» »

Wozu weitermachen, wenn alles scheiße ist

Sbavixour


Sieh dich als Gewinner, du bist nen Mensch .. Du gehörst zu der entwickelsten Spezies. Die, die hier auf der Welt das sagen hat .. Ich würd das mit nem Sechser im Lotto vergleichen, willst du das Geschenk in die Tonne treten?

Der Mensch ist das grausamste Wesen des Planeten Erde. Ich bin jeden Tag stolz auf mich. Das Geschenk ist für einige eben kein Geschenk, sondern eine Qual. Außerdem hat es das "Geschenk" der sinnlosen Existenz vor der Geburt auch nicht gegeben.

Es geht mir nicht gut.

Ist es die Leere oder was glaubst du?

Loaur.enT B.


Polarwinter,

eine ernstgemeinte Frage: Was bewegt dich, hier zu schreiben, wenn es dir unverrückbar schlecht geht und du jeden Vorschlag, daran etwas zu ändern, ja fast empört von vornherein ablehnst? Das ist nicht als Vorwurf gemeint. Was ist es, das dich trotzdem indirekt wie mit einem Hilferuf rüberkommen lässt? Du bist doch nicht damit zufrieden, unzufrieden zu sein. ???

p/ol3arwixnter


Ich lehne nur Vorschläge ab, die nichts damit zu tun haben, warum es mir schlecht geht.

CYinn}aTmonx4


Es geht mir nicht gut.

Das hat aber nichts mit irgendwelchen Hobbies,

oder sozialen Kontakten oder sonst was zu tun.

Hm. Jetzt verstehe ich dich, glaube ich, besser.

Dein jetziges Leben ist gut und du fühlst dich wohl, aber dich holen Dinge aus der Vergangenheit immer wieder ein, sodass du unglücklich wirst?

Könnte was Traumatisches sein...

Da hilft dann halt wirklich nur durchhalten und die Therapie machen. Wenn die Verhaltenstherapie nicht anschlägt, kann man auch über eine Tiefenpsychologie Therapie oder direkt eine Traumatherapie nachdenken.

Und ich würde dir wirklich nochmal raten, mit deinem Therapeuten über ein Therapieziel zu sprechen! Das legt nämlich nicht dein Therapeut einfach fest, sondern ihr beide gemeinsam!

Weiß dein Psychiater denn genau, was dir fehlt?

M6Xosnxe


Der Mensch ist das grausamste Wesen des Planeten Erde.

Na und? Wir sind halt sogesehen Raubtiere .. Löwen jagen auch ihre Beute, wir tun es halt anders ..

Damit hatte auch lange Zeit niemand nen Problem bis halt so ultra Liberale Öko Extremisten sich meinten profilieren zu müssen damit sie besser und zivilisierter darstehen.

@ polarwinter

Das Negative, Kaputte, kommt nicht aus dem Gegenwärtigem,

sondern von dem ganzen Scheiß von früher.

Ich habe das immer alles weggedrängt, weil ich es nicht ändern kann,

und ständiges Nachgrübeln über Vergangenes mich sicher nicht glücklicher macht.

Vielleicht muss ich aber gerade darüber reden,

und das aufarbeiten.

Sowas nützt aber erst etwas wenn du über ne bestimmte Hürde gekommen bist, subjektiv betrachtet wirkt es auf mich so dass du dich an der Vergangenheit festklammerst und es DER Grund ist warum dies und jenes schlecht läuft ..

Du schreibst du brauchst nen Grund warum du weitermachen solltest .. Und ich finde solang du nicht auf den Punkt bist dass du dein Leben trotz all den Tiefen zu schätzen weißt, nicht weißt warum das Leben weitergehen sollte ist eine Aufarbeitung ein schwieriges Unterfangen .. Das könnte man vielleicht in ner Klinik angehen mit intensiver Betreuung .. Du schreibst dein nächster Termin ist erst im März .. Das sind zulange Zeiträume ..

Mich würde auch Interessieren wie Alt du bist?

Lauren trifft es da auch eig sehr gut

eine ernstgemeinte Frage: Was bewegt dich, hier zu schreiben, wenn es dir unverrückbar schlecht geht und du jeden Vorschlag, daran etwas zu ändern, ja fast empört von vornherein ablehnst? Das ist nicht als Vorwurf gemeint.

Es wirkt beinahe so als ob die Leute die Helfen wollen als Bittsteller auftreten und du kategorisch alles Ablehnst.

p~o<larwi}ntCer


Ich verstehe nicht, warum mir hier laufend unterstellt wird, ich würde alle Vorschläge ablehnen.

Was soll ich denn tun, wenn ich diese Dinge entweder bereits tue,

oder sie aber nichts mit meinen Problemen zu tun haben?

Anscheinend bin ich auch nicht in der Lage, mich so auszudrücken,

dass mein Problem verstanden wird.

Aber ich weiß nicht, wie ich es anders erklären kann.

Therapie und Medikamente sind der erste Ansatz,

und beides mache ich.

Die Wirkung von beidem ist bisher aber nicht so,

dass ich sagen könnte, mir würde es jetzt viel besser gehen.

Wenn ich nachts wach liege und innerlich auf 180 bin,

und ich mit dem, was in mir vorgeht, nicht umgehen kann,

dann kommt das nicht von negativen Grundeinstellungen

oder weil an dem Tag irgendetwas nicht gut gelaufen ist.

Das ist es, was ich jahrelang nicht verstanden habe.

Oder nicht verstehen wollte.

Ich habe mich schlecht gefühlt und nicht verstanden, warum.

Ich habe mir mein Leben angesehen und gesagt,

dass es früher schlecht war, aber jetzt nicht mehr,

und dass ich mit dem von früher abgeschlossen habe

und es nicht logisch ist, dass ich jetzt depressiv bin

obwohl alles gut ist.

Mein Therapeut hat mir dann immer wieder eingetrichtert,

dass meine Seele das nicht einfach vergessen hat,

und dass es logisch ist, dass das gerade jetzt rauskommt,

wo mein Kopf nicht mehr permanent mit dem Lösen

von konkreten Problemen beschäftigt ist.

Mir bringt die Therapie bei sowas einfach nicht viel.

Solange es um konkrete Dinge geht,

kann ich das mit meinem Therapeuten gut diskutieren,

aber wenn es an die Dinge von früher geht,

dann geht oft nichts mehr.

Der Psychiater hatte mir zwar Depressionen diagnostiziert,

aber ich habe Angst, dass es "mehr" ist als das.

Den nächsten Termin habe ich wie gesagt erst im März.

Wegen der Altersfrage: ich bin jetzt 20

LhaureWn B.


aber wenn es an die Dinge von früher geht,

dann geht oft nichts mehr.

Der Psychiater hatte mir zwar Depressionen diagnostiziert,

aber ich habe Angst, dass es "mehr" ist als das

.Also meinst du selbst, du bist blockiert von dem, was du von früher nicht verarbeitet hast? Eigentlich setzen Therapien genau dort an. ???

Was wäre denn "mehr"?

LOicht*AmMHorizxont


aber wenn es an die Dinge von früher geht,

dann geht oft nichts mehr.

Warum nicht?

Syavioxur


Wenn ich nachts wach liege und innerlich auf 180 bin,

und ich mit dem, was in mir vorgeht, nicht umgehen kann,

dann kommt das nicht von negativen Grundeinstellungen

oder weil an dem Tag irgendetwas nicht gut gelaufen ist.

Diese Zustände sind nicht ungewöhnlich bei emotionalen Störungen. Du hast dieses Thema in so einem Zustand geschrieben. ":/

pNolarCwiWnbtexr


Ich habe Angst, dass ich auch Borderline haben könnte.

Wegen meiner Mutter kenne ich das, und weiß,

dass ich einige der Symptome definitiv habe.

Ob ich alle Diagnosekriterien erfülle, weiß ich nicht.

Will ich vielleicht auch nicht unbedingt wissen.

Bei schwierigen Themen passiert es mir in der Therapie,

dass ich keine passenden Worte mehr finde

oder einfach nicht beschreiben kann,

was ich empfinde.

Es kommt vor, dass ich zwar starke Gefühle zeige

(ich werde sehr aggressiv oder fange an zu weinen),

aber gleichzeitig nicht weiß, was ich fühle,

oder wodurch das ausgelöst wird.

L<icht)AmHorrizxont


Es kommt vor, dass ich zwar starke Gefühle zeige

(ich werde sehr aggressiv oder fange an zu weinen),

aber gleichzeitig nicht weiß, was ich fühle,

oder wodurch das ausgelöst wird.

Ob das etwas mit Borderline zu tun hat? Ich habe keine Ahnung…

Aber das ist wohl die Stelle, an der der Therapeut weiter bohren sollte… Es könnte die Lösung sein, genau diese Stelle zu öffnen… wenn das geht.

L{au@reMn B.


Das klingt, als suchtest du einen "Schlüssel" zu deinem Inneren.

pIolearQwinxter


Teilweise.

Zu meinem "Ich", aber nicht zu dem ganzen Mist,

der da auch mit drin hängt.

Das eine ohne das andere wird wohl nur nicht gehen

L.aure\nx B.


Nein. Eine Teilverdrängung funktioniert nicht. Aber eigentlich gehört das in die Hände deines Therapeuten. ???

pIola1r)wAintxer


Mein Therapeut hat gesagt, wenn ich will,

können wir an die Vergangenheit ran gehen.

Ich weiß aber nicht, ob ich das will.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH