» »

Gute Zahlen, schlechte Zahlen

Sjpin9n/erixn


Spinnerin, du möchtest mit deinem Post wahrscheinlich implizieren, ich wäre ein Troll, oder?

NEIN?! Wie kommst du denn darauf? Ich habe gemeint, dass das alles ziemlich wirr ist und sich mir keinerlei roter Faden darstellt, (und ja, zum Teil finde ich einzelne Aspekte wirklich unglaubwürdig). Dass du Probleme hast bezweifle ich absolut nicht, ich bezweifle auch nicht, dass sie schwerwiegend sind, und wenn es dir irgendeine Erleichterung bringt hier zu schreiben bin ich die Letzte, die was dagegen sagen würde. Ich habe nur geschrieben, wie das alles bei mir ankommt. Und zugegeben, dass in dem anderen Faden nichts mehr kam und stattdessen ein neues Thema aufgemacht wurde hat mich eben einfach ein bißchen geärgert.

Und jetzt auch mal von mir ein persönliches Wort: Auch ich habe keine Lust mich anmaulen zu lassen.

Das tut mir leid. Es ist wirklich schwer für mich, dir gegenüber ruhig zu bleiben. Ja, du "nervst" mich. Aber formulieren wir es doch mal positiv. Du berührst mich. Merkst du nicht, dass ich so zu dir bin, weil ich dir gerne helfen will, aber ständig gegen eine Wand renne? Du schreibst hier vielleicht viel, aber du bist (für mich) überhaupt nicht ansprechbar. Kannst/willst du dir denn gar nicht vorstellen, wie mir dabei zumute ist?

nRottrjanqKuilixzed


Ich habe überreagiert und möchte mich dafür entschuldigen. Wie ich darauf komme? Ich interpretiere manchmal vielleicht etwas zuviel in Sätze rein.

"Und zugegeben, dass in dem anderen Faden nichts mehr kam und stattdessen ein neues Thema aufgemacht wurde hat mich eben einfach ein bißchen geärgert."

Ok, auch das tut mir leid, kann ich verstehen, würde mir wohl auch so gehen, wenn ich mir mühe mit einem Post gebe und dann kommt nichts mehr. Also ich werde in dem anderen Faden noch eine Antwort nachreichen.

"Merkst du nicht, dass ich so zu dir bin, weil ich dir gerne helfen will, aber ständig gegen eine Wand renne? Du schreibst hier vielleicht viel, aber du bist (für mich) überhaupt nicht ansprechbar. Kannst/willst du dir denn gar nicht vorstellen, wie mir dabei zumute ist?"

Ich kann mich ehrlich gesagt nur schwer oder gar nicht hinein versetzen, einfach weil ich nicht glauben kann, dass mir jemand etwas gutes will. Danke

Was ich aber schon auch einsehe, dass ich wie eine Wand bin, trotzig bin und jammere. Nicht gerade positive und beliebte Eigenschaften an einem Menschen :/ Sorry nochmal

SqpinHnSerixn


Ich bin dir nicht böse.

Ich kann mich ehrlich gesagt nur schwer oder gar nicht hinein versetzen, einfach weil ich nicht glauben kann, dass mir jemand etwas gutes will.

... weswegen du bestimmt den Therapeuten misstraust, aber die wollen dir auch nur helfen! Dein Erleben ist stark von deiner Erkrankung eingefärbt, deswegen kommt es dir anders vor. Vielleicht bist du auch an besonders unfähige Ärzte geraten, soll ja vorkommen, aber das sollte dich nicht davon abhalten, es weiter zu versuchen. Ich weiß ja, dass man Angst hat, und keinen Antrieb und keinen Mut und keine Kraft, aber du sagst doch, du willst diese Probleme nicht mehr haben. Ohne professionelle Hilfe wird das ziemlich schwierig.

Vielleicht hilft es dir, wenn ich mal ein bißchen von mir erzähle? Du denkst vielleicht, ich kann das gar nicht beurteilen, aber meine Situation war auch schon öfters so verzweifelt und festgefahren wie deine. Ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass das nicht das Ende der Fahnenstange ist, sondern dass man da wieder rauskommen kann. Egal wie schlimm es ist! Und das wissen hier ganz viele, und wollen es dir sagen, und auch wie. Du musst nur zuhören. Und dann handeln.

n)ott`ranquil5izexd


Wahrscheinlich, vorallem aber auch weil ich schlechte Erfahrungen mit ihnen gemacht habe. In meinem Urlaub rufe ich nochmal bei Psychologen an, obwohl ich eigentlich keine Lust darauf habe und Sinn darin sehe, ich habe bisher einfach die Erfahrung gemacht, dass sich der Aufwand nicht unbedingt lohnt, dort alle 2 WOchen hinzugehen und seine Zeit zu opfern, naja.

Ich weiß ja, dass es anderen auch schlecht und noch schlechter geht, aber was ich halt gar nicht feststellen kann, dass es besser wird, seit der Pubertät geht es mir nicht gut mit kurzen besseren Phasen. Geht es dir jetzt wieder gut nund wie lange ging es dir schlecht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH