» »

Therapeuten wechseln?

d'a*nae87


Ne ne, du solltest unabhängig davon hingehen. Du nimmst dir nämlich schlicht die Chance eine positive Erfahrung zu machen wenn du ausweichst. @:)

EZhemalpiger ZNutzer (N#57806x9)


Na ja. Es ist so: Ich habe vor einigen Wochen eine Überweisung hingebracht, als es mir sehr schlecht ging. Aber es kam anders als gedacht und ich habe mich seitdem nicht mehr dort gemeldet - aus verschiedenen Gründen.

Jetzt einfach eine Schwester zu besuchen kommt ev. ein bisschen merkwürdig. Besonders wenn ich nichts zu dem "Vorfall" sage. |-o

d6anasex87


Das ist wahr. Aber dann schiebs nicht zu lange auf. ;-)

E`hae]maligMer Ncutzer |(#q57@806"9)


Ich versuchs. Ich habe mir gedacht, dass ich das kurz kläre und meine Bezugsschwester später extra besuche.

E!hemaliger% wNutzer (#57x8069)


Übrigens hat mir die Psychologin, der ich gestern geschrieben habe, einen Termin für in ca. 2 Wochen angeboten. Irgendwie geht das sehr schnell und ich weiß nicht, ob es nicht zu dreist ist, am selben Tag zwei Termine bei unterschiedlichen Therapeuten zu haben. Und ob das überhaupt möglich wäre. ":/

dNanka!e87


Na, ob das mglich wäre, so zeittechnisch weiß ich auch nicht. Die Frage wäre eher ob das gut wäre und da würde ich zu "Nein" tendieren. Da hast du keine Zeit was sacken zu lassen und nachzufühlen. Aber vielleicht hat die ja auch noch was in drei Wochen oder du verschiebst den anderen Termin oder so.

S/un#floHwer_x73


Ich würde das mit den zwei Terminen am selben Tag nicht machen. Wie danae schreibt: Du hast keine Zeit, etwas sacken zu lassen, Eindrücke zu verarbeiten. Lieber etwas entzerren!

EDhemaligPer Nu!tzer (#5x78069)


Ja, das hat sie. Zeittechnisch wäre es nicht nur möglich, sondern sogar günstig.

Ich frage mich eher, ob es Kassentechnisch möglich wäre, falls sie keine Wahlpsychologin wäre.

EzhemalEiger Nutz!er (#5780x69)


Gut, dann werde ich den Termin etwas nach hinten verschieben.

dManaex87


Im Zweifelsfalle wechselst du ja dann die Therapeutin und da geht das bestimmt irgendwie. Aber da würfe ich einfach bei der Kasse nachfragen, die müssen ihre Prozedere ja kennen.

E~hemealige*r Nu9tzer (#57g80x69)


Ich bin mir ja nicht ganz sicher ob ich wechseln will bzw. ob ich zu ihr wechseln will. ":/

Irgendwie ist das gerade alles sehr verwirrend.

S:unfloKwerx_73


Dann mach' ein erstes Gespräch und sieh dann weiter. Und für den Rest frag' wirlich einfach bei der Kasse nach, wie das geregelt ist. Da Du scheinbar nicht aus D kommst, ist es schwierig, Genaueres zu sagen.

EIhem/aligevr SNutzedr (I#578069x)


Ja, das klingt vernünftig. Ich werde vor und nach dem Termin genügend Zeit lassen, um nachzudenken.

Vielleicht kontaktiere ich trotzdem noch die mir empfohlen Therapeuten. Sofern jemand dabei ist, der für mich passen würde.

Ich mache mir nur ein bisschen Sorgen, dass ich erst dann mit einer Entscheidung zufrieden sein kann, wenn ich alle möglichen Therapeuten abgeklappert habe. Das sähe mir ähnlich. %-|

Sgunflwownerx_73


Dann ist es halt so. Ist ja auch eine nicht ganz unwichtige Entscheidung. Kann ja auch sein, dass Du zwischendurch merkst, einen Volltreffer gelandet zu haben.

EHhemalBige8r NutzDer3 (#578069x)


Ich befürchte, dass mir dieser Perfektionismus in dem Fall ev. mehr Schaden als Nützen könnte. Den perfekten Therapeuten gibt es nicht und wenn es blöd läuft, dann verschwende ich wertvolle Zeit damit, einem Ideal nachzulaufen. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH