» »

Was ist mit ihr?

KjlaEwitt[erin


Nein. Aber wir machen eben auch manchmal privat etwas. Ich kümmere mich alle zwei Monate etwa um ihre Katze für einen Tag.

Sie nimmt auch nie Urlaubstage und möchte keine ihrer Aufgaben teilweise abgeben. Wenn man ihr das vorschlägt, flippt sie aus, weint, rennt weg und sagt, man behandle sie scheiße.

C[han>ce007


Nein. Aber wir machen eben auch manchmal privat etwas. Ich kümmere mich alle zwei Monate etwa um ihre Katze für einen Tag.

Ach so. Na das ist ja dann noch mal eine andere Situation als wenn es nur eine Kollegin wäre, der Du direkt nach Feierabend aus dem Weg gehen kannst.

Hier kann jeder nur für sich entscheiden, ob er so eine zwischenmenschliche Beziehung möchte und ob bzw. wie schlimm er sie empfindet. Ich wäre wahrscheinlich extremst irritiert, wenn jemand plötzlich wegen Nichtigkeiten in Tränen ausbricht oder gar so reagiert:

Sie nimmt auch nie Urlaubstage und möchte keine ihrer Aufgaben teilweise abgeben. Wenn man ihr das vorschlägt, flippt sie aus, weint, rennt weg und sagt, man behandle sie scheiße.

Könnte gut sein, dass mich eine solche Szene sogar leicht wütend werden ließe. Oder ich müsste lachen. Kann ich gar nicht genau sagen, da ich solche Menschen immer nur ganz kurz mal im weiteren Umfeld (Arbeit) hatte.

Weil die Reaktion einfach so extrem unsinnig ist. Ich würde dies wohl auch so kommunizieren und mich danach zurückziehen.

C)hancWe00n7


Macht sie das eigentlich überwiegend bei Dir? Sprich, kann sie sich bei anderen, die sich nicht so gut kennt, zusammenreißen? Oft ist dies ja so. Kultureller Bereich klingt nach Kunden oder zumindest Besucherverkehr. Ist sie da auch so drauf?

K8lawmiZtterixn


Sie macht das bei allen v.a. bei Freundinnen und Freunden und Kolleginnen und Kollegen, die sie besser kennt. Bei Klientinnen und Klienten kommt sowas ja nicht vor.

gWaulxoise


Öhm...sie fängt ernsthaft bei der Arbeit an zu heulen, wenn ihr was nicht passt? Als erwachsene Frau? Das finde ich sehr, sehr befremdlich. Ich glaube, da würde ich extrem grob reagieren.

Was da an psychologischen Befindlichkeiten dahinterstehen könnte, kann dir doch ganz egal sein, du bist ja nicht ihr Therapeut. Du willst mit ihr arbeiten, das geht so nicht. Nee, sag ihr das, genau in dem Moment. Ihr Verhalten ist unprofessionell, sie möge sich bitte zusammenreißen und sich die Nase putzen, damit man weiterarbeiten kann.

Kmlawitvterxin


Naja zum Beispiel fängt sie dann mit irgendwas anderem an, warum sie gerade traurig ist. Sie rollt dann ihr Privatleben aus. Dann "muss" man Mitleid bekommen und Kritik darf man eh nicht mehr äußern... manchmal sind es banale Fragen, bei denen sie sich angegriffen fühlt.

C)hancen00x7


Bei Klientinnen und Klienten kommt sowas ja nicht vor

Wusste ich es doch. Sie kann sich also kontrollieren und es hat nichts mit mangelnder Impulskontrolle bzw. sie überrollenden Gefühlen zu tun. Sie will sich nur einfach bei bestimmten Personen nicht kontrollieren und setzt das gezielt ein.

Näää, da wäre bei mir aber schnell Schluss und ich würde das freundlich aber deutlich kommunizieren.

Naja zum Beispiel fängt sie dann mit irgendwas anderem an, warum sie gerade traurig ist. Sie rollt dann ihr Privatleben aus. Dann "muss" man Mitleid bekommen und Kritik darf man eh nicht mehr äußern... manchmal sind es banale Fragen, bei denen sie sich angegriffen fühlt.

Ich würde ihr sagen, dass ich die falsche Person bin, um ihr bei ihren Problemen helfen zu können und dass ich mich - noch dazu auf der Arbeit, wo ich mich auf andere Dinge konzentrieren muss - nicht dazu in der Lage fühle, dies dauerhaft aufzufangen. Und ich würde ihr klar eine Fachkraft, sprich Psychologe, ans Herz legen.

Wenn das nicht reicht, würde ich ihr noch höflich erklären, dass andere Menschen ebenso Probleme haben, welche sie bewältigen müssen.

Privat würde ich mich ab sofort komplett raus nehmen. Diese Dame hat eindeutig etwas von einem Energievampir. Und ob sie das nun absichtlich tut oder ein größeres Problem dahinter steckt, das behandelbar ist, kann Dich nicht weiter interessieren, denn es gibt ja professionelle Hilfe. Sie ist nicht allein, sie sollte diese nur in Anspruch nehmen, statt andere noch mit kaputt zu spielen.

Hier ist gesunder Egoismus durchaus angebracht!

K]law itte5rin


Manchmal hat sie auch so "lustige" Phasen, da schneidet sie andauernd Grimassen. Damit fällt sie ja auch auf.

Vllt empfehle ich ihr mal eine psychologische Beratung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH