, Muskeln helfen einem auch nichts, wenn man weiterhin mit dem Armes-Hascherle-Blick durch die Gegend läuft.

Hat man aber eine entsprechende Muskulatur muss man auch nicht mehr so durch die Gegend laufen!

Zum Thema Angst vor einer Auseinandersetzung. Mich hat noch niemand angegriffen. Erst neulich fuhr so ein "Männer 50+ Fahrradclub" an mir vorbei und ein paar der Herren beschimpften mich ohne Grund. Denen rief ich dann hinter, ob sie in ihrem Alter keinen mehr hoch bekommen, dass sie es nötig haben eine junge Frau zu beleidigen. Da es eigentlich immer Rentner und Mütter sind die mich beleidigen habe ich ein sowieso ein Repertoire an Gegen-Beleidigungen für Rentner und Mütter dabei.

Ich denke aber nicht, dass mich da mehrere erwachsene Männer angegriffen hätten.

Ich glaube Frauen können sich da wirklich mehr leisten. Auch eine Frau, die beleidigend wird schlägt man nicht. Einen körperlich unterlegenen Mann, der die Klappe aufreißt allerdings schon. Das wird gesellschaftlich schon eher akzeptiert.

Dann ist doch alles im grünen Bereich. Wobei das sind Äußerlichkeiten. Ich schrieb ja mit meinen 58kg bin ich wirklich ein halbes Hemd, trotzdem wurde ich so gut wie noch nie blöd von der Seite angemacht.

Eventuell auch wegen dem Rollstuhl? Ich kenne auch ein paar Gestalten, die sich unmöglich benehmen, aber auch die würden niemals jemanden im Rollstuhl angreifen. Und ebenfalls keine Frauen schlagen.

Also ich hab mir jetzt alles durchgelesen und würde gerne einen guten Ratschlag geben. Aber es fällt mir wahnsinnig schwer, mir solche Situationen vorzustellen, in der jemand so auffällig ist, dass Pärchen im Vorbeigehen erwähnen, was für ein "Opfer" man ist, auch noch mit dem Finger. ??

Bei halbstarken Jugendlichen auf dem Weg zur oder von der Party oder im Stadtkern, gut, DAS kann ich mir vorstellen, passiert, aber da ist ignorieren der Beste Weg. Dem ist vermutlich jeder mal ausgesetzt gewesen. Aber Pärchen, Männer bis 40 Jahre (?), kleine und größere Gruppen .. ich weiß nicht, hast Du ein "kick-mich" auf der Stirn?

Das scheint alles so wahllos, und das dann noch von einem Großteil derer, denen Du flüchtig begegnest, wildfremden Menschen, dich gerade über DICH abfällig und laut hörbar reden. Mag ja sein, dass Du für Deine Vorstellungen keine Idealmaße hast, aber allein das kann doch dieses Verhalten nicht hervorrufen? Und ob Du 4 Autos, 2 Häuser und Deine Traumfrau hast, kann Dir doch niemand ansehen (jetzt mal völlig überzogen gezeichnet).

Auch zugerufene grundlose Beleidigungen im Vorbeifahren, geben kein nachvollziehbares Bild für mich (aber das ist ja nicht das Thema hier).

Herrje, wo lebt Ihr denn? Nur um sicher zu gehen, dass ich da niemals aufschlage.

In der Großstadt eben, ich kann mir im Gegenzug nicht vorstellen, dass es mir an einem anderen Ort anders ergehen würde.

Ich kann dir garantieren, dass man für Übergewicht wesentlich öfter angefeindet wird, als für schwächliches Aussehen.

Als Frau vielleicht. Als Mann überhaupt nicht.

In dem du aufhörst dich selbst zu bemitleiden und für alles Ausreden suchst. Mittlerweile nervt mich das ehrlich gesagt etwas.

Zeig mir eine Ausrede, die ich hier geschrieben habe.

Nein. 10 cm machen kaum einen Unterschied.

[[http://img.allw.mn/content/g5/eq/pqj1y6yl.jpg]]

Kaum ein Unterschied?...

Du hast also keinen Job?

Nein :-|

L4icht+AmH;orizxont


Hätte ich jetzt Untergewicht geschrieben oder krumme Beine oder Segelohren oder schiefer Hals, hättest Du (bis auf das erste Wort) dasselbe geantwortet. Darauf verwette ich meinen Allerwertesten.

Untergewicht und Schwäche treten meist gemeinsam auf, da hätte ich dir also zugestimmt. Krumme Beine, Segelohren und ein schiefer Hals sind tatsächlich verhältnismäßig kleine Makel.

Siehste… ;-D

Übergewichtige Männer haben übrigens häufig eine tolle Muskulatur und ich habe das Gefühl du unterschätzt wie wichtig das Männern ist.

Interessante Theorie. Nur, wem nützen tolle Muskeln, wenn sie keiner sieht, weil so viel Fett drüber ist... :=o


Ich würde sagen: Sieh's ein, Du hast eben Pech gehabt und musst wohl damit leben, ständig überall von jedem beleidigt zu werden. Es ist eben nicht jedem gegeben, Respekt einflößend zu sein. C'est la vie. Muss es eben auch geben.

B]orwlag


Interessante Theorie. Nur, wem nützen tolle Muskeln, wenn sie keiner sieht, weil so viel Fett drüber ist... :=o

Ihm zum Beispiel:

[[https://www.youtube.com/watch?v=YYjsZisvPVI]]

Ich würde sagen: Sieh's ein, Du hast eben Pech gehabt und musst wohl damit leben, ständig überall von jedem beleidigt zu werden. Es ist eben nicht jedem gegeben, Respekt einflößend zu sein. C'est la vie. Muss es eben auch geben.

Wenn dem so ist, dann ist die Existenz meiner sozialen Phobie ja gerechtfertigt.

uXnkomzp0lizuierxt


Ich habe jetzt nochmal den Faden durchgelesen. Deine Fixierung auf Körpergröße und Muskel hat was steinzeitartiges. Heute zählen ganz andere Werte, unter anderem oder vielleicht sogar erst recht bei Frauen.

Wie dem auch sei, ich bin davon überzeugt, dass du mit Einsneunzig und wohldefinierter Muskulatur nicht weniger Probleme hättest. Dann hättest du auch nicht mehr Persönlichkeit und wärst eben das langweilige Riesenbaby.

BCorlaxg


Ich habe jetzt nochmal den Faden durchgelesen. Deine Fixierung auf Körpergröße und Muskel hat was steinzeitartiges. Heute zählen ganz andere Werte, unter anderem oder vielleicht sogar erst recht bei Frauen.

Größe, Gewicht etc zählen weiterhin. Das lässt sich wohl kaum leugnen.

Und etwas anderes habe ich ja sowieso auch nicht.

Wie dem auch sei, ich bin davon überzeugt, dass du mit Einsneunzig und wohldefinierter Muskulatur nicht weniger Probleme hättest. Dann hättest du auch nicht mehr Persönlichkeit und wärst eben das langweilige Riesenbaby.

Dann hätte ich aber meine Ruhe in der Öffentlichkeit.

D+.o4ris\ Lx.


Nein, nein, nein ! Warum glaubst du hier niemanden ? Es geht NICHT um die Größe .

Ich kann auch nicht glauben das man einfach im vorbeigehn ständig beleidigt wird . Selbst wenn mir das nicht passiert , das müßte man manchmal bei anderen beobachtet haben .

Ich lebe mitten im Ruhrgebiet , sind die Leute hier anders ?

EJhema<lige5r RNutze}r (#^565974)


Als Frau vielleicht. Als Mann überhaupt nicht.

Was für ein Blödsinn. Woher nimmst du dieses angebliche Wissen?

Zeig mir eine Ausrede, die ich hier geschrieben habe.

Die Bezeichnung "Ausrede" trifft es wohl nicht ganz.

Egal welche Ratschläge dir hier gegeben werden, du reagierst immer gleich: Das alles wird nichts an deiner Situation ändern und bei deinen Voraussetzungen ist alles hoffnungslos.

Kaum ein Unterschied?...

Das sind niemals 10 cm.

Du hast also keinen Job?

Nein :-|

Ich möchte jetzt nicht fies wirken, aber das wundert mich überhaupt nicht. Nicht bei der Wirkung, die du scheinbar auf dein Umfeld hast.

Wenn dem so ist, dann ist die Existenz meiner sozialen Phobie ja gerechtfertigt.

Such dir einen Therapeuten und gut ist.

Euhemal)igepr *Nutkzer (#565x974)


Du hast 2 Möglichkeiten: Entweder du orientierst dich an den Ratschlägen, die dir gegeben werden und versuchst das beste aus deiner Situation zu machen, oder aber du suchst weiterhin Gründen, warum das alles sinnlos wäre und lässt dich weiterhin von wildfremden Leuten beleidigen.

Deine Entscheidung.

B7or<laxg


Nein, nein, nein ! Warum glaubst du hier niemanden ? Es geht NICHT um die Größe .

Ich denke ja selbst auch, dass es um eine Mischung aus Größe, Männlichkeit und Auftreten geht.

Die ersten beiden Faktoren erwähne ich nur immer wieder, weil sie Grund für das (anscheinend schlechte) Auftreten sind.

Ich kann auch nicht glauben das man einfach im vorbeigehn ständig beleidigt wird . Selbst wenn mir das nicht passiert , das müßte man manchmal bei anderen beobachtet haben .

Ich lebe mitten im Ruhrgebiet , sind die Leute hier anders ?

Bist du denn häufig mit einer Person unterwegs, die dieselben Eigenschaften besitzt wie ich?

Was für ein Blödsinn. Woher nimmst du dieses angebliche Wissen?

Weil Übergewicht unter Männern kaum ein Thema ist. Auch unter Freunden hört man seltener Kritik bezogen auf das hohe Gewicht einer Person als Kritik bezogen auf fehlende Männlichkeit, fehlende Kraft und so weiter. Freundschaftliches Armdrücken ist ja auch verbreiteter als gemeinschaftliches Wiegen.

Die Bezeichnung "Ausrede" trifft es wohl nicht ganz.

Eben! Es sind Gründe.

Egal welche Ratschläge dir hier gegeben werden, du reagierst immer gleich: Das alles wird nichts an deiner Situation ändern und bei deinen Voraussetzungen ist alles hoffnungslos.

Eine Therapie und Kampfsportart werde ich beginnen. Wenn es aber Gründe dafür gibt, dass etwas nicht funktionieren kann warum sollte ich sie dann verschweigen?

Das sind niemals 10 cm.

Doch :)z James Franco ist 1,80m groß und sein Bruder Dave 1,70m.

Also doch ein gewaltiger Unterschied, nicht wahr?

Ich möchte jetzt nicht fies wirken, aber das wundert mich überhaupt nicht. Nicht bei der Wirkung, die du scheinbar auf dein Umfeld hast.

Hauptgrund sind mangelnde Qualifikationen. Sozialphobie, körperliche Einschränkungen etc sind Nebengründe, wegen denen ich derzeit keinem Mist-Job nachgehe. Aber wie gesagt wird sich das bald ändern.

Du hast 2 Möglichkeiten: Entweder du orientierst dich an den Ratschlägen, die dir gegeben werden und versuchst das beste aus deiner Situation zu machen, oder aber du suchst weiterhin Gründen, warum das alles sinnlos wäre und lässt dich weiterhin von wildfremden Leuten beleidigen.

Deine Entscheidung.

Die Entscheidung habe ich bereits getroffen. Deswegen existiert dieses Thema ja auch. Ich suche übrigens keine Gründe. Die Gründe haben mich gefunden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH