» »

Vermutung auf Suizidgedanke

cdarmInorfxi22x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich weis nicht wirklich ob das hier der richtige Weg ist, aber ich mache mir gerade richtig große Sorgen um einen sehr guten Freund von mir! Und weis nicht wirklich was ich machen soll...

Ich habe sehr stark das Gefühl, dass er sich das Leben nehmen will, er macht zwar keine direkten Anzeichen, aber indirekt sind sie doch da! ...

Kurz zu Ihm.. Früher war er einer der lebenslustigsten Menschen, Er hatte eine Frau und eine Tochter, die beiden haben sich geliebt und passten richtig gut zu einander... Und sie war zum 2ten Mal schwanger, geplant! ... und irgendwann, kam vieles plötzlich so ins stocken, ich bekam sie nur noch von Erzählungen mit als ich bei ihm war, war sie auch nicht, aber im Kinderzimmer sah es immer anders aus..

Und irgendwann bekam ich mit, dass die beiden ungeboren (Zwillinge) abgestorben sein und seine Frau mit Tochter weg ist..., er hat praktisch einfach weiter gelebt in seinem Leben obwohl die beide nicht mehr da waren und jedem was vor gemacht..., irgendwann kam sein Blöf heraus! Habe zu Ihm gehalten, als einer von wenigen! - bzw. doch seine Firma hat auch zu ihm gehalten, er ging kurz zeitig in Theraphie, hat sie darnach jedoch abgebrochen, weil er meinte sie würde immer auf seinem kind rum bohren und was will er nicht.., am Anfang war er wie ausgewechselt, redete viel darüber und von Zeit zu Zeit wurde er immer sehr zurück haltender, hat kaum noch mit anderen geredet, auch Kollegen von Ihm berichteten dass (arbeite viel als Subler für seine Firma).., er war früher top dabei und immer zu stelle, was immer abschweifte und er nur noch "sein Ding" macht, wenn er wusste dass was falsch läuft, hat er um nicht diskutieren zu müssen, es ignoriert...

Er lebte quasi nur noch für sich, hatte dann kurzzeitig eine Freundin, bzw. es ging immer so hin und her, sie hängten teilweise viel aufeinander, andererseits hat er dann plötzlich permanent andere angeschleppt, immer nur ein paar Tage, da war mir schon klar, dass da bald was passieren wird..

Er hatte sich die ganze Zeit über Winter wieder auf die Arbeit gefreut (ist auf dem Bau)... und seit gestern wieder am Arbeiten, heute Mittag rief er mich plötzlich an, dass es ihm nicht gut geht und er heim ist und sein Chef zu ihm gesagt hat er soll zum Arzt und sich krank schreiben lassen ??? - Welcher Chef macht das ?

Sonst hat er auch immer sehr viel geredet, aber er war total verstummt heute, telefonieren als wenn wir beide Lkw fahren, oder einer daheim ist etc. - Habe dann mal einen Kollegen von Ihm kontaktiert ob er was weis, er wusste nichts, hat sich eben gemeldet, dass auf dem Arbeitsplan "Krank" steht die ganze Woche und nächste, also scheint da irgendwas dran zu sein... Es kommen immer wieder Fragen, wie ob ich schonmal in meinem Leben kein Sinn mehr gesehen habe, oder dass er keine Menschen mehr verletzten will (wegen der Freundin die er hatte) und dann plötzlich, dass die ganzen Frauen nur Ablenkung waren von seinen Kindern usw. das kommt oft zusammenhangslos, zwischen drin sagt er als 2 Minuten gar nichts!

In Facebook hat er sich auch gelöscht, er sagte nur dass er es nicht mehr braucht.. ???

War eben kurz bei Ihm, er hat seine Wohnung plitze blank geputzt, ich will nicht sagen dass er ein Messi war oder sonst was, sondern eben wie jüngere alleinstehende Männer sind., war teils verstört., als er auf dem klo war habe ich kurz auf dem Handy geschaut, da war der Bowser geöffnet zum Thema Suizid, ich habe ihn natürlich nicht angesprochen ..., aber ich bin einfach nur hilflos gerade und weis nicht an wen ich mich melden kann, er hatte keine "einfache" Kindheit und deswegen auch kaum bzw. keinen gute Kontakt zu seinen Eltern..

Antworten
E4hemaligeZr N{utzer (L#45887x1)


Ich finde es gut und richtig, dass Du Dir Gedanken um Deinen Freund machst! Zumal er Schlimmes durchgemacht hat / durchmacht.

Ich wäre bei den von Dir erwähnten Anzeichen auch misstrauisch und würde mir Sorgen machen. Allerdings weisst Du nicht, wie es wirklich um ihn steht. Vielleicht hat er hin und wieder mal Suizidgedanken, würde sich aber dennoch nichts antun (er hat ja immerhin noch ein Kind!) Vielleicht hat er wirklich ganz konkrete Pläne.

Vermutlich würde ich an Deiner Stelle bei einer Hotline (Seelsorge) anrufen und fragen, wie Du weiter vorgehen sollst. Dein Freund scheint Dir ja einigermassen zu vertrauen, insofern ist die Frage: Traust Du Dir zu, mit ihm zu reden? Manche reagieren auch ganz erleichtert, wenn sie von anderen darauf angesprochen werden und nicht selbst damit herausrücken müssen. Wenn sein Entschluss feststeht, er aber dementiert, ist es schwierig..

Übrigens: Ich habe auch schon mehrmals meine Facebook-Seite deaktiviert. Meistens in Phasen, wo es mir wirklich beschissen ging. Ich wollte einfach nicht mehr ständig vor Augen haben, wie toll es anderen geht (und ja, mir ist bewusst, dass Facebook nur eingeschränkt mit der Realität zu tun hat). Nach einigen Monaten habe ich mich dann wieder angemeldet. Kenne auch mehrere, die eine FB-Pause hinter sich haben. Muss also nichts heissen - kann aber. Ich will die Gefahr hier nicht herunterspielen und würde sie an Deiner Stelle wie gesagt auch sehen!

c_aSrmno=rfi22x2


Danke für deine Meinung!

Ich weis es nicht, er hatte seitdem seine Ex weg ist keinen Kontakt mehr mit dem Kind und ich glaube das wurmt Ihn sehr..., er sieht echt verstört aus.

Ich würde es gerne wissen, wieso er auch "Krank" steht, heute morgen war er ja noch in der Firma... ich weis nur dass er heute Nacht schon voll neben der Spur war, da hat er mir als geschrieben und vor Mittag ist er anscheinend ins Büro hoch und war darnach weg.., aber ich kann ja schlecht seinen Chef fragen, seine Kollegen die früher echt einen top Umgang mit Ihm hatten, haben kaum Zugang mehr zu Ihm..

Ich muss dazu sagen, dass er dort seine Ausbildung gemacht hat, sich darnach selbsständig gemacht hat und nachdem das war die Seöbsständigkeit hingeschmissen hat, ich glaub das ist auch ein großer Punkt der Ihn wurmt, zumindestens überlegt er als weiter über neue Namen wie er sich nennen könnte usw. Dabei kann er garnicht dahinter stehen zur Zeit auch wenn er fachlich gute Arbeit abliefern würde.. :-|

Ich meine es geht ja keine zu seinem Chef ja ich bin jetzt krank, er war ja nichtmal zum Arzt, bei der Heimfahrt sagte er mir noch dass er zum Arzt will, ist dann aber direkt heim und seitdem so komisch..

E"hema3lige?r NutzGer )(#4588x71)


Ich meine es geht ja keine zu seinem Chef ja ich bin jetzt krank, er war ja nichtmal zum Arzt, bei der Heimfahrt sagte er mir noch dass er zum Arzt will, ist dann aber direkt heim und seitdem so komisch..

Das kommt sehr auf die Branche an, das wirst Du am besten einschätzen können. Ich kenne das schon so, dass man dem Chef bescheid sagt, dass man krank ist - ab welchem Tag man dann eine Bescheinigung vom Arzt braucht, ist von AG zu AG und Land zu Land unterschiedlich.

Warst Du denn gestern noch mal bei ihm oder hast Kontakt zu ihm gesucht? Wie wirkt er? Frag ihn doch einfach, ob Ihr heute Abend bei ihm zu Hause was zusammen trinken wollt.

EMhemali=ger NWutzeLr (D#578069x)


Ich habe schon öfter gelesen, dass man bei einem solchen Verdacht die betreffende Person darauf ansprechen soll. Natürlich nicht vorwurfsvoll - sondern interessiert und besorgt.

Warum kann er seine Tochter nicht sehen? Was ist überhaupt mit Tochter und Kind passiert?

cGarmn\orfi1222


[quote] Warst Du denn gestern noch mal bei ihm oder hast Kontakt zu ihm gesucht? Wie wirkt er? Frag ihn doch einfach, ob Ihr heute Abend bei ihm zu Hause was zusammen trinken wollt. [/quote]

Bei Ihm war ich nicht, haben miteinander telefoniert, aber er wirkt total abwesend, wenn ich frage was los ist, dauert es als dann kommt "ich denke nach" .., wie gesagt, dass ist der komplette Gegensatz gerade, die ganze Zeit hat er sich immer in Sachen hineingestürzt, selbst als er mal krank war, bzw. am Fuß operiert wurde, stand er am nächsten Tag wieder da und hat gearbeitet, teilweise bis nachts.. und jetzt das.. :-o

Habe Ihn gefragt, ob er mit Lkw fahren will, was er, wenn er mal Zeit hatte auch immer wollte, aber wollte er nicht, er sagte ja er muss zum Arzt, aber ist dann doch wieder nicht hin und so stellt er mir die ganze Zeit kuriose Sachen und macht anscheinend nichts, was absolut nicht seine Art ist, Über Weihnachten hat er angefangen sein Haus zu renovieren, war da voll dabei .. ":/

[quote] Warum kann er seine Tochter nicht sehen? Was ist überhaupt mit Tochter und Kind passiert? [/quote] die 2 ungeborene verlor die Mutter kurz vor der Geburt. - und seitdem ist sie mit der Tochter spurlos! verschwunden, was genau da noch vorgefallen ist, darüber schweigt er.., aber ist soweit ich weis aus dem Krankenhaus abgehauen, und dann von ihm weg... ??? - Polizei sucht wohl auch nach denen...

Ewhem9aligerQ Nutzfere (#4x58871)


Ich habe schon öfter gelesen, dass man bei einem solchen Verdacht die betreffende Person darauf ansprechen soll. Natürlich nicht vorwurfsvoll - sondern interessiert und besorgt.

Das ist das, was ich meinte - die Chancen stehen ganz gut, dass er erleichtert ist, dass Du das Thema auf den Tisch bringst, weil es ihn viel zu viel Überwindung kosten wird.

Abends muss er doch wohl kaum zum Arzt - kannst Du versuchen, eine gemeinsame Abendaktivität zu initiieren?

EXhemal4iger Nu0tzeWr (#=458871x)


Lies mal [[http://de.wikihow.com/Warnsignale-für-Selbstmord-erkennen hier]].

c/a:r#mnorZfi2d22


Abends muss er doch wohl kaum zum Arzt

Nein, das war heute morgen, weshalb er nicht mit fahren wollte und sonst hat er sich immer dafür interessiert wie bolle..., aber beim Arzt war er nicht...

Lies mal [[http://de.wikihow.com/Warnsignale-für-Selbstmord-erkennen hier]].

Danke für den Tipp! Ich bin gerade echt geschockt, weil einiges doch zu trifft...

Eben kam dann noch in Whatsapp ob ich seinen Hund nehmen würde, sein ein und alles, wenn er in Urlaub gehen würde... und so Sachen machen mich doch sehr nachdenken, ich weis halt nicht was ich machen soll nachdem ich ihn gefragt habe ? ... davor habe ich irgendwie angst!

Aber ich habe ihn trotzdem gefragt, wo er abgeblockt hat... :(v

Ich habe schon überlegt, ob ich meinen Arbeitskollegen davon erzähle und wir vllt. zu 2 hin gehen, die beiden sind auch befreundet, er ist doppelt so alt und alle 3 verstehen wir uns super .., vllt. dass wir einfach zu 2 hin gehen.. ich denke er ist da wesentlich reifer als ich... ":/ Oder denkst du dass es Ihn überfordern würde wenn wir zu 2 unangemeldet kommen?

E/hemaligecr Nutze`r (\#45W887x1)


Eben kam dann noch in Whatsapp ob ich seinen Hund nehmen würde, sein ein und alles, wenn er in Urlaub gehen würde...

Da würden bei mir allerdings auch die Alarmglocken schrillen!

Oder denkst du dass es Ihn überfordern würde wenn wir zu 2 unangemeldet kommen?

Schwer zu sagen. Du kannst hier acht Leute fragen und bekommst neun verschiedene Antworten. Ich persönlich würde alleine hingehen - wenn er Dir genügend vertraut. Wenn ein anderer Kollege enger mit ihm befreundet ist, würde ich den Kollegen einweihen und ihn allein hinschicken.

Vielleichst rufst Du wirklich mal bei einer der besagten Hotlines an? Die können Dir gute Ratschläge geben.

Weil Du vom Alter schreibst, wie alt bist Du? Wie alt ist er?

Du sagst, Du hast ihn gefragt, was genau hast Du ihn gefragt?

E4hemaliger= bNutzer3 (#4~58871x)


Als "Argument", warum er auf keinen Fall in dieser schwierigen Phase hinschmeissen sollte, hast Du jetzt übrigens schon zwei: sein Kind, und seinen Hund.

Durchaus ernstgemeint. Die Polizei wird seine Ex und sein Kind irgendwann finden. Dann wird er mit etwas Durchhaltevermögen durchbekommen, dass er sein Kind sehen kann, es u.U. sogar bei ihm leben kann, da ich ihr aus der Situation heraus auch nicht die allergrößte emotionale Stabilität unterstellen würde (aus der Klinik abgehauen etc).

Kannst Du ausschliessen, dass es einen ganz konkreten Auslöser gibt? Um jetzt mal den Teufel an die Wand zu malen, dass sein Kind tot aufgefunden wurde oder so etwas? Dass seine Ex schon lange wieder aufgetaucht ist, aber vor Gericht durchziehen will, dass er das Kind nie wieder sehen darf? Ich will hier wirklich keine Schreckensszenarien herbeibeschwören, aber Du schreibst von einem recht plötzlichen Sinneswandel..

EuhemaligeCr Nutazer5 (#5]780x69)


Ich glaube sogar, dass diese Zeichen für einen bevorstehenden Suizidversuch ein unbewusster Ruf nach Hilfe ist.

Lasst euch bloß nicht abwimmeln - selbst wenn er auf nachfragen lacht und jegliche Suizidalität abstreitet. Der man braucht umgehend Hilfe und vor allem eure Unterstützung.

EBhemaligerF NutazerD (#458x871)


Ich glaube sogar, dass diese Zeichen für einen bevorstehenden Suizidversuch ein unbewusster Ruf nach Hilfe ist.

Vermutlich sogar ein bewusster - und das ist völlig okay. Er kann sich auch denken, dass man als Freund bei einer Frage wie der mit dem Hund hellhörig wird. Ich sehe das auch als Hilferuf.

c\armnRorqfi2x22


Da würden bei mir allerdings auch die Alarmglocken schrillen!

Deswegen ja ..., und er ist immer für seinen Hund da! ...

Weil Du vom Alter schreibst, wie alt bist Du? Wie alt ist er?

Beide 23.

Ich persönlich würde alleine hingehen - wenn er Dir genügend vertraut. Wenn ein anderer Kollege enger mit ihm befreundet ist, würde ich den Kollegen einweihen und ihn allein hinschicken.

schwierig zu beschreiben! Ich würde sagen, bzw. weis dass wir "enger" befreundet sind, bzw. wir haben täglich Kontakt..., und guten Kontakt, verharmlosen beide aber gegenseitig viel, mit meinem Kollegen hat er nicht so oft Kontakt soviel ich weis 1-2 die Woche, aber die reden halt ernster über die Sachen, ich bin mir unsicher wie ich damit umgehen soll ...

Das ist mein Problem..

Als "Argument", warum er auf keinen Fall in dieser schwierigen Phase hinschmeissen sollte, hast Du jetzt übrigens schon zwei: sein Kind, und seinen Hund.

erstmal muss ich ihn ja dazu bringen mit mir zu reden...

Du sagst, Du hast ihn gefragt, was genau hast Du ihn gefragt?

na ob ich zu ihm kommen soll, auf ein Bier.. haben, oder machen wir öfters als, grad abends den abend ausklingen lassen und blödsinn erzählen oder oder oder ... so wie wir in unserem Alter halt so sind...

Kannst Du ausschliessen, dass es einen ganz konkreten Auslöser gibt? Um jetzt mal den Teufel an die Wand zu malen, dass sein Kind tot aufgefunden wurde oder so etwas? Dass seine Ex schon lange wieder aufgetaucht ist, aber vor Gericht durchziehen will, dass er das Kind nie wieder sehen darf? Ich will hier wirklich keine Schreckensszenarien herbeibeschwören, aber Du schreibst von einem recht plötzlichen Sinneswandel..

Mir hat er nichts erzählt, der Sinneswandel kam ja erst gestern aber dann im Vollgas.., davor hat er sich noch gefreut auf die Arbeit, am Dienstag war er dann soviel ich inzwischen weis kurz weg, bzw. keiner wusste wo er hin ist, kam dann ist ins Büro und sagte er sei für länger krank.. und ist dann wortlos gegangen.., seitdem eben das ganze :°(

E'hemaliNger &Nutzer Z(#5*78069x)


Ich würde diesen Kollegen mitnehmen, er scheint ihm zu vertrauen.

Wie wirst du jetzt weiter vorgehen? Was ist der "Plan"?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH