» »

Ich halte mich für was Besseres.

LOichItAmHoxrizont


Und ich fand den Eingangsbeitrag noch nicht einmal dämlich.

w6int=erson+ne$ x01


Ich denke, das täuscht. Aus dämlichen Beiträgen kann man nicht auf die Intelligenz des Autors schließen.

dem stimme ich zu! Auch jemand, der sehr Intelligent ist kann dämlich sein.

Sich für etwas besseres zu halten finde ich dämlich. Denn selbst, wenn jemand wenig intelligent ist, ist er doch nicht per se schlechter. ;-)

L`ich2tAmTHrorizoxnt


Was so ziemlich alle hier übersehen: Der TE hat nicht geschrieben "Ich bin etwas Besseres", sondern "ich halte mich für etwas Besseres". Ich finde, dazwischen liegt ein gewaltiger Unterschied.

Lnord xHong


Ich denke dass das "Ich halte mich für was Besseres" als "Ich bin was besseres" verstanden wurde. ;-)

wDi}nterssonne 601


mh ":/ sehr philosopisch

erklärt doch bitte mal den Unterschied.

Denkt ihr wirklich, dass der TE das halte bewusst verwendet hat?

LXicht8AmHor>izonxt


Selbst wenn unbewusst, sagt es ja doch etwas aus.

Wenn ich sage "ich habe ständig das Gefühl, mich gucken alle an - woran liegt das?", ist das anders, als ob ich steif und fest behaupte "mich gucken ständig alle an".

Im ersten Fall räume ich ein, dass ich einer Fehlwahrnehmung erliegen könnte. Im zweiten Fall nicht.

w}intehrson2ne 01


danke für die Erklärung @:)

aha...naja, ":/

pVhönCixx48


ich steif und fest behaupte "mich gucken ständig alle an".

Im ersten Fall räume ich ein, dass ich einer Fehlwahrnehmung erliegen könnte. Im zweiten Fall nicht.

Warum im zweiten Fall nicht?

Sollte er, aus welchen Gründen auch immer, aus der Menge hervorstechen,

bräuchte es sich nicht zu wundern.

Ansonsten könnte es so oder so pathologisch sein.

L3ichtA1mH9orizoxnt


Warum im zweiten Fall nicht?

Weil der zweite Fall eine Feststellung ist.

Auch im ersten Fall - "ich halte mich für etwas Besseres" - könnte man ja richtig liegen und tatsächlich etwas Besseres sein. Man könnte aber auch falsch liegen.

Im zweiten Fall geht man davon aus, dass es so ist - "ich bin besser" - Irrtum ausgeschlossen.

LfichtFAmHori_zonxt


Wobei man sich auch im Fall "ich bin besser" irren kann - man glaubt allerdings, genau zu wissen, dass es stimmt, und schließt den Irrtum für sich selbst aus.

L$aureenm B.


Woran macht sich "besser" denn überhaupt fest?

Bedeutet es schlauer, schöner, reicher, gläubig vs. ungläubig, bedeutsamer (und hier andenkend folgen noch eine Million anderer Adjektive)?

Wer setzt den Maßstab? Gilt einer für alle? Wer setzt ihn? Die Moral? Das Gesetz? Die Kirche?

w+inte[rxsonne/ 0*1


es gibt aber auch ein Unterschied zwischen ich bin besser und ich bin etwas besseres

letzteres ist per se schon mal ein Irtum ;-)

wlin^tersonSne 01


ja ich bin besser müsste noch geanu erläutert werden.

Natürlich kann man besser in irgendeiner Tätigkeit sein, heißt baer noch nnicht, dass man etwas besseres ist :=o

L!ichtAmjHorBizo:nt


Kommt ja darauf an, worauf man "ich bin besser" bezieht. Ob auf sich in Gänze oder auf eine einzelne Fertigkeit.

Angenommen, man bezieht es auf sich in Gänze, dann heißt es wohl, dass man wahllos jede Eigenschaft an sich betrachten könnte, und sie wäre immer besser als die aller anderen.

"Ich bin etwas Besseres" würde für mich eher heißen, dass man durchaus auf einzelnen Gebieten Schwächen hat, insgesamt betrachtet aber trotzdem etwas Besseres ist. Mehr Geld. Höheres Ansehen. Besserer Posten. Intelligenter. "Etwas Besseres" kann auch der eigentlich strunzdumme Adelige sein, der nur aufgrund seiner Herkunft in höheren, "besseren" Kreisen unterwegs ist und nur aufgrund dessen "etwas Besseres" ist - das allerdings hat mit seinen konkreten Fähigkeiten nichts zu tun.

So meine persönliche Interpretation...

K;leixo


Sich für etwas besseres zu halten finde ich dämlich. Denn selbst, wenn jemand wenig intelligent ist, ist er doch nicht per se schlechter.

Nur wurde nicht wirklich um eine Bewertung der Ansicht gefragt. Du findest es dämlich, wenn sich jemand für etwas Besseres hält, ein anderer nicht. Wozu soll diese Bewerterei gut sein?

Was so ziemlich alle hier übersehen: Der TE hat nicht geschrieben "Ich bin etwas Besseres", sondern "ichhalte mich für etwas Besseres". Ich finde, dazwischen liegt ein gewaltiger Unterschied.

Für mich nur in der Ausdrucksweise. Ich bin etwas besseres ist allgemein geschrieben und ich halte mich für etwas Besseres beschreibt einfach, wie er sich selbst sieht.

Auch im ersten Fall - "ich halte mich für etwas Besseres" - könnte man ja richtig liegen und tatsächlich etwas Besseres sein. Man könnte aber auch falsch liegen.

Im zweiten Fall geht man davon aus, dass es so ist - "ich bin besser" - Irrtum ausgeschlossen.

Aus meiner Sicht gehe ich immer davon aus, dass es aus der Sicht dessen, der es sagt so ist. Für mich sagt es nicht aus, ob er für sich einen Irrtum ausschließt oder nicht.

Wobei man sich auch im Fall "ich bin besser" irren kann - man glaubt allerdings, genau zu wissen, dass es stimmt, und schließt den Irrtum für sich selbst aus.

Aus wessen Sicht kann man sich irren? Wenn jemand sagt, er denkt, dass er etwas besseres ist, dann gehe ich davon aus, dass das für ihn seine Meinung ist und dass die für ihn richtig ist. Wenn nicht, dann schreibt er es dazu.

Woran macht sich "besser" denn überhaupt fest?

Bedeutet es schlauer, schöner, reicher, gläubig vs. ungläubig, bedeutsamer (und hier andenkend folgen noch eine Million anderer Adjektive)?

Wer setzt den Maßstab? Gilt einer für alle? Wer setzt ihn? Die Moral? Das Gesetz? Die Kirche?

Jeder setzt seine eigenen Maßstäbe.

es gibt aber auch ein Unterschied zwischen ich bin besser und ich bin etwas besseres

letzteres ist per se schon mal ein Irtum

Sehe ich nicht so. Sogar wenn ich es anders sehe, also ich der Meinung bin, dass dieser jemand weder besser noch etwas besseres ist, so ist es aus meiner Sicht ein Irrtum oder in diesem Fall Deiner Ansicht nach. Du hast Deine Meinung und er eine andere.

Natürlich kann man besser in irgendeiner Tätigkeit sein, heißt baer noch nnicht, dass man etwas besseresist

Das hängt von den subjektiven Denkzusammenhängen ab. Manche denken nun einmal so und für die heißt es auch das.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH