» »

Wie geht ihr mit Erniedrigung und Beleidigung um?

A'lpi8x1


Das ist aber eine Glaubensfrage!

Solche Leute GLAUBEN nur, dass sie besser seien. Damit niemand auf die Idee kommt, etwas dagegen zu sagen, greifen sie jeden an, der ihnen in ihren Augen gefährlich werden kann.

Und wie wir alle wissen, hat Glauben NICHTS mit der Realität zu tun!

Das ist doch Unsinn. Die Realität dieser Herrschaften ist ja diese, dass sie durch die Erndidirgung der anderen Menschen sich selber stärken. Das passiert doch schon automatisiert, weils vorgelebt wurde. Nicht weil sie daran glauben.

Das Thema des Frederstellers ist dieses, dass er der Meinung ist, dass er aus welchen Gründen auch immer, schlechter ist als andere. Die Anderen haben auch ein glückliches Leben, es gelingt denen auch viel mehr usw. Er muss die sicht ändern und die Meinung zu ihm von sich selbst abhängig machen.

Flotte sprüche wie Zustimmung wird nicht funken... wiel für die oben genannten ist dies nur tatäschliche Zustimmung.

ZhabrFiskie Pxoint


Flotte sprüche wie Zustimmung wird nicht funken... wie für die oben genannten ist dies nur tatäschliche Zustimmung.

Zumindest bei mir hat es sehr gut funktioniert. Der Schmerz der Erniedrigung beseitigt.

Wobei "flotte Sprüche" mein ich ja auch nicht. Das bringt dann wirklich wenig.

Ich red hier von tiefester (gespielter?!) Traurigkeit.

Zxim


Was war konkret die letzte Attacke und wie ist sie verlaufen?

Vor ein paar Tagen kam mir ein Pärchen entgegen und der Mann deutete auf mich und meinte "...so ein Opfer hier zum Beispiel" woraufhin seine Freundin soetwas wie "Ach lass den doch." antwortete. Einfach Abends im vorbeigehen als ich die Straße an einer Ampel überquert habe.

Borlag

hm. Was ist passiert?

Aus meiner Sicht eigentlich nix.

Jemand hat blöd geredet.

Das machen die meisten Leute andauernd..........

Ich würde vermutlich die Bemerkung kaum wahrnehmen oder auch nicht auf mich beziehen.

Und wenn, würde ich mich vermutlich kurz wundern und wär mir vermutlich egal.

Oder ich würd aufs nächste Klo gehn und schauen, ob ich wo bekleckert bin ;-)

Wie gesagt.

Es ist nichts passiert.

Niemand wurde verletzt.

Eine andere Sicht:

Hundert Leute kommen einem entgegen und sagen nichts.

Ein einziger nuschelt irgendeinen Scheiss, ist vielleicht auch noch angesoffen, bekifft oder beides.

Und auf diesen Trottel soll ich dann hören?

Hab ich sonst niemanden, der mit mir redet?

Und wenn ich mir einen Wellensittich kaufe.

Na echt.

BTorl@ag


Ich rede hier von "hardcore-ironie". :-)

Wenn mich jemand beleidigt, nehme ich seine Worte und stimme ihm zu.

Wenn ich jemandem Antworte; " Ja, du hast recht! Ich bin ein hässliches Loser-Opfer. Schlimm nicht?".

Der ist dann so perplex und weiss gar nicht mehr was machen. Das kannst dann so stehen lassen oder drauf aufbauen.

Das gute dabei ist, dass du mit dieser Art wenig gefahr läufst in einen körperlichen Konflikt zu geraten.

War halt damals mein Weg aus dem Mist herauszukommen.. muss nicht deiner sein.

Man könnte auch noch fragen: "Kannst du mir nicht helfen, so (toll) zu werden wie du?"

Ich werde das beim nächsten Mal so ausprobieren. Ich kann die Antwort "Nein, dir kann keiner helfen." schon hören :-|

Mal schauen ob die so schlagfertig sind.

Das ist doch Unsinn. Die Realität dieser Herrschaften ist ja diese, dass sie durch die Erndidirgung der anderen Menschen sich selber stärken. Das passiert doch schon automatisiert, weils vorgelebt wurde. Nicht weil sie daran glauben.

Das Thema des Frederstellers ist dieses, dass er der Meinung ist, dass er aus welchen Gründen auch immer, schlechter ist als andere. Die Anderen haben auch ein glückliches Leben, es gelingt denen auch viel mehr usw. Er muss die sicht ändern und die Meinung zu ihm von sich selbst abhängig machen.

Aber eine Meinung über sich selbst kann man doch nur durch Vergleiche zu anderen aufbauen. Wenn jegliche Referenz fehlt kann man auch nichts beurteilen.

Wobei "flotte Sprüche" mein ich ja auch nicht. Das bringt dann wirklich wenig.

Ich red hier von tiefester (gespielter?!) Traurigkeit.

Erreichen diese Leute dann nicht genau das, was sie wünschen? Unterdrückung?

hm. Was ist passiert?

Aus meiner Sicht eigentlich nix.

Jemand hat blöd geredet.

Das machen die meisten Leute andauernd..........

Ich würde vermutlich die Bemerkung kaum wahrnehmen oder auch nicht auf mich beziehen.

Und wenn, würde ich mich vermutlich kurz wundern und wär mir vermutlich egal.

Oder ich würd aufs nächste Klo gehn und schauen, ob ich wo bekleckert bin ;-)

Wie gesagt.

Es ist nichts passiert.

Niemand wurde verletzt.

Eine andere Sicht:

Hundert Leute kommen einem entgegen und sagen nichts.

Ein einziger nuschelt irgendeinen Scheiss, ist vielleicht auch noch angesoffen, bekifft oder beides.

Und auf diesen Trottel soll ich dann hören?

Hab ich sonst niemanden, der mit mir redet?

Und wenn ich mir einen Wellensittich kaufe.

Na echt.

Ein Angriff und eine Verletzung muss nicht immer körperlich sein, sondern auch seelisch. Vorallem fehlt auch der Ausgleich:

Hätte ich 10 Leute, die etwas Gutes über mich sagen und 2 die (grundlos) meinen mich zu beschimpfen könnte ich das aushalten. Bei mir ist das Verhältnis nicht nur umgekehrt sondern 0 zu 10.

Und wenn jemand auf mich zeigt ist die Bemerkung auf mich bezogen.

Zxabris5kie Poxint


Wobei "flotte Sprüche" mein ich ja auch nicht. Das bringt dann wirklich wenig.

Ich red hier von tiefester (gespielter?!) Traurigkeit.

Erreichen diese Leute dann nicht genau das, was sie wünschen? Unterdrückung?


Was diese Leute erreichen spielt zuerstmal kein Rolle!

Einzig und allein wichtig ist, dass Du aus dieser Angst, Unsicherheit und Lethargie in solchen Situationen raus kommst.

Hatte kein Selbstvetrauen und grosse Angst vor einer körperlichen Auseinandersetzung (Hab ich immer noch).

Wenn Du mit Trauer und völlig (gespielter) naiver Neuiger, solchen Menschen gegenüber trittst, sind die verunsichert. Ihre zwei Rädchen im Kopf drehen sich.. merken irgendwas ist komisch (ohne agressiv zu werden).. kommen aber nicht drauf was. In dem Moment hast schon gewonnen! Das ganze hab ich dann oft bis auf die Spitze getrieben und sogar gefragt ob wir nicht zusammen was trinken gehen wollen. Oder am Weekend was zusammen unternehmen. Da kamen teils dann ganz schräge Situationen dabei raus.

Wie gesagt.. war mein Weg.. aus einem Trauerspiel wurde ein Spiel. Hat mir jedenfalls sehr geholfen.

Die "normalen" Wege das Selbstvertrauen z.b. durch Sport aufzubauen wurden ja schon genannt.


D>.orixs L.


Man könnte auch noch fragen: "Kannst du mir nicht helfen, so (toll) zu werden wie du?"

Ich werde das beim nächsten Mal so ausprobieren. Ich kann die Antwort "Nein, dir kann keiner helfen." schon hören :-|

Mal schauen ob die so schlagfertig sind.

Du mußt dabei lächeln und denjenigen ansehen ;-D

Wann hast du Therapie ?

D$.#ori(sz xL.


Schlurfst du eigentlich des Weges ?

BZor:lag


Was diese Leute erreichen spielt zuerstmal kein Rolle!

Einzig und allein wichtig ist, dass Du aus dieser Angst, Unsicherheit und Lethargie in solchen Situationen raus kommst.

Hatte kein Selbstvetrauen und grosse Angst vor einer körperlichen Auseinandersetzung (Hab ich immer noch).

Wenn Du mit Trauer und völlig (gespielter) naiver Neuiger, solchen Menschen gegenüber trittst, sind die verunsichert. Ihre zwei Rädchen im Kopf drehen sich.. merken irgendwas ist komisch (ohne agressiv zu werden).. kommen aber nicht drauf was. In dem Moment hast schon gewonnen! Das ganze hab ich dann oft bis auf die Spitze getrieben und sogar gefragt ob wir nicht zusammen was trinken gehen wollen. Oder am Weekend was zusammen unternehmen. Da kamen teils dann ganz schräge Situationen dabei raus.

Wie gesagt.. war mein Weg.. aus einem Trauerspiel wurde ein Spiel. Hat mir jedenfalls sehr geholfen.

Die "normalen" Wege das Selbstvertrauen z.b. durch Sport aufzubauen wurden ja schon genannt.

Also wenn es dir wirklich geholfen hat dann werde ich es auch ausprobieren!

Du mußt dabei lächeln und denjenigen ansehen ;-D

Wie gesagt wird ein ehrliches Lächeln wohl mehr als schwer in einer solchen Situation.

Wann hast du Therapie ?

In 4 Monaten

Schlurfst du eigentlich des Weges ?

Ich denke ich gehe ganz normal.

E\hemaliyger9 Nutz5er+ (#565x974)


Martin Freeman ist übrigens auch nur 1,69. Hängt also doch nicht alles von der Größe ab.

Bko-rlxag


Martin Freeman ist übrigens auch nur 1,69. Hängt also doch nicht alles von der Größe ab.

Und spielt einen Hobbit, der mit Zwergen auf Reisen geht...

Zxim


Und spielt einen Hobbit, der mit Zwergen auf Reisen geht...

die schriftlichen Ratschläge schmetterst du ja schon gekonnt ab, genauso müsstest du es mit den diversen blöden Bemerkungen machen ;-D

BIor+laxg


die schriftlichen Ratschläge schmetterst du ja schon gekonnt ab, genauso müsstest du es mit den diversen blöden Bemerkungen machen ;-D

Seien wir mal ehrlich: Der Beitrag von Swanlake sollte auch nichts anderes als eine blöde Bemerkung sein..

s8enDsibedlhmaxn


Jemand hat blöd geredet.

Ich halte für deine Situation das Ignorieren und Schweigen die tatsächlich beste Variante, Mit Ignorieren triffst du dümmliche Schwafler am Unangenehmsten. Überlasse ihnen ihren Wortmüll.

B[orlcaxg


Ich halte für deine Situation das Ignorieren und Schweigen die tatsächlich beste Variante, Mit Ignorieren triffst du dümmliche Schwafler am Unangenehmsten. Überlasse ihnen ihren Wortmüll.

Und damit jeglichen Stolz über Bord werfen?

Ich denke da liegt der Konflikt. Ich möchte nicht alles schweigend einstecken. Ich möchte etwas sein, was ich nicht sein kann: Ein Mann mit Selbstwert.

EAhemalig1er NuBtzer H(#565t974x)


Und spielt einen Hobbit, der mit Zwergen auf Reisen geht...

Nicht nur! Er ist ein grandioser Schauspieler, der sich wegen seiner Größe nicht einkriegen lässt und sie sogar zu seinem Vorteil nutzen kann.

Seien wir mal ehrlich: Der Beitrag von Swanlake sollte auch nichts anderes als eine blöde Bemerkung sein..

Nein, sollte er nicht. Ich mache mich grundsätzlich nicht über andere lustig, es sei denn, sie haben es verdient.

Aber vielleicht ist das ein Teil des Problemes. Du fasst vieles als Beleidigung auf bzw. beziehst es auf dich, obwohl es möglicherweise gar nicht so gemeint war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH