» »

Durchgehend genervt

L'acerrtxes8


@ Benutzerin005,

:)= eine leidenschaftlichen Text hast du geschrieben. Wobei deine (unsere) Betroffenheit deutlich wird.

Die Krux...die Ohren des Menschen sind immer offen. Die Augen lassen sich unauffällig schließen, die Nase/Mund dezent zuhalten, für die Ohren brauche ich beide Hände...das fällt auf in der Gesellschaft... und es ist für alle unangenehm lästig.

Es gibt auch keine Möglichkeit, sich darauf vorzubereiten. es gibt unausweichliche "Geräusch"- Situationen, da flattern nunmal die Nerven.

kPoltraxst


Ich habe dem allem nicht viel beizufügen. Wollte Euch nur das Buch "Zartbesaitet" (von Georg Parlow) empfehlen, geschrieben von einer hochsensiblen Person für andere hochsensible Personen. MIR hat die Lektüre dieses Buches SEHR geholfen, gehöre ich doch auch zur Fraktion und ich vermute, dass auch Marie-Curie (und andere aus diesem Faden auch) zu den HP (=hochsensible Personen) gehören.

Ausser Geräuschen nerven mich auch Gerüche und zu viele visuelle Eindrücke - wenn dann alles zusammenkommt, ist das eine Qual, was für andere eine Lust ist. (Jahrmarkt z.B. oder Zirkusvorstellungen)

Die gute Botschaft: man kann lernen, mit seiner Hochsensibilität umzugehen. Das Buch hat mir dabei geholfen und auch aufgezeigt, dass Hochsensibilität nicht bloss "eine Last" sein kann, sondern auch "Freude". Wir erleben alles intensiver, nicht nur das Nervende.

~htrugpbixld~


*:)

Google doch mal "Misophonie", vielleicht hilft der Begriff bei der Lösungssuche - oder eher beim Umgang mit dieser Problematik.

"Symptome:

Im Gegensatz zu der krankhaften Überempfindlichkeit gegenüber Schall (Hyperakusis) betrifft Misophonie nur bestimmte Geräusche. Personen, die an Misophonie leiden, fühlen sich stark gestört und können wütend auf alltägliche Geräusche wie Essgeräusche, Atmen, Niesen, Gähnen, Husten, Räuspern, Stottern, Stammeln, Kaugummikauen, Lachen, Schnarchen, Pfeifen oder andere sich wiederholende Geräusche reagieren.

Manche Betroffene werden auch durch visuelle Reize getriggert, wie sich wiederholende Fuß- oder Körperbewegungen, Herumzappeln oder andere Bewegungen, die sie aus dem Augenwinkel wahrnehmen. Extreme Angst und Vermeidungsverhalten können entstehen, was zu sozialer Isolation oder verminderter Geselligkeit führen kann. Manche der Betroffenen stehen unter dem Zwang, das, was sie sehen oder hören, nachzuahmen" (Quelle: Wikipedia :=o )

Habe es auch gerade mal als Suchbegriff hier eingegeben und es besteht tatsächlich ein 14seitiger Faden dazu :-o Scheint gar nicht sooo ungewöhnlich

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/178192/]] - Kaugeräusche machen mich aggressiv

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH