» »

Endlich zum Arzt? Suche Rat und Erfahrungen.

Etrinnreru(ngsku%ltur hat die Diskussion gestartet


Hallo ich Lieben :-)

Ich tue mich so schwer mit diesem Thema... Deswegen frage ich euch um Rat - kennt ihr solche Symptome? Welcher Arzt ist mein richtiger Ansprechpartner? Allgemeinarzt? Psychiater? Oder doch erstmal zum Psychologen? Bin mir so unsicher!

Kurz zu mir/meinen Symptomen. Das alles besteht mal mehr, mal weniger seit knapp 7 Jahren:

"Leere im Kopf".. Ich kann kaum klare Gedanken fassen, muss mich zum nachdenken zwingen und kann die Konzentration nur kurz aufrecht erhalten. Allgemein schlechte Konzentration und oft Kopfweh.

Muss mich zwingen aufzustehen. Bin dauernd und schnell ermüdet. Ich schlafe überdurchschnittlich viel. Habe die Freude an meinen damaligen Hobbies verloren..

Ich kriege sehr schnell Angst/Panik.. Fürchte mich vor Menschen. Ich gehe aber nach wie vor raus und zur Arbeit, es geht also.

Manchmal fühle ich mich ganz komisch - obwohl nichts los ist. Ein komisches Gefühl im Bauch, Druck auf der Brust.

Wenn ich das so lese denke ich auch - ich muss unbedingt was tun. Aber gleichzeitig denke ich auch - anderen geht es viel schlechter. Ich habe keine Hilfe nötig.. ???

Danke, dass du dir die Zeit zum lesen genommen hast! @:)

Antworten
E:hemaliger jNutze>r (#57x3012)


Hallo Erinnerungskultur :-)

Wenn ich das so lese denke ich auch - ich muss unbedingt was tun. Aber gleichzeitig denke ich auch - anderen geht es viel schlechter. Ich habe keine Hilfe nötig.. ???

Das hängt vom Leidensdruck ab, die Frage kannst du dir nur selber beantworten aber für mich klingt es nicht glücklich und ich finde die 7 Jahre schon lange genug .

Es gibt immer Menschen, denen es besser oder schlechter geht- davon kannst du es nicht abhängig machen - aber diesen Gedankengang kenne ich auch ;-).

Kannst du diese Ängste mit etwas Erlebten in Zusammenhang bringen? Was ist vor 7 Jahren passiert in deinem Leben?

M?issu7sMixa


Liebe Erinnerungskultur,

Du magst zwar weiterhin funktionieren, aber dennoch beeinträchtigen die Symptome Deinen Alltag - und das mittlerweile wohl doch schon recht erheblich.

Wenn es Dir damit nicht gut geht, ist ein Arztbesuch durchaus angebracht. Es ist doch vollkommen unerheblich, ob es anderen Menschen (noch) schlechter geht. DIR geht es nicht gut, also darfst DU auch um Hilfe bitte.

Als erste Anlaufstelle würde ich den Hausarzt wählen. Im Zweifel kennt er Dich und Deine Krankengeschichte immer noch am besten und wird Dich dann an die entsprechenden Spezialisten verweisen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH