» »

Hat er mir Medikamente gegeben?

EZhemawliger Nu!tzer N(#5x57709)


Nachweisen könnte man das vermutlich auch nach einem halben Jahr noch in den Haaren, wenn deine lang genug sind. Sind sie das?

Er stand irgendwie auf kurze Haare, deshalb habe ich sie mir zum Ende hin mal ganz kurz geschnitten :-/ Ich trau mich auch nicht einem Arzt die Geschichte zu erzählen. Die haben ja immer so wenig Zeit sich alles anzuhören und denken sicher ich bin verrückt :-/ Aber ich überlege mir das trotzdem nochmal. Ein Versuch schadet ja nicht.

Mir fällt irgendwie immer mehr ein z.b hat alles angefangen, nachdem ich ihm per Mail gedroht habe Schluss zu machen, weil mir seine stundenlangen Monologe wie Gehirnwäsche vorkamen und ich darauf keine Lust hatte. Darauf hat er nie geantwortet, aber wenige Tage später war ich plötzlich "krank". Zuerst hab ich mir auch keine Sorgen gemacht und gewartet bis ich wieder fitt bin, aber das ist nie passiert. Er hat lang und breit erklärt, dass die Ärzte nichts finden, weil ich bei denen durch das Fischernetz falle. Das ich zwar wirklich krank sei, aber das die Pharmaindustrie mit dem was ich habe kein Geld machen könne und deshalb findet auch kein Arzt etwas bzw untersucht nicht das Richtige...

Irgendwie kann ich trotzdem nicht glauben, dass er sowas wirklich gemacht haben könnte. Das kommt mir so weit hergeholt vor. Vielleicht waren seine Aussagen ja auch nur zufällig so seltsam. Er hat ja eh fast alles auf seinen Einfluss zurück geführt. Teilweise sogar das Wetter ":/

Und erschreckend, dass dein Ex noch "praktiziert". Der gehört aus dem Verkehr gezogen.

Sowas ist leider nicht so einfach ohne Beweise, die Leute gehen ja freiwillig zu ihm in die Sitzungen. Und zwei echte Psychologen hängen auch noch mit drin. Ich glaube ja selbst kaum, dass er wirklich so gefährlich sein könnte.

fMalcLo pelegarinoxides


Daß er dich ruhigstellen wollte, die Idee kommt ja nicht von dir, sondern von deinem jetzigen Freund, deshalb glaube ich nicht, daß du paranoid bist.

Vielleicht solltest du trotzdem noch mal Kontakt zu seiner Ex-Freundin aufnehmen. Wenn er es bei dir gemacht hat, ist es nämlich gut möglich, daß er es bei ihr auch tat. Wenn sie gleiche Symptome hatte wie du? Das könnte durchaus möglich sein.

Es ist ja auch komisch, daß er nicht wollte, daß du Alkohol trinkst oder Auto fährst. Soll man ja bei Benzos oder Schlafmittel nicht.

Im Blut sind solche Medikamente nach so langer Zeit nicht mehr nachweisbar aber vielleicht, wie hier gesagt wurde, wirklich an den Haaren?

Vielleicht solltest du wirklich mal bei der Polizei nachfragen. Zuerst ohne Anzeige. Nimm deinen Freund mit, damit du nicht alleine hin mußt. Es ist gar nicht so abwegig, daß er dir was verabreicht hat.

Du wirkst auf mich sehr reflektiert und nicht paranoid. Daß man nach so einer Geschichte psychisch angeschlagen ist, ist logisch. :-(

@:)

L,ichstAmHorxizont


Ich halte beides für möglich: Dass es psychosomatische Symptome waren, weil Deine Psyche so immens unter Stress stand ("Gehirnwäsche"…). Aber auch, dass er Dir etwas verabreicht hat. Ggf. sogar beides...

Ich würde ruhig mal zu einem Arzt gehen und ihn fragen, ob es jetzt noch möglich ist, so etwas nachzuweisen.

Ich halte Dich auch nicht für paranoid.

Lyog Laxdy


Er hat ja eh fast alles auf seinen Einfluss zurück geführt. Teilweise sogar das Wetter

:-X

Kriegen solche Äußerungen auch seine Kollegen mit? Was stimmt mit denen denn nicht, dass die ihm weiterhin Klienten vermitteln?

E.hemalivger Nut_zer ~(#557709)


Kriegen solche Äußerungen auch seine Kollegen mit? Was stimmt mit denen denn nicht, dass die ihm weiterhin Klienten vermitteln?

Ja die beiden Mitarbeiter wissen das alles und glauben an seine übernatürlichen Fähigkeiten. Der Mann (Psychologe) ist total überzeugt von ihm und sogar sehr oft dabei, wenn mein Ex diese Sitzungen macht, er führt Vorgespräche mit den Kunden und besorgt die Termine. Angeblich sind es alles Leute bei denen die Schulpsychologie versagt hat und die das als letzten Versuch nehmen. Inwieweit das stimmt weis ich aber nicht, ich kenne die Klienten ja nicht.

Was ich aber ziemlich sicher weiß, dass sie den Leuten Dinge einreden. Eine Freundin von mir hat sich mal als Klientin ausgegeben und per Mail kurz geschrieben dass sie Probleme mit ihrem Mann habe, weil er spielsüchtig sei und eine Beratung bräuchte. Noch vor dem Termin hat die Mitarbeiterin versucht ihr einzureden, dass ihr Mann sie vermutlich betrügt und mein Ex das mit seinen besonderen Fähigkeiten sofort sehen könne. Ich habe mit der Frau auch mal selbst geschrieben und war sehr schockiert, weil sie geschrieben hat wie in einer Sekte. Immer wieder wie schade sie es fände, dass ich seine wahren Fähigkeiten nicht erkennen könne und er Dinge sehen könne, die unseren Augen verborgen bleiben und sie hätte es selbst erfahren, er habe ihr Leben verändert und so weiter :-/

Ich habe ihn dann zur Rede gestellt und so hat dann auch die Beziehung geendet.

Ich bin zwar sehr froh drüber. Aber irgendwie denke ich noch darüber nach. Was mit mir damals in der Zeit passiert ist. Aber auch über die Klienten, ob ich vielleicht etwas hätte tun müssen. Er hatte ein paarmal Dinge erzählt wo ich dachte, er ist vieleicht doch eine Gefahr für andere. Ich weis aber ja nicht inwieweit die Geschichten stimmen.

Einen Haartest werde ich wohl nicht machen lassen, dass soll bis zu 800 Euro kosten :-/ Jemand anderes hat mir eine Drogenberatung vorgeschlagen ":/ Oder ich werde damit einfach abschließen. Aber etwas tun kann man jetzt wohl nicht mehr wirklich.

Ldog Laxdy


Je mehr ich da lese, desto krasser finde ich die ganze Geschichte...

weil sie geschrieben hat wie in einer Sekte

Der Eindruck drängt sich in der Tat auf. Zumindest haben die sich da ne ziemliche Gelddruckmaschine gebastelt, wenn sie immer wieder Klienten haben.

Wie auch immer Du Dich jetzt entscheidest - ich wünsche Dir alles Gute und viel Erfolg dabei, mit dieser Geschichte abzuschließen. Sei froh, dass Du da raus bist! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH