» »

Unterschied Ptbs und Burnout

Vde@nni hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wo drin besteht der Unterschied zwischen PTBS und Burnout? Habe hier Literatur liegen, werde aus der aber nicht schlau. Vielleicht kann es einer von euch verständlicher erklären.

MfG

Antworten
SvunfloYwer_7x3


Der einfachste Weg: Die Diagnosekriterien des ICD-10 googlen.

Und: Wenn man zu solchen Erkrankungen Literatur hat, sollte der erste Schritt sein, sich über die Symptome zu informieren!!!

BurnOut:

Gibt es als Diagnose eh nicht. Ist fachlich schlichtweg eine Depression. Also Freudlosigkeit, Erschöpfung, Antriebslosigkeit - und weitere Symptome, die Schlaf, Appetit u.a. betreffen.

PTBS:

Voraussetzung erlebte Traumatisierung mit Gefährdung für Leben/Unversehrtheit des eigenen oder eines anderen Lebens. Wichtige Merkmal sind Flashbacks/Intrusionen, Schreckhaftigkeit - und negative Verarbeitung des Erlebten (Such der Schuld bei sich,...).

Inwiefern man die Unterschiede nicht erkennen kann, ist mir - mit allem Respekt - schleierhaft.

S6un floXwe5r_7x3


Wikipedia hilft auch weiter...

Vhen.ni


Erstmal vielen Dank Sunflower.

Kann die Depression (BurnOut) auch dadurch entstehen, dass ein Polizeibeamter Gebrauch von der Schusswaffe machen musste?

Wo wäre da dann der Unterschied zur PTBS? Diese begründet sich ja auf eine Traumatisierung.

Gruß

V8enn?i


Keiner?

_CParva&txi_


Kann die Depression (BurnOut) auch dadurch entstehen, dass ein Polizeibeamter Gebrauch von der Schusswaffe machen musste?

Wenn ein Polizist auf jemanden schießen musste, kann dies schon traumatisierend sein. Aber auf ein Trauma folgt nicht zwingend eine BTPS. So ein Ereignis kann aber auch zu anderen psychischen Beschwerden führen, z.B. Depression, Anpassungsstörung usw. Man müsste aber genau die Symptome kennen, um sagen zu können, welches Krankheitsbild genau vorliegt. Aber die genaue Diagnose sollte man auch einen Fachmann überlassen.

Wo wäre da dann der Unterschied zur PTBS? Diese begründet sich ja auf eine Traumatisierung.

Die Unterschiede hat doch Sunflower erklärt. Lies einfach noch einmal genau nach ;-)

NgowQh#eregixrl


Kann die Depression (BurnOut) auch dadurch entstehen, dass ein Polizeibeamter Gebrauch von der Schusswaffe machen musste?

Wo wäre da dann der Unterschied zur PTBS? Diese begründet sich ja auf eine Traumatisierung.

Nein. Und auch kein 'wo wäre dann'. Denn der Unterschied liegt eben darin u.a. dass Burnout nichts mit Traumatisierung zu tun hat.

Das hat man dir doch oben erklärt. Wieso fragst du dann genau dass wieder?

Es ist als ob man dir erklärt, dass Äpfel auf Bäumen wachsen, weil sie pflanzlichen Ursprungs sind und Eier von Hühnern gelegt werden , weil tierischen Ursprungs und du dann fragst, ob Eier auch auf Bäumen wachsen können. Und wo dann bitte der Unterschied zu Äpfeln läge... :|N

_)Parvaxti_


Nein. Und auch kein 'wo wäre dann'. Denn der Unterschied liegt eben darin u.a. dass Burnout nichts mit Traumatisierung zu tun hat.

Meines Wissens nach kann man durchaus Depressionen in Folge eines Traumas bekommen ohne die Kriterien einer PTBS zu erfüllen. Möglich ist auch eine Überschneidung beider Beschwerdebilder.

N7owAhere%girl


Meines Wissens nach kann man durchaus Depressionen in Folge eines Traumas bekommen ohne die Kriterien einer PTBS zu erfüllen.

Noch so jemand. :|N

Was ist daran schwer zu verstehen? Nach dem Genuss eines Apfels oder eines Eies kann sich Sättigungsgefühl einstellen. Sind sie deshalb das selbe?

Wer hat gesagt, dass man keine Depression durch ein Traume bekommen kann? ???

Ihr könnt Depression, Burnout und PTBS nicht auseinander halten. Das einzige was ihr behaltet scheint Depression und Trauma zu sein...

Von wievielen Krankheiten bekommt man Fieber? Sind die deswegen alle die selbe Krankheit? So ist es mit Depressionen.

Burnout ist eine Form der Depression. PTBS hat Depressionen zur Folge. Aber es ist eine andere Depression, als beim Burnout.

Burnout ist eine Erwchöpfungsdepression. Meint man jetzt echt nach einem Überfall ist man depressiv aufgrund einer Erschöpfung durch Überarbeitung?

Ich denke ich werde es euch nicht erklären können. Wie gesagt, es ist eigentlich selbst erklärend und das Problem liegt sicher nicht an der Erklärung...

_aPaArvQati_


Wer hat gesagt, dass man keine Depression durch ein Traume bekommen kann?

Du.

Ihr könnt Depression, Burnout und PTBS nicht auseinander halten.

Im Grunde muss man nur Depression und PTBS auseinander halten. Denn Burnout gibt es theoretisch nicht, weil das letztendlich nur ein Synonym für eine Depression ist.

Burnout ist eine Form der Depression. PTBS hat Depressionen zur Folge. Aber es ist eine andere Depression, als beim Burnout.

Wir können uns gerne darauf einigen, dass eine Depression verschiedene Ursachen und Symptome haben kann. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass es keine internationale Richtlinie gibt, was denn nun ein Burnout ist und ob es das überhaupt gibt.

Slunflowxer_73


Meines Wissens nach kann man durchaus Depressionen in Folge eines Traumas bekommen ohne die Kriterien einer PTBS zu erfüllen. Möglich ist auch eine Überschneidung beider Beschwerdebilder.

JEIN.

Für Depressionen braucht es Belastungsfaktoren. Sog. "Kritische Lebensereignisse", zu denen man aber auch einschneidende positive Ereignisse (Hochzeit bspw.) zählt. Dann geht es aber nur um einen solchen allgemeinen Belastungsfaktor und da ist egal, ob Trauma oder nicht. Traumafolgen ohne PTBS gibt es quasi nicht. Und Überschneidungen gibt es nicht, aber sekundäre Entwicklungen oder einfach zwei Erkrankungen. Sog. komorbide Störungen. Depression bei Traumatisierung gibt es häufig.

Kann die Depression (BurnOut) auch dadurch entstehen, dass ein Polizeibeamter Gebrauch von der Schusswaffe machen musste?

1. Theoretisch möglich. JEDES einschneidende Lebensereignis kann dies zur Folge haben.

2. Abhängig davon, wie lange das Ereignis her ist. Wenn frisch, vergibt man erstmal keine Diagnose oder eine Anpassungsstörung, wo man zwischen Angst, Depression, gemischt, Beeinträchtigung anderer Gefühle unterscheiden kann. PTBS-Diagnose eh erst nach MONATEN bei entsprechenden Symptomen.

3. Und nochmal: Depression ist Depression. Burnout ist Depression. PTBS ist Traumatisierung mit a) Trauma und b) ganz eigener Symptomatik. einfach mal ICD-10 oder DSM-V googlen/lesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH