» »

Jetzt ist schluss mit der Jammerei!

S;abinxe3x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

mich beschäftigt seit geraumer Zeit ein Thema. Und zwar das JAMMERN.

Ich hab das Gefühl, dass 70% unsere täglichen Gespräche negativ geprägt sind.

Alle jammern ständig.

Und seit kurzem versuche ich selbst mehr auf meine Sprache zu achten um merke wie oft auch ich mich beklage. Und das macht mein Leben nicht lustige :-/

Dabei wissen wir alle, dass unsere Gedanken uns Leben bestimmen und trozdem sprechen wir ständig über negative Dinge.

Ich hab es mir jetzt zur Aufgabe gemacht 30 Tage am Stück nicht mehr zu Jammern. Dafür habe ich mir ein Armband gekauft, welches ich um mein Handgelenk mache.

Jedesmal, wenn ich mich beim jammern, läster, oder beklagen erwische mach ich das Armband von einem Handgelenk zum anderen. Ziel ist es 30 Tage am Stück das

Armbad an einem Handgelenk zu haben. D.h. 30 Tage am Stück ohne Jammern!

Hat jemand Lust mitzumachen? :D

Hab dazu etwas ziemlich cooles gefunden. Eine kostenfreie Challenge bei der es darum geht 30 Tage NICHT zu jammern. [[www.jammerfasten.de]]

Ein ziemlich cooler Ansatz, wie ich finde.

Ich werde es auf jedenfall einmal Probieren und schauen was sich verändert.

Bis bald

Antworten
Slabiqnex32


"Warum sind wir die Meister unseres Schicksals, die Kapitäne unserer Seelen? Weil wir die Macht haben, unsere Gedanken unter Kontrolle zu halten" Alfred A. Montapert

K,lexio


Ja, so sehe ich es auch.

[[http://www.abenteuer-philosophie.org/artikel/131_du_bist_was_du_denkst.pdf]]

S9tuhlxbein


Jedesmal, wenn ich mich beim jammern, läster, oder beklagen erwische mach ich das Armband von einem Handgelenk zum anderen.

Gibt's das auch mit Stromschlägen? ]:D

Heute gibt's jedenfalls nichts zu jammern. Draußen sind es 15°, die Sonne scheint, die Bäume fangen an zu blühen, ich hab die Fenster aufgemacht... wunderbar. :)^

SperaphLina x1


Gewaltfreie-Kommunikation-Eine-Sprache-Lebens

Obiger Link führt dich in die Szene, der gfK.

Ich habe letztes We gerade eine Fortbidlung dazu besucht. Gewaltfreie Kommunikation. Ist zwar interessant, aber du musst dir für dich die betreffenden Themen heraussuchen. Lies dich mal durch.

Ich habe diese Fortbildung für mich herausgesucht, weil ich ähnliches Problem habe.

Viel Glück. Wenn auch nur ein Versuch.... :)*

K1le<ixo


Gewaltfreie-Kommunikation-Eine-Sprache-Lebens

Ich habe Rosenberg gelesen und mich etwas mit GFK beschäftigt. Es sind einige Dinge, die ich mitgenommen haben, aber generell finde ich nach wie vor, dass die Kommunikationsart einfach nicht natürlich ist. Es ist und bleibt für mich gestellt.

TChisV TwilVight BGarden


Naja, man kontrolliert sich ja auch mit jedem Satz und wird sich bewußter...

DoasWa{rWoh_lNixx


Ich hab schon vor Jahren damit angefangen. Es ist nicht nur, dass man sich über alles beschwert und rumjammert, sondern auch die tägliche Sprache.

Völlig aus der Luft gegriffenes Beispiel (tm):

"Ich habe heute nur ein glas Wasser getrunken"

vs.

"Ich habe heute schon ein ganzes Glas Wasser getrunken"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH