» »

Ängste und Gedanken nach einem Verkehrsunfall

l<ittfle_6runawaxy hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

schon mal im Voraus danke fürs Durchlesen!!

Ich hatte im Mai 2015 einen Unfall.

Ich war gerade mit dem Rennrad auf dem Heimweg, als zwei km vor meinem Zuhause mich ein Auto übersah und mir die Vorfahrt genommen hat. Er hat mich direkt an der Pedale erwischt - das Fahrrad wurde unter mir weggezogen und ich machte über die Motorhaube des Autos einen Salto...

Ich kann wirklich froh sein, dass nichts "schlimmeres" passiert ist... Im Krankenhaus konnte man zum Glück "nur" verstellen, dass ich starke Prellungen hatte und drei Schneidezähne verloren hatte (Hatte zum Glück einen Helm auf, sonst wäre es nicht so glimpflich ausgegangen).

Mittlerweile ist alles wieder verheilt und ich bin soweit fit.

Bis vor Kurzem dachte ich auch, dass ich alles gut verarbeitet habe, bis der Anwalt meinte, wir müssten wegen der Behandlungskosten vor Gericht, da die Versicherung des Unfallverursachers nicht zahlen will..

Seit einer guten Woche habe ich also wieder die gleichen Ängste im Straßenverkehr (egal ob Auto, Rad oder Fußgänger) und die ganzen Albträume und Gedanken an dn Unfall und die Zeit danach kommen wieder, stärker als je zuvor.

Kann mir vielleicht von euch jemand ein Tipp geben, wie ich damit umgehen soll und wie ich es alleine verarbeiten kann?

Meistens macht mir die Traurigkeit so wütend und lasse es an meinen Mitmenschen aus, obwohl ich das gar nicht will :-(

Bin für jeden Tipp dankbar!

Liebe Grüße :-)

little_runaway :)z

Antworten
N9ic3olas_Muxskuär


Hallo,

ich hatte ähnliche Erfahrungen gemacht.

Du könntest dir vielleicht eine Verhaltenstherapie suchen, aber und das meine ich ernst. Versuche es mit dir selbst auszumachen. Was dich nicht tötet, macht dich stärker. Versuch die Gedanken darauf loszuwerden oder einfach nachhinten zu drängen.

Vielleicht hilft es dir. :)^

lHittle&_ru+nawaNy


Hey,

danke für die superschnelle Antwort!!

hast du mir ein paar Tipps, wie ich es loswerde bzw verdränge?

Will es erstmal auch selbst versuchen... Danke!

NqicolasX_MusFkuxär


einfach machen, dich deiner Angst stellen. wenn du Angst hast, noch einmal umgemäht zu werden, dann erst recht ab aufs Fahrrad und ne Runde drehen, Ich weiß es hört sich schwer an und die Überwindung kostet einiges, aber ich bin mir sicher, dass es bei dir auch gehen wird. hat es bei mir schließlich auch.

l;ittele_r'unaxway


okay, danke! Dann werde ich das mal versuchen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH