» »

Kopfschmerzen bei Therapiebeginn - was kann ich tun?

Sdereniwty6x16 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Mir wurden am Montag vom Arzt gegen meine generalisierte Angststörung 0,5mg Rivotril und 20mg Citralopram verschrieben.

In der ersten Woche soll ich von beiden Medikamenten je eine halbe Tablette nehmen den Körper darauf einzustellen.

Seit gestern habe ich recht starke Kopfschmerzen die nicht weg gehen weil ich mich nicht traue was dagegen zu nehmen. (sonst nehme ich immer Mexalen)

Jetzt will ich nicht schon den Arzt wegen dieser Sache anrufen, aber gar nichts zu unternehmen hilft anscheinend auch nicht.

Habt ihr hier Erfahrungen?

Könnt ihr mir sagen was ich gegen die Kopfschmerzen machen kann?

Vielen vielen Dank im Voraus

Lg, Serenity

Antworten
SVilbxer


Ich würde in der Apotheke nachfragen, ob du Mexalen nicht trotzdem nehmen kannst. Zumindest liest es sich nicht so, als ob du es vom Arzt aus nicht nehmen dürftest?

Sowohl Rivotril als auch Citalopram haben als mögliche Nebenwirkung Kopfschmerzen. Wie oft und wie lange sollst du das Rivotril denn nehmen? Zur Dauereinnahme ist es nicht geeignet (Abhängigkeit!).

SZeren#ity6x16


Erst mal vielen Dank für deine Antwort. :-)

Ich habe ehrlichgesagt vergessen zu fragen ob ich es nehmen darf.

Aber ich werde jetzt mal in der Apotheke nachfragen.

Ich muss das Rivotril 1mal am Tag nehmen (immer Mittags).

Wie lange ich es nehmen muss weiß ich nicht.

Das wird mir der Arzt sicher am Montag bei der Dosierungsabsprache sagen.

Liebe Grüße,

Serenity

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH