» »

Weine viel zu schnell... was tun?!

LFic+htAemBHorizoxnt


Das ist wirklich so ein klassischer unbewältigter Vater-Konflikt. Nun versucht das im Inneren noch kleine Mädchen im Ersatz-Vater ("Freund") die Erlösung durch "richtiges" Verhalten zu bekommen, und räumt dem Ersatz-Vater dieselbe Macht ein wie das kleine Mädchen dem echten Vater damals. Allerdings wird dabei verkannt, dass schon damals, als Kind, "richtiges" Verhalten unmöglich war, und dass es auch niemals ein anderer Mensch sein kann, der zu entscheiden hat, ob man richtig ist oder nicht. Egal ob Vater oder Freund oder "Freund"… Du bist doch keine Knetmasse, die ein anderer nach seinen Wünschen formen kann. Machst Dich aber gerade dazu.

Und danaes Frage schließe ich mich an:

Wieso ist er mehr wert als du?

L=ichtAmkHorwizVonxt


Ok, war zu langsam... :=o

d2anake8x7


Er ist mehr wert als ich, weil er mir mehr wert ist, als ich ihm wert bin... weil mir die Beziehung mehr wert ist, als sie ihm wert ist.

Das ist nicht wirklich eine Antwort auf meine Frage sondern ein sehr geschicktes Ausweichmanöver. Es beantwortet nämlich die Frage nicht: Wieso ist er dir mehr wert als du dir selbst wert bist?

L'ichtiAmZHorixzont


Er ist eher bereit Schluss zu machen, als ich es bin.

Da wäre ich mir übrigens noch nicht einmal so sicher. Wenn das so wäre - und aus seiner Sicht hast Du ja schon jede Menge Grund geliefert - hätte er es längst gemacht.

4{ple#asuWrxe


@ TE

er hat es schon so weit gebracht und dich manipuliert, dass dein Stolz und dein Selbstwertgefühl völlig am Boden liegt. Das finde ich echt schockierend und krass. :-o

E'lafRemiNch8081x5


Weil er eben weiß bzw. davon ausgeht das sie nicht von sich aus die Beziehung beenden wird. Ein super Druckmittel für ihn.

"Wenn du dich nicht anpasst verlasse ich dich! - Nein... bitte nicht. Dann versuche ich es eben dir recht zu machen."

Und wenn du sagst " - Dann geh doch." schmollt er nur rum, schweigt sie an und verschwindet dann irgendwann wortlos zu Kumpels oder einer anderen Frau. Weil er sich ja nicht wirklich trennen will. Weil ihn das als Versager darstehen lassen würde. Und das geht ja überhaupt gar nicht.

LJichtHAmHorxizont


Ja, manchmal schwer zu fassen, wie jemand an und für sich Intelligentes so über sich selbst denken kann. ":/

w_inteHrso'nne x01


Aber gestern kam ich mir halt wirklich selten dämlich vor... und irgendwie hilflos.

Das sich hilflos fühlen ist vielleicht das Problem.

Du leidest, bist traurig und die Tränen kullern.

Wie wäre es, wenn du aktiv wirst , dich wehrst, wenn dir etwas nicht gefällt.

Wenn dein Freund mit anderen Mädels flirtet, dich wegen des Vormittag Streites links liegen lässt.... dann nimm deine Sachen und geh einfach. Nimm dir ein Taxi!

Und nächsten morgen, dann eine klare ansage. Vielleicht solltst du nicht traurig sein, sondern wütend ;-)

Und sei mal ganz ehrlich zu dir: ist es ev. doch so, dass du denkst, na vielleicht sieht er es ja doch (die paar Tränen) und es tut ihm leid und er ändert sein Verhalten?

Als ich sehr jung war, kamen mir auch sehr schnell die Tränen; schon wenn eine Verkäuferin mich doof anmachte. Irgendwann habe ich gelernt mich nicht mehr hilflos ausgeliefert zu fühlen, sondern ein paar (vielleicht vorher zurechtgelegte Worte) mit fester Stimme zu sagen oder eben einen frechen Spruch...mich also zu wehren.

Und wenn es wirklich heute noch mal über mich kommt (ja bei manchen fließen die Tränen schneller), dann schaffe ich es immer noch, ganz bewusst den Raum zu verlassen und schön laut die Tür zuzuknallen ;-) , bevor ich irgendwo hingehe wo die Tränen unbeobachtet fließen können und ich komme auch erst wieder zurück, wenn man es mir nicht mehr ansieht.

Versuche Stolz und Selbstbewusstsein zu entwickeln, vielleicht hilft dir das.

Und im Streit mit deinem Freund: weine nicht.... das macht dich schwach und unatraktiv (er wird kein Mitleid mit dir haben und leiber zu dir sein...die menschen sind nicht so), notfalls verlass die Situation oder schrei ihn an, aber weine nicht :°_

Dhebbkie<Faye


Wieso ist er dir mehr wert als du dir selbst wert bist?

Tja. Ich muss sagen, die Frage zerknirscht mich jetzt etwas. Ich mag auch gar nicht recht sagen, dass es so ist.

Ich würde es schon eher an der Beziehung fest machen, also dass mir die Beziehung mehr wert ist als ihm. Und ja, warum das so ist... weil ich ein Beziehungsmensch bin und er nicht? Keine Ahnung.

Wobei ja... mein Selbstwert in dieser Beziehung dürfte gen null tendieren. Glaubt mir irgend jemand, dass es nur in der Beziehung bzw in Zusammenhang mit ihm so ist?

Meinst du das ernst? Wo genau siehst du dein Versagen? Dass du Gefühle hast, die sich nicht "kontrollieren lassen"? Man muss schon sehr kaputt sein, wenn man das als persönliches Versagen empfindet.

Ja, schon irgendwie. Also vor allem bei Kleinigkeiten wie gestern zB. An sich ja alles kein Grund zum Heulen. Ich scheine es ja irgendwie nicht hinzubekommen unsere Vorgeschichte ad acta zu legen und mich neu auf den ganzen Mist einzulassen.

Deine "Ausraster", "Heul-Attacken" und dein "Drama" finde ich persönlich auch schrecklich. Ich könnte ebenso damit nicht umgehen.

Ja, danke, ich auch. Finde mich selbst relativ peinlich, obgleich ich mich ja auch irgendwie verstehe:

ABER: Du solltest dir dringend bewusst machen, dass das alles nicht von ungefähr kommt. Diese extremen Gefühlszustände kommen nicht aus dem nichts. Du hast gute Gründe verletzt zu sein.

Dennoch solltest du dir klar machen, dass diese Ausbrüche vor allen Dingen dir Schaden. Und nicht ihm.

Vor allem nutzt er es gegen mich in dem er mir immer wieder zu verstehen gibt, dass mich als Konsequenz alle als "verrückt" ansehen.

Er sagte mir übrigens jetzt gerade, dass ich nur weine, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Sowas...

4wpQlea`suxre


Und nächsten morgen, dann eine klare ansage. Vielleicht solltst du nicht traurig sein, sondern wütend. Versuche Stolz und Selbstbewusstsein zu entwickeln, vielleicht hilft dir das.

Und im Streit mit deinem Freund: weine nicht.... das macht dich schwach und unatraktiv

:)^

k$atiuafox


Vor allem nutzt er es gegen mich in dem er mir immer wieder zu verstehen gibt, dass mich als Konsequenz alle als "verrückt" ansehen.

Er sagte mir übrigens jetzt gerade, dass ich nur weine, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Sowas...

Das ist natürlich Quatsch und ich denke das weißt du auch. Das wirkt ja schon nahezu sadistisch. Jemand, der dich liebt würde niemals so sehr darauf rumhacken. Jemand, der dich liebt, wäre erschrocken und würde versuchen eine Lösung zu finden, dass es beiden gut geht. Und wenn das nicht möglich ist, dann eben Abstand nehmen.

Gerade jetzt in dieser Situation wäre es meines Erachtens das einzig gesunde, sich der Situation zu entziehen. Wenn er sagt, dass du nur weinst, um Aufmerksamkeit zu bekommen, würde ich gehen. Allein schon aus Selbstschutz, damit ich mir so etwas nicht weiter anhören muss. Und auch, um ihm nicht noch weiter Futter zu geben, dich fertig zu machen. {:(

DDeb;biesFayxe


Das ist natürlich Quatsch und ich denke das weißt du auch. Das wirkt ja schon nahezu sadistisch. Jemand, der dich liebt würde niemals so sehr darauf rumhacken. Jemand, der dich liebt, wäre erschrocken und würde versuchen eine Lösung zu finden, dass es beiden gut geht. Und wenn das nicht möglich ist, dann eben Abstand nehmen.

Gerade jetzt in dieser Situation wäre es meines Erachtens das einzig gesunde, sich der Situation zu entziehen. Wenn er sagt, dass du nur weinst, um Aufmerksamkeit zu bekommen, würde ich gehen. Allein schon aus Selbstschutz, damit ich mir so etwas nicht weiter anhören muss. Und auch, um ihm nicht noch weiter Futter zu geben, dich fertig zu machen. {:(

Diese Aussage hat mich auch gerade bei weitem mehr getroffen, als alles andere, was er mir so an den Kopf wirft. Was glaubt er denn, was für eine Art Mädchen ich bin? Kennt er mich so wenig?

Seine Freunde haben bislang auch immer recht verständnisvoll reagiert: sie wissen ja, dass er ein schwieriger Mann sei und schon Freundschaften mit ihm nicht einfach wären. Ich hatte nie den Eindruck, dass mich jemand als verrückt abstempelt. Er gibt mir jetzt - und auch schon nach dem letzten Streit - den Eindruck.

Das macht mich sehr wütend. Ich stehe immer hinter ihm. Ganz egal was er für einen scheiß fabriziert... und er lässt mich hängen, bzw. stichelt noch zusätzlich.

k&ati=afox


Gut, dass es dich wütend macht! Du bist nicht verrückt. Deine Verhaltensweisen sind nicht gesund und du schadest dir, weil du an etwas festhälst, das dir nicht gut tut und dich nicht glücklich macht. Aber lass dir nicht einreden, dass du falsch bist. Eien gesunden Umgang kann man mit Hilfe erlernen. Doch dazu braucht es Abstand.

L0ichtdAmHoriUzonxt


Vor allem nutzt er es gegen mich in dem er mir immer wieder zu verstehen gibt, dass mich als Konsequenz alle als "verrückt" ansehen.

Sehr beliebt bei solchen Typen, so etwas zu behaupten und sich dabei hinter "allen" zu verstecken, um seiner Behauptung mehr Nachdruck zu verleihen.

Trau Deiner eigenen Wahrnehmung, dass Dich nicht alle für verrückt halten.

n?imuFe8x8


Ich glaube es ist völlig egal, ob und was wir hier schreiben.

Debbie, es ist EGAL warum er so reagiert. Er ist psychisch schwer krank, und du bist genauso schwer krank. Du pickst dir andauernd Situationen raus die hier analysiert werden sollen, dabei ist es völlig irrelevant warum er das tut. Wichtig ist WARUM DU ES ZULÄSST dass eine Person so mit dir umgeht.

Du kreist derart um ihn, sein Verhalten und Befinden dass es völlig unmöglich ist, dir zu helfen. Du schaufelst dir dein eigenes Grab. Du bist schwer krank und brauchst Hilfe, ansonsten wirst du daran zugrunde gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH