» »

Lebensgeschichte Psychologen Usw ich hasse ES!

GVejagctesTxier


Ich kenne das auch, dass man kleine Kinder, die sich daneben benehmen ins Zimmer schickt. Ebenso, dass ab einer bestimmten Zeit kleine Kinder nicht mehr im Wohnzimmer rumturnen. Auch dass mit der Einschränkung der PC-Zeit um Kinder zu animieren sich draussen zu bewegen ist doch auch OK. Ist jetzt nicht so ungewöhnlich und für mich akzeptable Erziehungsmethoden.

Versuch doch mal das aus der Sicht Deiner Mutter zu sehen. Criecharlie spricht es doch auch schon an.

MsEinsam

Kenne ich auch nur so. Bei mir gab es sogar noch -die Ecke-, auch weil kein eigenes Zimmer vorhanden war...

c4riNechaKrlVie


keiner hat auf ihm rumgehackt. Er hat einen ellenlangen Text verfasste und wollte "ehrliche" Meinungen dazu. Zu dem, was er geschrieben hat, gab es Meinungen.

Kann sein, dass nun später noch was kommt, was "unsere" ehrliche Anfangsmeinung revidiert, aber die erste Reaktion auf seinen Beitrag war halt so.

E`hema6liger N%utzer (#5S286_11)


Und manch einer mag es als normal empfinden und für richtig halten Elternzeit einzuklagen, eigene Fächer im Kühlschrank zu haben und Kindern den Umgang mit Wohnungsinventar zuverbieten - aber ich kenne das selbst so nicht und empfinde das als befremdlich...

Ist jetzt nucht exemplarisch, aber ALLE Leute die ich kenne, wo es so gehandhabt wurde (und das sind echt nicht wenige), haben irgendeinen Schaden. Echt ALLE.

Alle von denen fühlten bzw fühlen sich immernoch zurückgesetzt, nicht geliebt, überflüssig usw.

Liegt vermutlich auch daran, dass da nie großartig was erklärt wurde sondern halt einfach gesagt wurde von den Eltern "Das ist halt so!"

Und dann eben erwartet wurde, dass man gehorcht.

E7hemal`iger Nvutze*r (R#5286x11)


Achso also ist es Gerechtfertigt das in einer "FAMILIE" Elektronische Geräte einer Person gehören? die dazu noch im Wohnzimmer stehen?

Weil ich grade drüber stolpere:

Ich sag dir mal, wie es in meiner Familie war (und wir sind alle psychisch Krank):

Es hatte jeder SEIN:

Stullenbrett

Messer

Gabel

Löffel

Teelöffel

Tasse

Glas

Duschtuch

Handtuch

Radio

Spielzeug

Kuli

Sitzplatz auf der Couch oder eigenen Sessel

Haken für Jacken

Abstellplatz für Schuhe

Eigenes Fach im Kühlschrank

SEIN EIGENES ESSEN

Usw.

Das ist nur ein Teil der Dinge, die hier jeder für sich hat.

Ich hatte sogar meinen eigenen Teller (mit Goldrand!) den NIEMAND SONST benutzen durfte.

Habe beim Auszug meinen Lieblibgsteller und mein Besteck sogar mitgenommen. Auch mein Brett zum Stulle schmieren ;-D

Wenn du einen Joghurt wolltest, musstest du dir selber einen kaufen oder wenigstens mitbringen lassen.

Wenn dein Joghurt alle war, dann musste man Papa, Mama oder die Schwester fragen "Darf ich deinen Joghurt essen?"

Und ehrlich: ich fand es völlig normal, weil ich es nie bei aderen erlebt hatte.

Das gab es nur bei Grundnahrungsmitteln (Brot, Wurst, Käse usw) dass das alle essen durften.

Und dann kommst du iwo hin und darfst plötzlich alles nehmen und essen. Zitat meine erste SchwieMu: "Was weg ist brummt nicht mehr!"

Ich kann damit Bis heute nicht umgehen. Trieb bisher jeden meiner Partner in die Verzweiflung. Bin jetzt dabei es zu lernen, dass Schokolade nur weil ICH sie kaufe, nicht nur mir alleine gehört.

Aber manchmal kaufe ich etwas nur für mich, und wehe dem, der dann da ran geht Ich frag ja immer ob er auch was will, aber wenn er Nein sagt kaufe ich eben zb nur eine Leckerei für mich und werde dann ziemlich ungehalten, wenn er mich dann anbettelt und "mal nen Haps kosten" will

]:D

Für mich schafft sowas distanz.

Vielleicht wollte man dir einfach so das Teilen aufzwingen.

Wobei das, was ich aus deinen Schilderungen entnehme, jetz nucht Erziehung ist, sonder (wie ich schon schrieb) eher ein zurrchtrücken, dressieren und auf Gehorsam deinerseits aufgebautes VERziehen ist/war.

Und du hast nie gelernt (von wem denn bitte auch?) Deine Bedürfnisse Normal und angemessen zu äußern.

Mich würde mal interessieren, ob man dich als Kind überhaupt mal "für voll" genommen hat, oder ob du nicht eher so der klassische Fall von 'ich ignoriere mein Kind eben oder handele über seinen Kopf hinweg' ist?!

Wie war das, wenn du zB mal zur Mutti gegangen bist und etwas wolltest wie zb Essen, gute Nacht Geschichte, mal mot ihr spielen, Trost?

Gab es das? Also zB du bist hungrig gekommen und hast gesagt du hast Hunger. Was war dann?

c&riecyharlixe


Ich habe einige Kinder/Neffen/Nichten/Patenkinder/Stiefkinder/Stiefkenkel von 2 bis Mitte 40, teilweise im Haus, teilweise nicht.

Ich schildere gerne mal Situationen, in denen man Kindern den Zugang zum "öffentlichen" Eigentum verwehrt.

- ich habe mir eine UHr gekauft, eine Chronoswiss Classic Chronograph. [[ [[https://www.chronext.de/chronoswiss/classic-18-kt/ch7441r-ch7401r/000614?gclid=Cj0KEQiAjMC2BRC34oGKqY27jtkBEiQAwSXzfilMqCg0NN9Le1tg9Qm7wKTsMR44NQ5n_NXFRIYSdHYaAit_8P8HAQ]] ]]Diese Uhr war immer im eigenen Schrank. Eiens Abends hatte ich sie auf dem Nachttisch liegen lassen, das Kind durfte im Schlafzimmer spielen (Bett toben etc..), während ich aufgeräumt habe. Seitdem ist die Uhr weg.

- ein Kind bekommt vom Osterhasen ein Bobbycar mit separater toller Hupe.

Diese Hupe fasziniert ein anderes Kind so sehr, dass es sie ständig in der Gegend rumgetragen hat, bis sie weg war.

- ich habe einen Fahrradcomputer von meiner Schwester bekommen, neues Rad, neues Zubehör. Innerhalb von einer halben Stunde war Kind in die Garage gegangen und hat an dem Ding rumgespielt. Zwei Tage später war plötzich der Batterieeinschub weg. Bis heute.

- Kind stteht in der Nacht auf, weil es Hunger hat, schiebt sich eine Pizza in den Ofen. Schläft auf Sofa ein. ... Rest mit Feuerwehr etc. könnt ihr euch denken. Klar gab es dann einen Satz neuer Schlösser, denn es war nicht das erste Mal gewesen und ich möchte die Nacht überleben.

- man war einkaufen, man kocht Essen. Irgendwas lanfristiges. Essen im Kühlschrank für den Rest der Familienmitlgieder. Innerhalb von zwei Stunden bedient sich Kind so lange immer wieder am Essen, bis nicths mehr da ist und diejenigen, die später nach Hause kommen, nichts mehr davon haben.

- Pakete kommen an, diese werden von Kind im Empfang genommen und so bestialisch aufgerissen, dass der Inhalt entweder Schaden genommen hatte oder die Verpackung so zerstört worden ist, dass eine Rücksendung unmöglich geworden war.

- Kind räubert aus dem Büro Büromaterial und vertickt es als Grundschüler in der Schule um anzugeben, Wert ein Bruchteil des tatsächlichen.

- Kind entwendet ipod aus Schreibtisch- weg.

- Kind entwendet handy aus Schublade - Bildschirm gesprungen.

- Kind spielt bis nachts um 2 Uhr am Computer, hält das ganze Haus wach.

- Kind spielt bis nachts um 2 Uhr am Handy im Bett. Kind hat Lateinschulaufgabe am nächsten Tag. Eltern gehen 50 x rein, nehmen alles weg und machen Licht aus. Gehen auch in's Bett. Wachen um 5 Uhr auf, weil das Zimmer brennt (da Kind heimlich wieder alles aus den Schränken etc. genommen hat und heimlich mit Schreibtischlampe im Bett hantiert hat, war eingeschlafen, Lampe fällt in's Bett....)

jetzt habe ich kein Lust mehr auf Tippen,

aber das war nur ein Bruchteil dessen, was dazu führen kann, dass man vor Kindern Sachen wegsperrt etc..

c6riedcha|rlxie


Bin jetzt dabei es zu lernen, dass Schokolade nur weil ICH sie kaufe, nicht nur mir alleine gehört.

was ist daran so schwer? ;-D

EFhema liger Nu<tzer (#528^611)


Na weil.ich mich auf 100 gr zarten Schmelz freue ;-D

kWati~afoxx


Eleonora und Individualist

Ich bin ernsthaft froh und erleichtert über eure Beiträge. Was hier manchmal los ist, ist für mich kaum nachzuvollziehen. :-X

Blackstar

Ich kann deine Wut erstmal verstehen. Ich kann inhaltich nicht viel beitragen, möchte dir nur etwas Verständnis entgegen bringen. Kopf hoch! @:)

RNalp+h_HxH


Ich bin entsetzt über den Ton hier in diesem Forum. DA kommt ein 17 jähriger, der seinen Vater verloren hat und ein Leben voller Probleme hat hier hilfesuchend an und wird nur niedergemacht...

@ Individualist:

Danke für Deinen herzerwärmenden Beitrag! Dem was Du geschrieben hast, kann ich mich nur anschliessen, da bleibt eigentlich nicht mehr viel, was da noch zu sagen wäre.

EoheXmalniger N=utzer "(#458871)


Ich bin auch entsetzt über den Ton, allerdings schiesst auch der TE auf eine Art und Weise zurück, die absolut unter der Gürtellinie ist. Aber okay, Pubertät und so.. ;-) Ich hatte damals auch keinen netten Tonfall. Trotzdem ist das hier ein Internetforum, und es gibt eine Netiquette. Auch für fast 17jahrige.

Zum Thema: Ich finde es befremdlich, einem Kind dem Zugang zum Wohnzimmer zu verbieten, egal, zu welcher Uhrzeit. Gleiches gilt für Kleinigkeiten zu essen (ab einem bestimmten Alter).

Trotzdem denkt sie sie hätte als Mutter alles richtig gemacht x,D ich glaube eher sie braucht einen Psychiater nicht ich!

Vermutlich braucht Ihr beide einen. Du schon deshalb, um das Erlebte verarbeiten zu können. Es ist offensichtlich, dass Dich der Tod Deines Vaters und das Verhalten Deines Stiefvaters aus der Bahn geworfen haben.

Allerdings hätte ich an Stelle Deiner Mutter wohl bei Suiziddrohungen, Ausrastern mit Zimmerverwüstung und ähnlich dramatischen Ausbrüchen auch für einen Klinikaufenthalt plädiert. (Was nicht bedeutet, dass ich es gutheisse, ein Kind mit Medikamenten vollzupumpen.)

_PPar}vatJix_


@ Individualist

Wenn die Dinge in einer Familie derart aus dem Ruder laufen, dann ist es ein Unding, einem Minderjährigen dafür die Schuld zu geben.

Macht doch hier keiner.

E6hemaeligepr Nutz?er <(#5286x11)


Allerdings hätte ich an Stelle Deiner Mutter wohl bei Suiziddrohungen, Ausrastern mit Zimmerverwüstung und ähnlich dramatischen Ausbrüchen auch für einen Klinikaufenthalt plädiert.

Und ich hätte mich mal gefragt, welchen Anteil ich als Mutter habe!

Er wäre nicht das erste Kind, dem man böswillige Absicht unterstellt, wenn es nicht funktioniert wie es soll.

Und er wäre auch nicht das erste Kind, dass in der neuen Beziehung der Mutter stört und deshalb in ein Heim kommt oder zu Pflegeeltern. Sowas gibt es durchaus. Und wmzwar öfter als man glaubt.

Und sein Ton? Naja, der Knabe is 16 und fühlt sich vermutlich vollkommen im Stich gelassen von seiner Mutter.

cqriech<arlipe


Uns bescheinigen Psychologen, Erziehungsmenschen und Psychiater seit Jahren, dass wir alles super-richtig machen und trotzdem hätte uns Sohn schon zweimal fast alle umgebracht , siehe oben.

Manche Kinder laufen nicht "nebenher" und haben an Dissonanzen schon ihren Anteil. Wer welchen Anteil beim TE hat, war aus dem Eingangspost meiner Ansicht nicht ersichtlich, auch, wenn er sich verständlicherweise ungerecht behandelt fühlt.

Eghemaligecr Nutlzer (#H458871)


Und sein Ton? Naja, der Knabe is 16 und fühlt sich vermutlich vollkommen im Stich gelassen von seiner Mutter.

Verständlich, dass er sich im Stich gelassen fühlt, aber kein Grund, hier fremde Menschen anzukacken.

ceri:echPar6lie


... nur, weil er sich beschwert und 17 und ein Halbwaise ist, hat er nicht automatisch recht noch muß alles, was man kritisch zu ihm äußert, von Gutmenschen als Angriff gesehen werden. Das schießt nämlich am Ziel vorbei.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH