» »

ich bin so (lebens?)müde...

Alias 716970


Ich glaube, es gibt viele Arten von "brauchen".

Wenn eine schwangere Frau zu ihrem Mann:"wir brauchen dich" sagen, dann ist damit sicher keine Abhängigkeit gemeint, sondern sie will damit ihre Liebe ausdrücken und dass das Kind einen Vater braucht. Eben, dass man zusammen gehört.

Beängstigend finde ich, wenn jemand sagt:"ich brauche dich, ohne dich kann ich nicht leben"

Sowas macht mir persönlich Angst. Denn vom Gefühl her ist man abhängig von dem anderen, aufgeschmissen ohne ihn.

Dafür bin ich dann doch wieder zu selbständig. Trotzdem "hänge" ich sehr an meinen Freunden und möchte nicht ohne sie sein. Aber man kann niemanden zwingen und manchmal merkt man erst nach einem Abschied, dass etwas doch nicht ganz so gut war, wie es schien. Für einen selbst meine ich.

Ist das irgendwie verständlich?

Alias 716970


Jetzt bin ich mir ziemlich sicher, dass unsere Freundschaft vorbei ist. Vor über einer Woche habe ich sein Mail an mich beantwortet. Eine Antwort? Fehlanzeige. Aber seine Worte in der ersten Mail lasen sich ja schon wie Abschied. Dieses schwulstige, dass wir immer ein Platz in seinem Herzen haben. Ich kann das einfach immer noch nicht ernstnehmen. Es fühlt sich immer noch so an, als wollte er nur sein schlechtes Gewissen reinwaschen. Warum kann er nicht einfach ehrlich sein und das Ende einläuten? Warum ist er so feige? Oder ist es Desinteresse?

Ist denn selbst das noch zu viel verlangt, dass er endlich mal mit der Sprache rausrückt??

T,his Twil>ight @Gard exn


Wieso muss es denn endgültig sein? Vlt will er sich ne Hintertür offenhalten? Wenn du ein endgültiges Enge willst, musst du es wohl setzen. Ansonsten lass es doch einfach offen stehen. Mal zum Geburtstag/Feiertag ne sms...

Alias 716970


Eine Hintertür wofür?

M>onikxa65


Warum kann er nicht einfach ehrlich sein und das Ende einläuten? Warum ist er so feige? Oder ist es Desinteresse?

Ist denn selbst das noch zu viel verlangt, dass er endlich mal mit der Sprache rausrückt??

Das könnte tatsächlich zu viel für ihn sein. Er laviert darum herum. Möglicherweise ist ihm das Ende auch noch nicht so so bewusst. Schwülstige Reden entstehen doch auch mitunter, um sich selbst zu überzeugen. Vielleicht spürt er das kommende Desinteresse und versuchte, dagegen noch anzureden.

Alias 716970


Vielleicht spürt er das kommende Desinteresse und versuchte, dagegen noch anzureden.

Das könnte sein. Klingt schlüssig oder zumindest nach einer Möglichkeit für sein momentanes Verhalten.

Den Anteil an dem Weihnachtsgeschenk hat er auch nicht gezahlt, wie er in der Mail vor knapp 3 Wochen schrieb. Sowas kenne ich zum Beispiel gar nicht von ihm. Er war da immer zuverlässig. In meiner Reaktion auf seine Mail habe ich allerdings nichts davon geschrieben. Bin da zwiegespalten. Auf der einen Seite möchte ich das Geld nicht mehr haben, weil ich zu stolz bin und wir ja auch schon Februar haben. Auf der anderen Seite ärgert mich diese neue Unzuverlässigkeit und dass ich seinen Anteil mit übernehmen musste. Er ist finanziell besser gestellt als ich, das macht es noch bitterer. Ich finds halt einfach unfair von ihm.

M?oni,ka6x5


Das verstehe ich, das ist ein Gesamtbild, das einfach nicht mehr so passt für dich. An dem wird deutlich, wie unwichtig du und deine Tochter für ihn geworden seid. Drum bin ich bei schwülstigen Sprüchen immer misstrauisch..

Alias 716970


Drum bin ich bei schwülstigen Sprüchen immer misstrauisch..

ich bin das grundsätzlich auch. Nur hätte ich ihm das wohl nicht zugetraut. Ich denke, er wird sich leise aus der Affäre ziehen und ich bald nichts mehr von ihm hören.

THhOis \Twilightg Gavrdexn


Ich denke, er wird sich leise aus der Affäre ziehen und ich bald nichts mehr von ihm hören.

Dann lass es ihn doch so machen. Das darf er. Wenn dich das stört, schreib du ihm doch, das es von deiner Seite entgüldig aus ist.

Alias 716970


Natürlich darf er das und ich lasse ihn auch. Es stört mich nicht wirklich, aber ich nehme es natürlich wahr und verarbeite es.

Alias 716970


Gestern Abend habe ich ein Mail von ihm bekommen. Er schrieb etwas von schlechtem Gewissen und hat sich für einige Dinge entschuldigt. Außerdem hat er gefragt, ob wir uns treffen und reden können.

Habe im moment noch keine Antwort darauf, muss ich ja aber auch nicht. Erst mal drüber nachdenken, im Augenblick wäre ein Treffen nicht so gut, denke ich. Noch zu frisch alles.

Nkoreexn


Unsere Freunde sind immer ein Spiegel unserer Persönlichkeit, unserer Beliebtheit, unserer Stellung im Leben - im Gegensatz zur Familie, in die wir uns einfach hineingestellt empfinden, sagen sie mehr über uns wahres Selbst aus - so empfinden wir es.

Deshalb ist es so entscheidend und überaus schmerzhaft, wenn sich Freunde (oder die, die wir dafür hielten) zurückziehen: Es scheint uns in dem Moment eine starke Rückmeldung der durchdringenden Wertlosigkeit unserer selbst zu zeigen, die uns herabzieht - u. U. bis zur Depression. Was sich eigentlich darin spiegelt, ist aber die mangelnde Entwicklung eines guten Selbswertgefühls; stattdessen besteht ein unterschwelliger Glaube an unsere Wertlosigkeit, der durch jede Distanzierung bestätigt wird.

Leider haben viele von uns früh, durch mangelnde Geborgenheit in der Kindheit, diesen Zweifel in sich aufgebaut, der sich heute bei jeder sich bietenden Gelegenheit in den Vordergrund drängt Damit gerät dann unser gesamtes Persönlichkeitsgebäude ins Wanken. Deine Verzweiflung zeigt also im Grunde Deine eigene, fehlende Überzeugung Deines menschlichen Wertes auf. Der lässt sich aber auch heute noch aufbauen, nur wirst Du dazu Hilfe benötigen. Ich spreche aus eigener Erfahrung.

oeno]disxep


Hallo! Was mich an der Sache stört ist, dass Du in Deinem Eingangspost etwas von "verbraucht und (lebens) müde" geschrieben hast. Du hast einen schweren Schicksalsschlag erlitten, mit dem Du abschließen musst, um Dich wieder Erfreulicherem widmen zu können. Über Enttäuschung in der Partnerschaft wurde alles geschrieben, aber alles darf nicht Deinen Lebenswillen beeinträchtigen und Dich für so lange Zeit total aus der Spur werfen. Nicht lebensmüde sein, sondern beginne bitte ein neues Leben! Du bist ein wertvoller Mensch und hast ein Recht auf Dein glückliches Leben, auch nach Deinem Partner. Bis dass der Tod euch scheide gilt in der heutigen, schnelllebigen Zeit nicht mehr und hat auch nie Sinn gemacht.

Alias 716970


onodisep

vielen Dank für deine Worte. Ich habe längst damit angefangen, neue Türen zu öffnen. :)^

Was mir nach wie vor wehtut, ist die Tatsache, wie wenig mein Kind ihn noch interessiert. Das verletzt mich sehr. Und wie leicht ein Mensch austauschbar ist, denn das hat er getan.

Ich werde mich mit ihm treffen, weil es noch einiges gibt, was ich ihm sagen möchte. Aber einen Fortgang der Freundschaft wird es definitiv nicht mehr geben. Nach dieser Aktion habe ich das Vertrauen in ihn verloren und muss auch mein Kind schützen vor erneuten Verletzungen seinerseits.

Mein Umfeld meint, dass er evtl. Probleme mit seiner neuen Beziehung hat und sich auch deswegen bei mir gemeldet hat. Seine Mail spricht dafür, aber genau kann ich es nicht sagen. Er hat wieder viel von sich geschrieben, kreist weiterhin nur um sich selbst.

Und mir ist einiges klargeworden und auch das, was ich nicht mehr will. Eine Freundschaft mit ihm. Denn eigentlich hat er mir mit seiner Aktion die Augen geöffnet.

Tqhis T;wilighot Gardxen


Dein Kind würde ich in Zukunft immer versuchen rauszuhalten... es sind in erster Linie deine Bekannte/Freunde die dein Kind gerne kennenlernen kann/darf/soll... aber es sollte keine innige Beziehung werden.

Ich habe auch den Glauben an Freundschaft verloren.

Verlass dich auf Andere und du bist verlassen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH