» »

Ich halte mich für was Besseres.

Croum ran


Und du fühlst dich angepisst von jemandem im INTERNET.

//Im INTERNET

Angepisst könnte auch der Ehemalige Nutzer #582644 sein, der sich nach einem Beitrag hier mangels Verständnis direkt wieder verabschiedet hat. Insofern spricht sein Verhalten dafür, dass er nun mal nicht besser als der Rest ist. Warum soll ich Toleranz entwickeln für jemanden, der Frauen pauschal doof findet und sich geistig über sein gesamtes Umfeld stellt (und wahrscheinlich über den Rest der Welt, da er nicht in der Lage ist, ein äquivalentes Umfeld zu finden) - aber keine Toleranz denjenigen entgegenbringen, die sich durch solche Sprüche verärgert fühlt? Das ist irgendwie unlogisch. Wenn der TE die vermeintlichen Schwächen seiner Mitmenschen mit einer Mischung aus Sarkasmus und Überheblichkeit begleitet, dann muss er auch aushalten können, dass man ihm seine Schwächen auf's Brot schmiert. Nur, damit er mal fühlt, wie das ist.

Mit Angepisstsein hat das wenig zu tun. Eher mit radikaler Erdung.

pHhöni;x48


:)^

L&auSreLn xB.


Ich finde auch, der User hat kein Mitleid verdient. Er stiegt kontrovers ein und konnte nicht vertragen, dass Gegenwind kam. Ich frage mich ja, was er hier überhaupt erwartet hat. ":/ Diskussionen übers "Bessersein"?

E'hemali?ger Nwutze8r (8#5286x11)


Nein ich bin nicht angepisst.

Ich habe nur eine kontroverse Meinung.

Und das belebt das Geschäft.

Anscheinend hat aber dein Vorgänger gegen den Wind gepisst.

Meinen Gegenwind

Oh, na dann habe ich DAS:

Davon abgesehen, fühle ich mich angegriffen, wenn einer behauptet, er wäre besser als ich.

Wohl falsch verstanden :=o

m+on{d+sIteFrxne


Wenn der TE die vermeintlichen Schwächen seiner Mitmenschen mit einer Mischung aus Sarkasmus und Überheblichkeit begleitet, dann muss er auch aushalten können, dass man ihm seine Schwächen auf's Brot schmiert.

Das ist ein moralischer Anspruch an den TE, den er leider nicht erfüllt.

Warum soll ich Toleranz entwickeln für jemanden, der Frauen pauschal doof findet und sich geistig über sein gesamtes Umfeld stellt (und wahrscheinlich über den Rest der Welt, da er nicht in der Lage ist, ein äquivalentes Umfeld zu finden) [...]?

Mal davon abgesehen, dass das was Du über den TE schreibst wohl nicht so ganz stimmt,, weil der TE uns User darum gebeten hat, ihm bei der Lösung eines Problems zu helfen.

Selbstverständlich musst Du das nicht. Du kannst Dich beispielsweise auch an den biblischen Grundsatz Auge um Auge, Zahn um Zahn halten.

Ich persönlich hätte es bevorzugt, wenn man dem TE geholfen hätte.

Dennoch muss man es natürlich tolerieren, wenn einige User im Rahmen der Forumsregeln ihrem Ärger Luft gemacht haben.

Ccomraon


Mal davon abgesehen, dass das was Du über den TE schreibst wohl nicht so ganz stimmt,

Ich zitiere - mangels Diskussion haben wir ja nur dieses eine Posting:

Es ist so, dass ich zwar hetero bin aber Frauen nicht leiden kann

Allerdings fühle ich mich im inneren immer von Deppen umgeben. Ich erkenne deren stupide Art zu Handeln und zu Sprechen und manchmal amüsiere ich mich darüber innerlich.

Vom Geschriebenen stimmt das 1:1 - vielleicht drückt er sich falsch aus, aber das, was da steht, ist recht eindeutig.

Ich persönlich hätte es bevorzugt, wenn man dem TE geholfen hätte.

Hilfe muss nicht immer nett sein. Manchmal muss sie auch weh tun, weil das vielleicht einen Denkprozess auslöst. Verständnis kann ich nur äußern, wenn ich Verständnis aufbringen kann. Wenn man aber glaubt, dass sich der Hilfesuchende etwas vormacht, dann muss man ihn auch mal rabiat in die Realität zurückholen.

p2hönFixV48


:)^

L*icshtA`mHoOrizoxnt


dann muss man ihn auch mal rabiat in die Realität zurückholen

Muss man das?

Davon abgesehen: Wie zielführend ist das? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass "rabiat in die Realität zurückholen" wollen den gewünschten Erfolg erzielt? Wie einsichtig wird wohl jemand sein, den man verbal zurückschlägt?

Und wer die zitierten Sätze vom TE wörtlich nimmt, ist selber Schuld. Wer im Leben schon mit Menschen dieser Art zu tun hatte, weiß doch eigentlich, was in Wirklichkeit dahinter steckt. Jede zickige oder borstige Reaktion darauf hat etwas mit eigener Unreife zu tun und qualifiziert nicht gerade für's Helfen. Meine Meinung.

mvondn+stFerxne


@ Comran

Vom Geschriebenen stimmt das 1:1 - vielleicht drückt er sich falsch aus, aber das, was da steht, ist recht eindeutig.

Ok, er hat es so geschrieben.

Hilfe muss nicht immer nett sein.

Grundsätzlich stimme ich Dir da zu. Außerdem finde ich es in diesem Zusammenhang bedeutungslos, weil ich davon ausgehe, ihm wurde nicht geholfen.

Wenn man aber glaubt, dass sich der Hilfesuchende etwas vormacht, dann muss man ihn auch mal rabiat in die Realität zurückholen.

Wenn Dir das gelungen wäre, hätte der Zweck wohl die Mittel geheiligt.

Nur leider wurde ihm wohl eher seine falsche Wahrnehmung der Realität bestätigt, indem ihm das Gefühl gegeben wurde, bei Med1 seien auch nur Deppen, genau wie in seinem sozialen Umfeld.

So sehe ich das.

pHznix448


Und wie hätten wir ihm geholfen?

Mit:

"Du hast Recht, Guter. Du hast den Längsten !

mCondt+st>erxne


Weiß ich auch nicht. Vielleicht indem man ihm gesagt hätte, dass er es sich nur einbildet, weil er umgeben ist von Menschen, die sich kleingeistig, dämlich oder bescheuert verhalten. Das kann den Eindruck enstehen lassen, sie seien weniger Intelligent als er. Dieser Eindruck trügt jedoch. Denn nur, weil sich jemand beispielsweise dämlich verhält, mangelt es ihm nicht unbedingt an Intelligenz.

Was hältst Du von meiner Erklärung? Könnte das einen intelligenten Menschen eventuell überzeugen?

w$interLso(n}ne B01


Ich denke ein intelligenter Mensch schreibt nicht so einen dämlichen Eingangsbeitrag :-)

p*hönoixI4x8


:)z

mgond+Estxerne


Ich denke, das täuscht. Aus dämlichen Beiträgen kann man nicht auf die Intelligenz des Autors schließen.

LQorfd Hoxng


Es wäre interessant gewesen herauszubekommen ob der TE nicht vielleicht tatsächlich der "Bessere" in seinem Umfeld ist. Dann hätte ein Wechsel des Umfelds eventuell das Problem des TE gelöst.

Da er ja nur das Eingangsposting geschrieben hat weiß man kaum was über ihn. Es hängt ja auch stark von der Gemütslage ab wie dann ein Posting wird.

Ich habe in diesem Thread auch den subjektiven Eindruck, dass so mancher Schreiber sich persönlich angegriffen fühlte durch die Äußerung des TE er halte sich für etwas Besseres und hat dem TE daher Kontra gegeben obwohl völlig unklar ist ob der TE auch die Teilnehmer des Forums meinte.

Ich denke, das täuscht. Aus dämlichen Beiträgen kann man nicht auf die Intelligenz des Autors schließen.

Das sehe ich auch so, jemand könnte auch absichtlich dämliche Beiträge verfassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH