» »

Lebensgeschichte Psychologen Usw ich hasse ES!

x@XBZlacikStSa?rXxx


Benutzerin005:

"Und ich hätte mich mal gefragt, welchen Anteil ich als Mutter habe!

Er wäre nicht das erste Kind, dem man böswillige Absicht unterstellt, wenn es nicht funktioniert wie es soll.

Und er wäre auch nicht das erste Kind, dass in der neuen Beziehung der Mutter stört und deshalb in ein Heim kommt oder zu Pflegeeltern. Sowas gibt es durchaus. Und zwar öfter als man glaubt."

Wow ich weiß 100% das es deinen kindern wirklich gut geht

genau das ist das was ich mit meinen Worten ausdrücken wollte es nur nicht in einen so kleinen Satz bekommen habe :3

"wenn es nicht funktioniert wie es soll."

genau das ist es mir kommen wirklich fast die Tränen weil ich es einfach nicht verstehe warum...

Mir war schon immer klar das es nicht an mir gelegen hat ich hab nur immer den Grund gesucht warum dieser ganze scheiß Stress ich mach doch alles richtig ???

Ich hatte immer gute Noten in der Schule nicht mal eine 4 jede mutter wäre Stolz auf mich gewesen denke ich

ich erledigte immer meine Hausarbeiten usw

und verstand einfach nicht wieso sie mir mein Laptop wegnahm denn ich hatte doch alles erledigt auch wenn ein Freund zeit hatte war ich immer weg

wenn ein Familien treffen war war ich immer dabei

und mein Hobby in langweiligen Zeiten war eben der Pc und sie hatte auch nie einen Grund es mir zu verbieten und Trotzdem tat sie es all meine Freunde durften in ihrer Freizeit machen was sie wollten und ich habe mir es auch immer gewünscht aber ich sollte ein Instrument lernen denn es ist toll im Leben so etwas zu können toll wenn es keinen Spaß macht bringt es mir auch nichts! oder Ein Sportverein zu besuchen wieso wenn mich sowas eben nicht Interessierte Ich hatte immer ein Argument und sie keins und das konnte ich nicht akzeptieren...

Ich finde mann sollte seinem Kind die Wahl lassen was es in seiner Freizeit tut solange die Schulischen Noten stimmen und die Hausarbeiten gemacht sind denn es ist sein Leben! und es weiß was ihm Spaß macht und was nicht und was es will und so werde ich mein Kind später mal auch erziehen

und mal ehrlich wer ab einem bestimmten alter gleich immer die Wahrheit zu seinem Kind sagt und es selbst für sein Leben entscheiden lässt und es auch in die Finanzielle Lage einbindet macht sein Kind schon für das Leben start klar und lässt es nicht blind aufwachsen mann sollte erkennen wann es ein Kind belastet wenn es nicht das tuhen kann was es will das konnte meine Mutter wohl nicht... ja die letzten Zeilen habe ich mal wieder nicht so hinbekommen wie ich es wollte aber naja ... ich hoffe ihr versteht was ich damit sagen möchte... ich hätte mir das zu mindestens für mein Leben gewünscht und da ich den Unterschied kenne durch meine Erfahrungen und Gefühle weiß ich es das kommt vllt so rüber wie "Weissheit mit löffeln gefressen" wie es jemand weiter oben schrieb aber was ich gewiss weiß ist das wäre ich nach meinen Vorstellungen aufgewachsen und das war auch die Erziehung meines Vaters dann wäre ich in meinem Leben viel weiter gekommen in Tests, Zeugnis Beschreibungsmengen usw wurde ich auch immer als überdurchschnittlich bewertet ich habe auf leider nur der Hauptschule ohne lernen nur 1-3 er und das obwohl mir so viel Schulzeit fehlt wäre mir diese Zeit nicht genommen worden...<-- das ist das worauf ich hinauswollte

Ich weiß das manche Kinder vllt wirklich Pc Süchtig sind oder was weiß ich aber ich weiß das ich es nicht war/bin

zu den ADHS Tabletten sag ich mal so viel dass ich mir sicher bin das viele Kinder damit umsonst vollgestopft werden einfach nur um sie zu unterdrücken! Sie unterdrücken Hunger usw und ist kein wunder das man sich anders fühlt is ja auch ne DROGE! die mann jeden fcking Tag bekommt und die damit auch das System des Körpers Zerstört und ich wette das ich Kinder die diese Tabletten umsonst erhalten ohne Erziehen könnte...

cKrie;char3lie


weiß du,

mein Sohn /und ich auch - wir haben einen langen Leidensweg hinter uns. Dagegen ist Dein Leben, von dem, was Du schilderst, ein Ponyhof mit Traumvoraussetzungen.

mein Sohn bekam das Ritalin und nun geht es ihm gut, er kann ein Leben führen, welches ihm gefällt. Wenn dann Leute wie Du kommen, die das Ritalin dauern als Werk des Teufels darstellen, fühlt er sich super-scheiße und denkt, er macht was falsch. Er will doch nur normal in die Schule gehen und Freunde haben.

Ohne Ritalin wäre das nicht möglich gewesen. Mich dann als Psycho hinzustellen, weil ich ihm das ermögliche, ist schon arg daneben, Mr. ich -bin-schon-17.

xaXBla@ckStaarXPx


julejule81

"Dir gar nichts,.. ;-) Ich wollte damit nur noch mal betonen, dass der TE ja selbst das Gefühl hatte, Hilfe zu brauchen, insofern finde ich es dann unlogisch, wenn er sagt, seine Mutter hätte ihn einfach so nur "in die Klapse" gesteckt. Dass seine Mutter selbst Hilfe gebraucht hätte, liest man aus dem ersten Beitrag schon heraus, aber man kann sie ja nicht zwingen, während sie ihn als Erziehungsberechtigte schon dazu zwingen konnte, zumal nach Suiziddrohungen seinerseits und zerstörerischem plus selbstzerstörerischem Verhandeln. Ich hätte sie definitiv auch aus der Ferne als schlechte Mutter abgestempelt, wenn sie da NICHT professionelle Hilfe geholt hätte. Schade, dass die Klinikbesuche so wenig ergiebig waren. Gibt halt gute und schlechte Ärzte."

ja allerdings brauchte ich keine Hilfe um mich zu ändern sondern meine "Eltern" waren das Problem

Und in der Psychiatrie kam dann alles immer ganz falsch rüber weil ich mich nie richtig ausdrücken konnte...

und auch die Ärtzte als Böse ansah und sozusagen dache die sind doch alle gegen mich weil ich doch alles richtig mache ich hatte gute Noten.... usw also wieso was war daran so schlimm sie wollte einfach immer ihren Kopf durchsetzten!

Und ich denke das es in dieser Situation ganz viele Kinder gibt und ich hatte auch schon irgendwie immer das Ziel mein ganzes Wissen in ein Buch zu Packen allerdings schaff ich es einfach nicht weil ich es nicht ordnen kann besser gesagt wie die ganze zeit schon genannt nicht so gut beschreiben kann wie ich es meine... ich würde am liebsten allen Kindern in dieser Situation helfen das sie nicht den gleichen weh gehen wie ich... Es ist das Schlimmste wenn mann zu seinem Kind sagt es ist Krank oder so und wenn das Kind das dann irgendwann glaubt hat die Mutter das Ziel erreicht aber ich wusste immer das ich nicht krank bin!

x/XBlack4StarXx


criecharlie:

ich sage ja nicht das es bei jedem so ist aber, was ich dir wirklich zu Herzen legen möchte ist das man es auch ohne Medikamente schaffen kann... leider gehe ich jetzt gleich mit Freunden raus wurde angerufen

ich schaue mir später nochmal dein Text an hab ihn vorhint nur leicht überfolgen und ich hoffe das du davon etwas mitnimmt seh das bitte nicht böse ich möchte deinem Kind dann wirklich helfen denn das Medikament zerstört einen glaub es mir...

ich wiege mit 17 54kg bin von der Körperlichen Entwicklung jetzt nicht mehr so spät dran aber es fing ziemlich spät an... sage ich dazu mal und egal wie viel ich esse ich nehme nicht zu... usw... ich habe von diesem "teufelszeug" ziemlich viele Nebenwirkungen...

EKhemYali@ger eNutzer j(#5286611)


wenn es nicht funktioniert wie es soll."

genau das ist es mir kommen wirklich fast die Tränen weil ich es einfach nicht verstehe warum...

Mir war schon immer klar das es nicht an mir gelegen hat ich hab nur immer den Grund gesucht warum dieser ganze scheiß Stress ich mach doch alles richtig

Dann lass es laufen. Man darf auch aus Wut mal weinen. :°_

Ich kenne das Gefühl. Ich war auch so wie du als Kind. Vielleicht nicht genau SO aber ähnlich.

Ich hab mir den Arsch aufgerissen um gesehen und gehört zu werden, und meine Mutter hat mich mit Scheiße zugelabert im Suff und mein Vater mich geschlagen.

Ich bin auch bis heute der Meinung, dass ich alles richtig gemacht habe. Was kann ich als Kind schon son falsch machen, dass meine eigene Mutter mich nicht so liebt wie sie sollte?

Ich war immer nur die Kranke und Anstrengende. Ich hab immer nur gehört, dass ich nerve, weggehen soll, ruhig sein soll.

Wenn ich wieder mal "zu laut" war, bekam ich ein Pflaster auf den Mund.

Hab ich zu laut gespielt, gab es den Spezialpulli an. Da waren die Ärmel zugenäht, so dass ich meine Hände nicht benutzen konnte.

Und wenn ich gabz dolle böse war (ich kann mich daran erinnern, zu laut geweint zu haben, weil mein Vater mich schlug), dann gab es eben die Strafe, dass man mal 2 oder 3 Wochen nicht mit mir sprach.

Niemand.

Oder ich wurde ausgesperrt und musste 1 Woche als 5 Jährige draußen im Stall schlafen auf der alten Matratze beim Hund.

Was ich gemacht hatte? Saft verschüttet und dabei ein Glas zerbrochen.

Und irgendwann dann, so mot 7 oder 8, fing ich an, übel anzudrehen. Hab rumgeschrien, mich reingesteigert, mich selbst verletzt, andere verletzt, völlig am durchdrehen halt...

Mich hat ja nie wer beachtet. Ich war halt der Sündenbock. Ich war "wie mein Vater" und mein Vater war ein böser Mensch den meine Mutter verachtet hat.

Ethemaligeerl NutzeDr (@#52861x1)


Ich mache es mir Vieleicht zu einfach wenn ich sage, dass BlackStar vielleicht mal einfach nur einen menschen gebraucht hätte, der ihm zuhört und DA ist.

Wie verlässlich ist eine Mutter, die ihr 5 jähriges Kind nicht auffangen kann, wenn sein Vater stirbt.

Mit (3?) Kindern ist es sicher nicht einfach, sich als Frau durchzuschlagen. 5 Jährige Jungs sind anstrengend.

Aber wenn sie weiß, dass Therapie dem Kind hilft, warum dann nicht auch ihr?

BlackStar : rede Bitte mit deiner Mum!

Du hast dich doch alleine gefühlt, oder? Einfach nur einsam, nehme ich an?

I-ndivi.duSalist


@ BlackStar

Das Lesen deiner Beiträge ist sehr anstrengend, da man kaum unterscheiden kann, was dein eigener Text ist und was ein Zitat ist. (Man erkennt es vor allem daran, ob Kommas vorkommen sind oder nicht. ;-D )

Wo wir gerade dabei sind: deine Rechtschreibung und Ausdrucksfähigkeit sind echt eine Katastrophe. Insofern ist es schwer zu glauben, wenn du immer wieder betonst, wie gut du in der Schule bist. Zumindest was das Fach Deutsch angeht, kann das nicht stimmen. :-/ Das ist kein Vorwurf! Man sieht ja, dass du ganz andere Sorgen und viel wichtigere Baustellen hast, und verkümmerte Kommunikation ist oft eine Folge davon. Deshalb sehe ich da im Moment gern drüber hinweg.

Nur eine Bitte hätte ich doch: Könntest du zum Zitieren die richtige Zitatfunktion des Forums verwenden, damit Zitate auf Anhieb erkennbar sind? Das macht das Lesen wesentlich leichter. Einfach den zu zitierenden Text zwischen >> und << setzen. Oder ihn markieren und dann die entsprechend gekennzeichnete Schaltfläche klicken. Falls du unsicher bist wie es geht, kannst du es im [[http://www.med1.de/Forum/Rund.ums.Forum/337649/ Testfaden]] ausprobieren und üben, ohne dass es jemanden stört.

csriech*arlxie


Also weißt du,

ich hatte, wenn Du Dir meine ersten postings durchliest,

gar nicht geschrieben, dass ich für das Ritalin bin. Du hattest es erwähnt und ich meinte, man wüßte nicht, ob du es regelmäßig nimmst oder nicht.

zu den Nebenwirkungen:

klar hat es Nebenwirkungen. das haben alle medikamente. man kann auch an aspirin sterben und frauen kämpfen mit den Nebenwirkungen der anti-babypille. Wie jedes Medikament muß die Einnahme dann eben auch von einem Arzt überwacht werden. Thema Gewicht: stimmt, Ritalin macht appetitlos, aber dann muß man halt abends oder am Nachmittag, wenn es nachlässt, was essen, was hochkalorisches. Des weiteren sollte man nicht mehr mg nehmen als man Körpergewicht hat, sonst wird das Wachstum gebremst etc.. Das sind aber alles Sachen, die man überwachen muß. Wie bei jedem anderen Medikament auch.

Ich weiß gar nicht, was Du nun immer mit dem Ritalin willst - ist das die Ursache für alle Deine Probleme oder was?

Ich glaube doch eher nicht....

übrigens wiegt mein Sohn 86 kg auf 1,72 - von wegen Gewicht....

E=hemalliger Nut,zenr (#5F2861x1)


Ritalin macht appetitlos, aber dann muß man halt abends oder am Nachmittag, wenn es nachlässt, was essen, was hochkalorisches.

Na das geht aber nur, wenn Mutti ihn auch in Die Küche lässt

ckri-ech4arlie


Genau das ist der Punkt. Ist es das Ritalin oder ist es die Mutter? Wieso macht er mich dann so platt, weil ich dem Ritalin, als ein Medikament, was manche leute halt brauchen, gegenüber neutral eingestellt bin?

LPobeliYanuxm


Du hast angefangen mit dem platt machen.

_&Parva-txi_


- das "Angst" stand in Anführungszeichen und war damit nicht ganz so gemeint...

Das ist unerheblich, wie du es gemeint hast. Fakt ist doch, dass sie sich dir gegenüber anders verhält und das wird sie wahrscheinlich auch eher aus Angst. Aus Angst dich endgültig zu verlieren. Ist natürlich nur eine Vermutung, aber naheliegend.

Diese Antwort kann ich leider nicht nachvollziehen wäre es eine Sammlung oder so würde ich es verstehen und ja ich verstehe das es Sachen gibt die man nicht benutzen darf aber Den Tv der im Wohnzimmer steht sollte ganz bestimmt nicht dazu gehören!

Warum nicht?

Außerdem Versteckte er sogar manchmal die Fernbedienung vor meiner Mutter sorry aber wer das noch gut findet...

Warum sollte er die Fernbedienung vor deiner Mutter verstecken? Das ist ja echt schräg von seiner Seite. Weiß er denn nicht, dass man einen TV durchaus auch ohne Fernbedienung bedienen kann?

Nein aber wegen Kleinigkeiten und dies fing erst an als dieser Stiefvater da war

Was verstehst du unter Kleinigkeiten?

Also ich würde mich freuen würde mein "Kind" bei mir sein auch Abends

Aber könntest du ja theoretisch vor 20 Uhr. Meinereiner musste sich schon um Acht rum bettfertig machen. Bis um neun konnte ich noch was lesen oder was anderes machen. Aber dann war Schicht im Schacht, weil ich früh raus musste für die Schule.

Mir drängt sich jetzt eher die Frage auf, ob man mit dir überhaupt gemeinsam Zeit verbracht hat. Oder hat man dich aus allen Aktivitäten ausgeschlossen? Gab es gemeinsame Unternehmungen, Urlaube usw.? Oder gar nicht?

dann müsste ich mir jeden Tag vor 20 uhr noch extra was zu Essen für später machen und was ist dann wenn ich mal keinen Hunger habe ?

Du musst dir nicht zwingend was machen. Du kannst zum Abendbrot ausreichend essen und als Snack Obst und Gemüse mit aufs Zimmer nehmen. Das kann dann auch mal eine Weile liegen bleiben, ohne, dass was vergammelt.

Ich hatte in der Schule immer gute Noten und meine Mutter hat nie mit mir gelernt aber das war auch nie nötig da ich nie lernen brauchte und Trotzdem gute Noten hatte und habe meine Arbeiten immer erledigt also...

Wieso betonst du deine Noten immer wieder? Ich hatte auch gute Noten, trotzdem gab es Zeiten, wo ich mich meinen Eltern gegenüber daneben benommen und entsprechende Sanktionen erhalten habe.

wegnehmen meines Hobbys ohne das mir eben Lw war...

Welches Hobby wurde dir denn weggenommen?

- 1. er beleidigte mich (hatte Aggressionsprobleme) also schmiss er mich auch mal aufs Bett

- 2. er machte ein Video in dem er sich ganz anders und richtig nett verhielt (unglaublich oder) Während ich in meiner Ausart Phase war in er der er mich vorher noch Provoziert hatte um es kein plan wem zu zeigen...

3. er war immer dafür mich wegzugeben ;o hatte ich oft gehört heimlich (meine große Schwester musste ja auch dran glauben)

4. Er Beleidigte mich und machte zum beispiel die Sicherung aus meinem Zimmer das ich kein Licht mehr hatte

5. usw... ich kann mich schlecht Erinnern es ist einfach zu viel passiert (und hab nicht das beste gedächtnis ich glaube das ist auch eine Nebenwirkung der Tabletten manchmal weiß ich nich mal was ich 1 tag zuvor gemacht habe also nur Einzelheiten bis ich lange überlege besondere Momente bleiben natürlich )

Das sind Dinge, die tatsächlich alles andere als in Ordnung sind. In dem Fall verstehe ich dich jetzt auch besser, dass du so wütent auf deinen Stiefvater bist.

c*riech'arl8ixe


@ lobe...

na, wo denn?

Er hat sein Eingangspost getippt und wollte ehrliche Antworten.

Ich habe geschrieben, wie es sich darstellt. Das, was später kam, hatte er da noch nicht geschrieben.

Und es ging um Plattmachen/Ritalin, bitte, okay?

LoobelGiagnuxm


In deinem ersten Post.

mUaripAosa


criecharlie

ritalin wird wie viele medis mißbraucht, keine frage. und manche eltern nehmen es als erziheungsmittel, mit sicherheit, dacore.

Du meinst: D'accord? Sollte man als Akademiker wissen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH