» »

Sehprobleme durch Citalopram?

dcanxae87


Na ja, manchmal merkt man da vor lauter Verspannung auch gar nichts mehr und wenn da der Schwindel stärker wurde klingt das schon nach einem Treffer, wenn man richtig locker ist passiert da eigentlich gar nichts.

Siu#n2009


@ muhkuh

Also wenn ich den Kopf zur Seite neige, merke ich auch ein Ziehen. Aber das ist bei mir glaub ich " dieser normale Dehnungsschmerz".

Bei mir knistert es eher Hinterkopf, wenn ich dehne und danach den Kopf wieder in die normale Position hole. Was das ist, konnte mir bisher auch niemand erklären ???

@ danae87

Fango hatte ich immer vor dwr manuellen Therapie bei der Physio bekommen.. Tat gut. Hier zu Hause hab ich so ein Nackenhörnchen, was ich in die Mikrowelle packen kann

dpaMnae8x7


Gerade dürfte auf deiner Verordnung ja nur Massage stehen, also wärm du dir den Nackenbereich vorher gründlich durch. Und wenn es dann besser wird würde ich bei der nächsten Verordnung versuchen Fango davor zu packen.

Was du beschreibst klingt scjhon sehr nach einer Verspannung. Eigentlich sollte da gar nichts ziehen weil man da nichts dehnen muss und knistern kann auch davon kommen weil dann auf die Nerven gedrückt wird, ne nachdem wie das liegt kann so eine Verspannung alles schief stellen. Warst du mal beim Ostheopathen? Die haben bei solchen Problemen oft sehr sanfte Techniken um etwas zu lockern und gerade zu rücken. Je na Kasse wird inzwischen auch zugezahlt oder eine bestimmte Anzahl an Sitzungen übernommen.

S=un2x009


Ja beim Osteopathen bin ich auch schon lang in Behandlung. Aber geändert hat das leider nichts. Und ich habe schon mehrere durch:(

Bist du vom Fach?;)

SBu9n2&009


Übrigens merke ich eher schmerzen/Verspannungen beim massieren hinter diesem Muskel.. Weiß ja nicht was da liegt. Aber da scheint es mehr verspannt zu sein. Gerade oben am Kopfansatz

mSu1hkuhx2k


@ danae

Na ja, manchmal merkt man da vor lauter Verspannung auch gar nichts mehr und wenn da der Schwindel stärker wurde klingt das schon nach einem Treffer, wenn man richtig locker ist passiert da eigentlich gar nichts.

Joah für mich wäre das Indiz, kein Beweis. Ich bekomme bspw. auch Schwindel bei schnell bewegten Bildern, vor allem wenn ich nah dran stehe. Mit meinen Augen ist aber alles ok.

@ sun

Also wenn ich den Kopf zur Seite neige, merke ich auch ein Ziehen. Aber das ist bei mir glaub ich " dieser normale Dehnungsschmerz".

Wie Danae schon schreibt, normal ist der nicht ;-)

Bei mir knistert es eher Hinterkopf, wenn ich dehne und danach den Kopf wieder in die normale Position hole. Was das ist, konnte mir bisher auch niemand erklären ???

Ist das sowas wie feiner Sand im Getriebe ganz weit oben in der HWS (bzw. gefühlt knapp darüber)? Falls ja dann habe ich das auch. Ich denke es vom Gelenk Schädel/Atlas oder Atlas/Axis (also die Kopfgelenke). Da sitzen keine Bandscheiben dazwischen, und wenn da ordentlich Spannung drauf ist, knirscht es halt ;-) . Zumindest meine eigene Erklärung.

Übrigens merke ich eher schmerzen/Verspannungen beim massieren hinter diesem Muskel.. Weiß ja nicht was da liegt. Aber da scheint es mehr verspannt zu sein. Gerade oben am Kopfansatz

Gut beobachtet :-D

Genau das ist auch mein Problem. Verspannt sind die Muskeln direkt an der HWS und führen dann zu einer Blockade der (unteren) HWS. Das führt wiederum dazu, dass der Sternocleidomastoideus aufgrund der Blockade die Feinjustierung des Kopfes übernehmen muss. Dafür ist er aber nicht gemacht. Und daher liefern die Propriorezeptoren in diesem Muskel (und den umliegenden Muskeln) falsche Signale ans Gehirn => Schwindel und Benommenheit. Habe es mal irgendwo gelesen und es passt bei mir ziemlich gut.

Den Sternocleidom. zu behandeln zeigt dir also nur, ob es daher kommt. Die wahre Ursache liegt vermutlich in tieferen Muskelschichten.

Such mal auf youtube nach Scaleni Selbstamassage. Das sind bei mir die Übeltäter. Sind jedoch sehr schwer zu massieren und tun ziemlich stark weh, wenn du den richtigen Punkt triffst. Und jetzt das richtig fiese (oder gute?): Wenn du nicht drauf rumdrückst tun diese Muskeln bei einer Verspannung nicht weh. Sie sind bei mir steinhart aber ich habe so keine Schmerzen.

Darf ich fragen wie deine Statur ist? Kann es sein, dass du häufig den Bauch einziehst? Versteh mich nicht falsch, ich will das nicht bewerten oder so, aber das ist bei Frauen sehr häufig der Fall und führt dann Unterbewusst zu einer falschen Atmung. Versuch mal bitte bewusst den Bauch rauszustrecken (dann tut nichts weh oder?) und da alles zu entspannen und dann bewusst in den Bauchraum atmen. Ruhig ganz entspannt rausstrecken, Feierabendmodus quasi ;-)

SEun2x009


@ muhkuh

Das ist leider seit Jahren mein Hauptproblem. Ich ziehe immer und ständig meinen Bauch ein. Ist schon total angewöhnt. Ich merke das auch gar nicht mehr. Fällt mir sehr sehr schwer, da ich es nicht merke, es zu ändern.

Ja genau so ist das mit dem knistern im Hinterkopf. Wie feiner Sand im Hinterkopf.

Also ich habe rechts und links 2 Punkte (hinter dem scaleni) die sind wahnsinnig hart und schmerzen, wenn ich drauf drücke.. Weiß aber nicht, was es ist und ob das normal ist..

SPun2w009


Ach so: Bauch rausstrecken kann ich normal. Tut nichts weh. Zumindest jetzt im liegen;)

m,uh`ku(h2k


Na das hört sich für mich aber nach einem sehr sehr starken Verdacht an. Was wenn das deine Ursache ist? Bist du bereit dir das wieder abzugewöhnen?

Dass die Bauchatmung durch das Zwerchfell passiert weißt du oder? Dass man das trainieren kann auch? Wie gut ist dein englisch? Dann würde ich dir mal ne Seite dazu raussuchen, sonst kann ich es hier aber auch zusammen fassen wenn du Interesse dran hast.

Was du da beschreibst hört sich sehr nach Triggerpunkten an. Keine Sorge, sind im Prinzip harmlos, aber sehr unangenehm. Im Prinzip knötchenartige Verhärtungen im Muskel. Bekommt man aber weg. Um auf Nummer Sicher zu gehen könntest du bei nem HNO/deinem Hausarzt mal Fragen, ob das auch Lymphknoten sein könnten- aber ich denke so wie du das beschreibst ist das sehr unwahrscheinlich, die tun nicht so weh.

Hm, ob es im Stehen auch nicht wehtut wäre schon wichtig ;-). Im Liegen hab ich nämlich auch keine Probleme ;-D .

p.s. Warum liegst du? ???

SOun20{0x9


Englisch kann ich leider nicht mehr so gut. Also wenn du es mir zusammenfassen würdest, wäre es sehr nett von dir:))

Ich liege abends meistens beim Fernsehen auf der Couch-deshalb;)

Wenn ich im Stehen meinen Bauch herausstrecke ist es a) sehr ungewohnt und b) zieht es ganz leicht. Aber das kommt vom Herausdrücken.

m{uhkxuh2k


Achso ok. Dann gehe ich mal davon aus, dass du dich tagsüber genug bewegt hast (oder? ;-)).

Also zwei gute Übungen um die Zwerchfellatmung zu trainieren:

Leg dich mit dem Rücken auf den Boden auf deinen Bauch ein dickes Telefonbuch(oder etwas vergleichbares). Und jetzt versuchst du ganz normal zu atmen. Die richtige Zwerchfellatmung machst du, wenn sich das Buch dabei 3-5 cm auf und ab bewegt.

Das zweite ist etwas schwerer und eigentlich erst, wenn du das erste Beherrscht und weißt, wie es sich anfühlt bewusst mit dem Zwerchfell zu atmen: Im Schwimmbad. Stell dich einfach (bis zum Hals ;-)) ins Wasser. Durch den statischen Druck muss dein Körper um einiges mehr an Kraft aufbringen, um mit dem Zwerchfell zu atmen. Um es noch weiter zu steigern könntest du dir nen Schnorchel nehmen und noch ein bisschen weiter runter gehen ;-). Es geht hier nicht dabei sport zu machen, sondern "nur" zu atmen :-)

Wenn ich im Stehen meinen Bauch herausstrecke ist es a) sehr ungewohnt und b) zieht es ganz leicht. Aber das kommt vom Herausdrücken.

Genau das machen!!! Immer wenn du gerade dran denkst. Zieht es zufälligerweise direkt unterhalb des Rippenbogens? Das wäre dein Zwerchfell. Und das merkst du auch nur wenn es verspannt ist.

SOunH20x09


Ok ich werde es versuchen!! Nur leider denke ich viel zu wenig daran. Versuche das jetzt aber hinzubekommen.

Ja genau da zieht es!!! Richtig. Aber warum soll bzw könnte da der Schwindel auch herrühren?

S)unA2009


Und vielen vielen Dank für deine ausführliche tolle Beschreibung :)^

m~uhkuxh2k


Die Scaleni (und der Sternocleidomastoideus) sind Atemhilfsmuskeln. Sie helfen dir bei der Brustatmung den Brustkorb anzuheben. Machst du jetzt zu viel oder zu starke Brustatmung verspannen sie.

Ich kann das bei mir fühlen, kannst es ja auch mal probieren: Leg eine Hand vorne um deinen Hals, so dass du die verspannten Muskeln spüren kannst. Dann atme mal ganz entspannt in den Bauch ein und probier mal etwas mit der Atemtechnik herum. Bei richtiger Zwerchfellatmung sollten diese Muskeln sich nicht anspannen.

Und die Erläuterung warum diese Muskeln Schwindel machen können stehst ja oben :-). Also nicht von zu wenig Sauerstoff oder so, sondern einfach falsche Signale durch propriorezeptive Sensorik in den Muskeln, die durch Verspannungen irritiert wird.

Achso bevor ich es vergesse: Dooferweise neigen diese Muskeln auch zu Verspannungen bei Fehlhaltungen, insbesondere wenn der Kopf zu weit vorne ist. Kannst ja mal drauf achten. Das passiert bei Stress, aber auch wenn du schlecht siehst oder ein anregendes Gespräch mit jemandem führst.

Gerne :-). Bin ja in der gleichen Situation, nur dass bei mir wohl die Magen-Darmprobleme der Grund dafür sind, dass ich keine richtige Zwerchfellatmung machen kann ;-). Hatte einmal für eine Woche das richtige Antibiotikum. Herrlich wie einfach es sein kann in den Bauchraum zu atmen, hatte ich schon ganz vergessen :)^ . Hat nur dooferweise nicht gehalten.

SWu+n2x009


Und warum hielt das nicht? War es nicht ausgeheilt??

Wie soll das denn nun bei dir weitergehen? Musst du damit leben?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH