» »

Zeitmanagement in der Therapiestunde

Frlyin&g withouxt wings


Nein, bisher habe ich eben gar nicht das Gefühl, dass das irgendetwas bringen könnte. Allerdings denke ich mir, dass man sich vielleicht auch erst aneinander gewöhnen muss und dass ich mich vielleicht auch noch mit dem Gedanken anfreunden muss, wechseln zu müssen.

Ich fühle mich nun mal super wohl am PSZ und dadurch vergleiche ich natürlich immer alles damit und ich glaube etwas adäquates zu finden, wird super schwierig, bzw. kaum möglich sein.

Allerdings hatten wir jetzt auch zwei Stunden zusammen und ich glaube, mir fehlt da einfach die Empathie. Sie ist ein bisschen wie ein Roboter. Stellt nur ihre Fragen und geht gar nicht auf mich ein...

Allerdings kann man das im Rahmen der Diagnostik vielleicht auch nicht...?

FolZying wit%hout wxings


Ich weiß nicht, was ich machen soll.

Ich weiß es einfach nicht.

Einerseits denke ich mir: Jetzt ist die ideale Gelegenheit. Ob die Uni derzeit läuft oder nicht, ist noch für 2,5 Wochen völlig egal. Ich könnte am PSZ das Abschlussgespräch führen und danach an die PIA wechseln. Es könnte mich danach ein paar Tage völlig raus hauen - und das wird es auch - und das wäre komplett egal. Ich müsste nicht mal in die Uni gehen, wenn es eben nicht geht.

Und andererseits denke ich mir: Das kann nicht das Argument sein. Wenn ich mit den Leuten an der PIA nicht klar komme, dann ist das so.

Und dann macht es auch keinen Sinn, sich das schön zu reden.

Und dann stellt sich da noch die Frage: Wie wählerisch darf man sein? Kann ich nach 9 Monaten Wartezeit beschließen, dass ich nochmal von vorne anfange zu suchen, nochmal ewig lange warte und damit noch viel länger als geplant am PSZ bleibe? Obwohl ich erstmal bleiben dürfte, das habe ich schon abgeklärt.

Es gibt wenige Menschen im realen Leben, die davon wissen. Und ausgerechnet jetzt versinkt dieser Mensch, den ich dazu gern befragen würde in Arbeit und es ist super schwierig, ihn überhaupt nur mal ans Telefon zu bekommen und dann heißt es: Sorry, aber ich habe gerade echt keinen Kopf dafür.

Und ich verstehe das irgendwo. Ich weiß wie das ist, wenn man am liebsten mit keinem ein Wort sprechen würde, um nicht aus der Arbeit geworfen zu werden.

Aber ich brauche nicht in ein paar Wochen ein Ohr. Sondern jetzt.

EQhemali)ger Nu>tzerK (#5X78069x)


Ja, das ist eine schwierige Entscheidung. Könntest du denn im PSZ bleiben, wenn du dich gegen die Therapeutin von der PIA entscheidest?

F"lying \withoubt wingxs


Ja könnte ich.

Aber begeistert wären die nicht und eine Dauerlösung ist es definitiv nicht.

Die Frage ist, ob ich mich erkundigen sollte, ob ich noch jemand anderen von der pia ausprobieren kann...

Oder ob die mich dann sofort von ihrer Liste schmeißen. Also flexibel sind die da ja nicht...

E}hemaligerf Nutyzert (#5780$69x)


Was hältst du davon, wenn du einfach direkt ansprichst, dass du dich in der Therapie nicht so wohlfühlst? Wenn sis halbwegs kompetent sind, werden sie dich dann auch nicht direkt von der Liste werfen.

F}lying- witbhout wxings


Das habe ich mir auch schon überlegt, vielleicht mache ich das morgen.

Gestern hatte ich noch Kontakt mit dem Psychiater vom PSZ, wobei es eigentlich mehr um das Konsil ging, das ich dann von ihm brauche, und habe gleich mal geschickt mit verpackt, dass ich mich an der PIA nicht so wohl fühle und ihn gefragt, ob er noch andere Ideen hat. Da kam dann leider auch nicht mehr viel - ich hatte mir so gedacht, ich warte seine Antwort noch ab.

Allerdings kann ich nicht tagelang auf eine Antwort warten, die eventuell nie geschrieben wird. Ich weiß ja nicht, was er macht. Ob er noch nachdenkt, recherchiert, herum telefoniert, sich fragt, was die nervige Patientin schon wieder von ihm will - keine Ahnung. Ich weiß ja nicht mal, ob ich in

Problem ist halt, wenn das mit der PIA alles nicht klappt - und an sich sind Psychotherapeuten ja ziemlich überflutet, die müssen sich da nicht mit einem Einzelschicksal auseinander setzen - stehe ich wieder bei Null.

FKlyPin4g wiNthoput winxgs


Oh... er hat einen Satz verschluckt...

Da sollte stehen: Ich weiß ja nicht mal, ob ich in der Position bin, solche Mails zu verschicken...

Keine Ahnung, vielleicht war es auch zu unhöflich...

So - ich schreibe morgen Klausur...

Muss ich erwähnen, dass ich derzeit überhaupt keinen Kopf für den Stoff habe...?

E.hemali2ger NAut-zer (#5~78069x)


Ich finde es gut, dass du gleich so offen warst und nach anderen Optionen gefragt hast. :)

Aber wie wäre es, wenn du die Suche selbst in die Hand nimmst?

Natürlich müsstest du da bei 0 anfangen. Andererseits ist es auch fraglich, wie viel eine Therapie bei einer Therapeutin bringt, bei der man sich nicht wirklich wohlfühlt.

FGlying wNit<hout6 wxings


Aber wie wäre es, wenn du die Suche selbst in die Hand nimmst?

Vielleicht sollte ich das tun...

Aber wie fängt man so etwas an? Okay – Liste besorgen und Therapeuten abtelefonieren. Das Problem ist, dass ich im Moment echt froh bin, wenn ich den Alltag irgendwie geregelt bekomme und dazu noch die Bude halbwegs in Schuss halte.

Ich bin auch mittlerweile so verwirrt von dem, was hier in den letzten Wochen passiert ist.

Ich bin einfach müde. Eigentlich soll ich bis Freitag zusammen fassen, wo ich denn mein Problem sehe. Und im Moment weiß ich es irgendwie gar nicht mehr. Ich bin einfach unendlich müde und alles andere um mich herum ist mir irgendwie egal. Selbst die Uni ist mir derzeit egal und ich hätte nicht gedacht, dass das jemals so sein könnte.

Ich war heute Nachmittag eigentlich mit einer Freundin verabredet. Sie ist eine der ganz wenigen, die von Anfang an alles mitbekommen hat. Eigentlich sogar die Einzige. Und nachdem ich mich nach der Uni bemüht habe trotz Unwetter schnell weg zu kommen, meinte sie dann, dass sie doch ein bisschen viel Stress dafür hat, sich mit mir zu treffen.

Ich weiß, die meinen das alle nicht böse. Aber das ist einfach eine beschissene Situation gerade und das so gar keiner erreichbar ist, hilft mir nun so gar nicht.

E]hemalZiger N/utzeZr (#57x8069)


Ich würde auch ein bisschen im Internet nachforschen. Vielleicht auch gerade spezifisch nach Therapeuten suchen, die zu deinen Ansprüchen/deinem Problem am besten passen. (Therapieart, Schwerpunkte, Geschlecht, Ort, Kosten,...).

Ich persönlich finde es auch hilfreich zu sehen, wie sich die Therapeuten online präsentieren und von ihrer Arbeit schreiben. Ein Therapeut der eher spirituell oder esoterisch veranlagt ist, wäre für mich persönlich zum Beispiel überhaupt nichts.

Ich würde dann Freitag einfach ansprechen, wie du dich in der letzten Zeit fühlst.

Ja, das ist blöd. Sie meint es sicher nicht böse und hat im Moment vermutlich so viel um den Kopf, dass sie vielleicht gar nicht merkt, dass es dir nicht so gut geht.

Vielleicht könntest du sie ja um ein Telefonat fragen? Das nimmt weniger Zeit in Anspruch und trotzdem besteht ein gewisser Kontakt.

F/lyin g withpout wxings


Ich habe ja schon letzten Freitag versucht anzusprechen, dass es im Moment einfach alles grad ein bisschen schwierig ist. Das ist vielleicht auch für sie nicht ganz einfach, dass der Wechsel gerade in eine Zeit fällt, in der es mir sowieso schon eher nicht so gut geht. Allerdings hat sie sich letzte Woche überhaupt nicht genötig gefühlt, mal ein bisschen darauf einzugehen. Da habe ich mich jetzt schon nicht ganz so ernst genommen gefühlt.

Das mit dem Telefonat habe ich mir auch schon gedacht und auch schon umgesetzt. Und auch da hieß es: "Sorry Flying, ich habe gerade echt keinen Kopf für Dich. Vielleicht im Juli wieder. Und am Ende kann ich Dir sowieso nicht helfen." :°(

ENhemalFi4gerI Nu^tzerx (#Y57806x9)


Dann würde ich auch das konkret einfordern. Immerhin wird sie dafür bezahlt, also sollte sie auch auf dich eingehen.

Oh, das ist natürlich sehr Schade. :/

F,lyirng /withoutx wings


Ich habe noch mal eine Frage:

Wie läuft denn das mit so einem Konsil?

Ich habe am Mittwoch den Termin beim Psychiater und der würde das ja ausfüllen. Das hat er mir schon gesagt und dürfte damit auch keine Probleme geben.

Gibt der mir den Zettel dann wieder mit oder leitet der den an die entsprechenden Stellen weiter? Und kann er das Konsil überhaupt ausfüllen, wenn ich immer noch nicht weiß, ob ich das an der PIA machen will.

Freitag ist der letzte Termin von den probatorischen Sitzungen und ich würde da noch einmal hingehen und schauen, was passiert. Die Therapeutin hat bis dahin mit der PSZ - Therapeutin gesprochen und vielleicht werden die Dinge dann klarer und es klappt doch noch mit uns.

Aber das weiß ich Mittwoch noch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH