» »

Ich kriege nichts in meinem Leben hin.

xRxxsoHfiexxxx hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

Ich fange einfach mal an, und versuche mich möglichst kurz zu halten.

Vor drei Jahren begann ich eine Ausbildung, nach einem Jahr brach ich diese dann ab, von heute auf morgen. Ich fühlte mich unwohl, und der Gedanke das ich noch so lange an diese Ausbildung gebunden und verpflichtet bin hat mich unfassbar beängstigt.

Nach Abbruch ging es mir eine Zeit lang sehr schlecht, verfiel in ein tiefes Loch aus Angstzuständen und Depressiven Episoden. Ich rappelte mich wieder auf und fing ein 4 Monatiges Praktikum im Kindergarten an. Dort ging ich gerne hin und es machte mir unfassbar Spaß, weil ich wusste diese Zeit ist begrenzt. Ich wusste das waren nur 4 Monate in denen ich dort gebunden war. Mit den Fehltagen hatte ich es da auch im Griff, fehlte tatsächlich nur wenn ich krank war. Im Sommer darauf begann ich wieder eine Ausbildung. Zog dafür von Zuhause aus und war tatsächlich sehr motiviert diese Ausbildung zu machen, weil mir wirklich auch etwas daran liegt mich weiter zu bilden. Naja, ich begann also die zweite Ausbildung, und sehr schnell kam es wieder. Diese Angst, dieses Unwohlsein. Die Panik das ich jetzt 3 Jahre lang verpflichtet und gebunden bin. Ich wachte morgens auf mit diesem Gefühl und den Gedanken das ich mich jetzt 3 Jahre lang dazu verpflichtet habe. Es fällt euch vielleicht schwer euch das vorzustellen, aber dieses Gefühl ist schrecklich. Ich fühlte mich eingeengt, eingesperrt...

Ich setzte alle Hebel in Bewegung um aus dieser Ausbildung raus zu kommen, und bin dann weit weg von Zuhause gezogen. Hier arbeite ich jetzt in einem Cafe, ich weiß das ich jeder zeit kündigen kann. Ich bin nicht für die nächsten 3 Jahre verpflichtet. Daher habe ich kein Problem mit dieser Arbeit. Ich würde aber gerne eine Ausbildung machen, jedoch habe ich Angst wieder ein verpflichtendes Ausbildungsverhältnis einzugehen.

In meinem Sozialleben funktioniert es auch nicht wirklich, einige Kontakte sind vorhanden, aber Freundschaften würde ich das nicht nennen. Und eine Beziehung hatte ich noch nie, es hat einfach nie funktioniert.

Aber auch die alltäglichsten Dinge bekomme ich nicht hin . Termine wahrnehmen, Termine absagen falls etwas dazwischen kommt. Die Wohnung ordentlich halten, vernünftig einzukaufen, den Haushalt zu machen usw.

Was mir Aktuell auch wieder sehr merkwürdig vorkommt. Ich kam spontan auf den Gedanken, ich möchte ein Haustier. Habe mir dann zwei Ratten zugelegt weil die sich gerade angeboten haben. Ich hatte sie nicht mal 3 Stunden bei mir in der Wohnung und ich wollte sie mit allen Mitteln los werden, stellte sie auch direkt wieder ins Internet damit bloß schnell jemand kommt um sie abzuholen. Und ich habe keinen Grund für die plötzlich starke Abneigung den Tieren gegenüber.

Achja, bevor ich es vergesse zu erwähnen. Mit meiner Mitbewohnerin habe ich ein gutes Verhältnis, wir unternehmen viel zusammen. Kürzlich meinte sie, sie wird umziehen weil sie sich mit unserem anderen Mitbewohner überhaupt nicht versteht. In dem Moment wie sie das sagte breitete sich in mir ein plötzliches Gefühl von angst aus und ich hätte am liebsten ganz laut geschrien bleib hier, bitte geh nicht weg. Dabei ist das völlig absurd dieses Gefühl zu verspüren. Wir verstehen uns zwar super miteinander, aber ich wohne hier erst seit zwei Monaten. Dementsprechend kenne ich sie erst seit diesen zwei Monaten. Und dieses Gefühl was ich in dem Moment bekam wie sie sagte ich ziehe aus war nicht neu . Ich kenne es das habe ich schon des öfteren verspürt. Sogar bei oberflächlichen Bekanntschaften.

Ich verstehe das nicht, ich verstehe mich selbst und mein eigenes Verhalten nicht mehr. Es dreht sich alles, weiß nicht was mit mir los ist.

Ich weiß das man damit zu einem Psychologen gehen sollte, ich versuche auch aktuell an einen Termin zu kommen. Aber ich lebe in einer Großstadt. Da ist das nicht so einfach. Ich würde mich trz gerne hier austauschen und vielleicht geht es jemanden von euch wie mir.

Ich würde mich sehr über antworten freuen. Einen schönen Tag und Liebe Grüße !

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH