» »

Keine wirkliche Persönlichkeit

rZandomQ_daxwg hat die Diskussion gestartet


Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für den langen Text. Ich muss aber einfach loswerden was ich über die Jahre in mich hereingefressen habe. Wenn ihr wollt könnt ihr auch gerne prinzipiell etwas darüber schreiben, wie man sich am besten eine eigene Persönlichkeit aneignet, ohne den Text gelesen zu haben.

Ich bin im Zwiespalt was meine Persönlichkeit(en) anbetrifft. Mit 15 bin ich aus dem Land gezogen, das eins mal meine Heimat war, um nach Deutschland zu ziehen. Ich musste mich umstellen, anpassen und ganz von vorne anfangen, und das Anfangs ohne Erfolg.

Seitdem habe ich Schwierigkeiten damit, mir eine Persönlichkeit "anzueignen". Während viele Leute durch ihr soziales Umfeld automatisch in eine Rolle schlüpfen weiss ich nie so ganz, wie ich mich eigentlich langfristig verhalten soll. Eine Seite sagt mir, ich soll ein wenig frech sein (weil es viele in meinem Umfeld sind), andererseits soll ich ein immer lieber Mensch sein (der ich ehrlich gesagt mal war und nicht mehr ganz bin weil in Deutschland die zu freundliche Art oftmals als Schwäche angesehen wird) und dann will ich anders sein als die anderen und mein eigenes Ding machen. Ich fühle mich einfach manchmal verloren in dieser Welt und weiss nicht woran ich halten soll. Unter Leuten bin ich an einem Tag überfreundlich, am anderen bin ich ein wenig verschlossen, an anderen sehr offen und manchmal auch irgendwie nervenraubend. Wie machen es nur alle, dass sie jeden Tag dieselben sein können? Wie eignet man sich eine Persönlichkeit an wenn man darin nicht hereingewachsen ist?

Mir kommt mein Altag nur noch wie ein Kampf mit mir selbst vor und ich weiss manchmal einfach nicht wie ich mich verhalten soll. Die eigene Persönlichkeit zeichnet sich durch Charakterzüge, Körperhaltung, Stimme und vielem mehr aus, die man nicht einfach so an sich herbeizaubern kann. Ich will einfach nicht mehr derjenige sein, der von anderen missverstanden wird.

Ich habe bisher noch niemanden dieses Thema ansprechen sehen/hören und wollte einfach mal fragen ob es irgend allgemeine Tipps gibt, sich eine starke bzw. zumindest einzigartige Persönlichkeit anzueignen? Es gibt schon positive Eigenschaften an mir, die sich aber meist auf mich selbst beziehen und daher nicht als Charakterzüge äußern (eine gewisse Kreativität und Perfektionismus, eine gewisse Verrücktheit die aber nur in Maßen von Leuten angesehen ist und noch ein paar andere Dinge). Als mittlerer Bruder war ich auch nie wirklich jemand mit großer Eigeninitiative. Ich wurde mehr oder weniger so erzogen, dass alles an Charakter den ich als Fortschritt an mir angesehen habe von meinen Brüdern in den Dreck gezogen wurde. Mein kleiner Bruder hinderte mich daran im geistigen Sinne erwachsen zu werden (natürlich nicht so übertrieben aber schon sehr arg) weil er mich immer auslachte und mein großer Bruder und meine Eltern hörten mir bei Diskussionen weniger zu, weil ich nun mal nicht so viel Lebenserfahrung wie sie hatte. (Übrigens kann man das Thema Persönlichkeit auch auf meinen Schreibstil in Whatsapp z.B. übertragen. Mal ist er so, mal so. Nur bin ich immer sehr unsicher welche Smileys usw. ich benutzen soll. Manche sehen das jetzt vielleicht als weniger wichtig an aber Whatsapp ist nun mal ein weiteres Medium mit dem man mit anderen kommuniziert).

Ich wäre euch sehr dankbar über ein paar Tipps/eigene Erfahrungen diesbezüglich. Vielen Dank im Voraus und schöne Ferien @:) !

Antworten
E0hemalinger Nutzjer (#57=80x69)


Der Text liest sich sehr kompliziert und auch sehr verkopft.

Niemand eignet sich eine eigene Persönlichkeit an, sondern man ist einfach wie man ist - grob gesagt.

Insofern liegt das Problem nicht darin, dass du keine eigene Persönlichkeit hast, sondern dass du dich noch nicht selbst gefunden hast. Und möglicherweise auch daran, dass du es anderen gerne rechtmachen willst.

Aber die eigentlich Frage ist doch, wie du sein willst.

rLandCom_Adawg


@ Antfortas

Tut mir leid mit der wirren Schreibweise. Manchmal kann ich mich nicht richtig ausdrücken wenn ich im Stress bin (Prüfungen). Naja, was du schreibst ist leicht gesagt. Die Persönlichkeit ist ja nur zum Bruchteil das womit man geboren ist, der andere Teil ist eine Kreation deines sozialen Umfeldes. Du bist quasi das Produkt aus dem, was andere aus dir gemacht haben, und ich hatte eben immer nur kurzfristig einen festen sozialen Freundeskreis der mich so akzeptiert hat wie ich bin. Das ließ mich zweifeln und immer an meinem Charakter rumprobieren, aber eine feste "Rolle" wurde mir nie zugeordnet (z.B. das alpha-Männchen, etc, was auch immer). Die Sache ist, wenn man so wird wie man es selber will schaut dich dein Umfeld komisch an, weil du dich ganz plötzlich veränderst. Solche Veränderungen sind irgendwie nicht gerne gesehen und die Leute distanzieren sich von einem. Das sind zumindest meine Beobachtungen. Wie kann man sich also verändern ohne von deinem Umfeld dumm angesehen zu werden? Danke für die Antwort und LG.

E^hemalbigerH NutzHer (#5744x13)


Ich glaube du hast ganz falsche Erwartungen an dein soziales Umfeld und nimmst es ziemlich verzerrt wahr. Der Umzug hat dir nicht gut getan und daran knabberst du weiterhin. Warst du vor deinem Umzug auch so fixiert auf die vermeindliche soziale Wahrnehmung?

M.aPnJn042


Erster Satz:

Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für den langen Text.

Merkst du was?

Fang an dich selber zu lieben und dich als den wichtigsten Menschen in deinem Leben zu betrachten. Dann mußt du dich auch nicht gleich mit deinem ersten Satz entschuldigen, sondern kannst schreiben in meinem Leben ist etwas so und so und dazu hätte ich gerne einen Rat von euch.

Wenn ich jetzt schreibe, dass man sich selber lieben soll, dann soll das nicht heißen, dass man jetzt ein narzisstisches Ars..... werden soll, das ständig vor dem Spiegel steht und sich selber bewundert oder sich bei jeder Diskussion in den Vordergrund stellen muß, sondern, dass man sich seines Wertes bewußt wird und aus diesem Bewußtsein heraus handeln kann. Ich kann ja nur anderen Menschen etwas geben, wenn ich etwas habe. Also muß ich zuerst mal dafür sorgen, dass ich etwas habe. Wenn ich jetzt immer schaue, was andere Menschen von mir halten könnten, dann komme ich nicht dazu Selbstbewußtsein aufzubauen.

rTanbdoLm_wdawg


@ Suppenfleisch

@ Mann042

Naja es ist lange nicht mehr so stark wie früher und ich habe auch gelernt mich selbst zu lieben. Um ehrlich zu sein bin ich zu sehr auf mich selbst fixiert und kann schon gar nicht mehr an anderes denken.

Aber das eigentliche Problem ist, dass ich so viele Menschen beobachte die so eine tolle Persönlichkeit haben. Ich fühle mich bei ihnen einfach minderwärtig weil ich nicht so viel Charm (z.B.) zu bieten habe. Ich wäre gerne ein Mensch, mit dem man gerne etwas unternimmt und gerne sieht. Ich bin aber eher einer, mit dem man ab und zu mal was machen kann. Ich analysiere zu sehr andere Menschen und ihr Verhalten. Mir ist eben aufgefallen dass Menschen mit starkem Charakter am meisten gemocht werden. Vielleicht sind das aber auch Dinge die man nicht einfach an sich ändern muss und hinnehmen muss :-(

E2hemal^igerZ Nutzqer @(#574x413)


Menschen haben keinen "starken" oder "schwachen" Charakter sondern einfach nur einen Charakter. Die Sache ist was du draus machst. Menschen mögen es wenn man locker und freundlich auf sie eingeht und mit ihnen interagiert. Dir selbst mag das nicht so stark auffallen, aber Leute die sich bedeckt halten und schweigsam die Lage analysieren wirken oft etwas unangenehm.

Deine nonverbale Ausstrahlung hat großen Anteil daran wie sich Menschen dir gegenüber verhalten.

E2heQmaliJger oNutYzer ({#57806x9)


Ich denke auch, dass die Frequenz von Treffen und die eigene Persönlichkeit nur einen geringen Teil davon ausmachen, ob man bei anderen beliebt ist. Wichtig ist die soziale Kompetenz.

Naja, was du schreibst ist leicht gesagt. Die Persönlichkeit ist ja nur zum Bruchteil das womit man geboren ist, der andere Teil ist eine Kreation deines sozialen Umfeldes. Du bist quasi das Produkt aus dem, was andere aus dir gemacht haben, und ich hatte eben immer nur kurzfristig einen festen sozialen Freundeskreis der mich so akzeptiert hat wie ich bin.

Natürlich hängt auch viel von dem Umfeld, in dem man groß wurde, ab. Im Erwachsenenalter haben andere Menschen kaum mehr einen wirklich großen Einfluss auf die Persönlichkeit. Vor allem nicht in kleinen Grüppchen.

Das ließ mich zweifeln und immer an meinem Charakter rumprobieren, aber eine feste "Rolle" wurde mir nie zugeordnet (z.B. das alpha-Männchen, etc, was auch immer).

Diese Rolle bekommt man nicht von jemanden zugeteilt, das entwickelt sich aus den Persönlichkeitsmerkmalen der Mitglieder des Freundeskreises und wie sie zusammen harmonieren.

Die Sache ist, wenn man so wird wie man es selber will schaut dich dein Umfeld komisch an, weil du dich ganz plötzlich veränderst. Solche Veränderungen sind irgendwie nicht gerne gesehen und die Leute distanzieren sich von einem. Das sind zumindest meine Beobachtungen. Wie kann man sich also verändern ohne von deinem Umfeld dumm angesehen zu werden?

Wen juckt es, was dein Umfeld denkt? So wie ich das sehe, verstellst du dich anderer Menschen Willen und bist neidisch auf andere, denen du mehr Erfolg im sozialen Bereich zuschreibst.

Wir alle haben Vorbilder, denen wir nacheifern. Wenn Neid eine Rolle spielt, sollte man allerdings prüfen, was im eigenen Leben fehlt.

Es gibt eben auch Dinge, die man nicht wirklich ändern, sondern nur verbessern kann. Und dafür zu gibt es auch Gründe.

Hör auf dich zu verstellen. Weder für andere, noch für dich selbst. Wenn du gerne anders wärst, dann entwickle dich zu diesem Menschen. So weit es eben möglich ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH