» »

Wie sage ich es meinem Vater?

tmagxa hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich (m/15) bin zurzeit echt down. Habe vor ein paar Tagen zum zweiten Mal einen Ladendiebstahl begangen, und das innerhalb 1 Jahr. Ich weiß bisher selber nicht was mich nochmal dazu getrieben hat, evtl der falsche Freundeskreis. Zusätzlich hab ich auch noch einem Kumpel geholfen, und hab deshalb auch eine Anzeige wegen Mittäterschaft. Das Problem ist, mein Vater ist derzeit im Urlaub und weiß von allem noch nichts. Er schreibt mir aber gelegentlich ein paar nette Worte und hofft das es mir gut geht. Ich habe so ein schlechtes Gewissen, ihm es direkt nach dem (Entspannungs)Urlaub zu beichten. Ich kann fast gar nicht einschlafen, weil es mir so Leid für ihn tut. (Er macht alles für mich) Er wird sehr enttäuscht und sauer sein. Wie kann ich es ihm am besten sagen?

Danke! :°(

Antworten
k{asten_frlosc^hx83


Sag es ihm auf jedenfall . Und zwar persönlich wenn er süß dem Urlaub wieder da ist.

Es ist Immer besser das persönlich zu beichten als es über andere Wege mitzubekommen

L=ucy4:711


Einfach so sagen wie es ist.

Entschuldige dich und sage, dass du so etwas nie wieder machen tust. Ich weiß es ist leicht gesagt als getan.

W8alk&iongGdhost


Einfach nur die Fakten und diesen Satz lässt du bitte weg, da das Ausflüchte sind, die allenfalls signalisieren, dass du nichts dazugelernt hast:

Ich weiß bisher selber nicht was mich nochmal dazu getrieben hat, evtl der falsche Freundeskreis.

BDambiexne


Du kannst es ihm auch schreiben oder am Telefon sagen. Dann hat er ein paar Tage Zeit es sacken zu lassen, bevor er wieder arbeiten muss.

So wie du es hier geschrieben hast. Schreib du hättest Mist gebaut, kannst es dir im Nachhinein auch nicht vernünftig erklären und es tut dir unsagbar leid und du schämst dich.

Rückgängig kannst du es nicht machen, aber frag den Händler ob du es irgendwie wieder gut machen kannst.

Ich hoffe du wirst in Zukunft nicht mehr klauen. :)*

d~enn+isoOd&enunixs


Mach dir mal nicht so einen Kopf! In fünf Jahren lacht ihr darüber. ;-D In deinem Alter haben wir auch "gezockt" (damals hatte das noch nichts mit PC-Spielen zu tun :-D ) was das Zeug hält. Der Kick ist halt schon geil, da kann ich mich noch gut erinnern. Wenn du es mit 18 noch machst, dann musst du dir wirklich Sorgen machen, aber so ...mein Gott... sind halt Jugensünden.

Lass den Anschiss über dich ergehen und achte darauf, dass du so langsam erwachsen wirst und nicht mehr klaust. *:)

t0aga


Ich danke euch erstmal für die hilfreichen Antworten.

Das Problem ist halt, dass er mir damals vertraut hat dass ich nie wieder klauen werde.

Wir sind jetzt auch nicht die ärmsten, sodass ich das Klauen wirklich nicht nötig hatte.

Aber es war halt der Adrenalinkick und es war so einfach.

Aber im Nachhinein bereue ich es sehr.

S1tuh^lcbxein


Ich würde es an deiner Stelle ein paar Tage nach dem Urlaub sagen. Bis dahin, finde ich, solltest du noch über ein paar Dinge nachdenken, z.B.:

- Was hast du geklaut, wie teuer waren die Dinge?

- Du bist jetzt 3 Mal erwischt worden. Geklaut hast du also vermutlich deutlich öfter?

- Du solltest über die Gründe nachdenken und ob es tatsächlich mit deinem Freundeskreis zu tun hat bzw. inwiefern? Im Moment klingt das ein bisschen nach billiger Ausrede.

- Welche Konsequenzen ziehst du? Es liest sich so, als ob du hauptsächlich bedauerst, dass dein Vater enttäuscht sein wird?

Die Fragen brauchst du hier nicht zu beantworten. Aber wahrscheinlich wird dein Vater dir ähnliche Fragen stellen.

tUaga


@Stuhlbein Teuer waren die Dinge nicht gerade. (Beide Male ca. 15€)

Und ja ich habe schon bisschen mehr geklaut, wurde dann halt nur mit dem Zeug erwischt was ich gerade geklaut hatte.

Ich ziehe durchaus Konsequenzen mit mir selbst, ich frage mich jeden Tag ob ich das wirklich nötig hatte.

CNomraxn


Der Kick ist halt schon geil, da kann ich mich noch gut erinnern.

:|N

Cho=mr5an


Das Problem ist, mein Vater ist derzeit im Urlaub und weiß von allem noch nichts.

Gibt es eine Mutter bzw. bei wem lebst du gerade?

Das Problem ist halt, dass er mir damals vertraut hat dass ich nie wieder klauen werde.

Und du hast gemeint, dass du beim nächsten Mal nicht erwischt wirst und es deswegen ruhig wieder tun kannst?

Da du nicht volljährig bist, wird dein Vater ohnehin von der Anzeige erfahren. Ich glaube, diesmal musst du dir eine bessere Erklärung einfallen lassen als "das tue ich nie wieder", denn die ist schon ausgelutscht.

tGatgxa


Ja ich lebe bei meiner Mutter, die war anfangs auch ziemlich enttäuscht.

Aber mein Vater ist da schon etwas sensibler.

CUleo 5EdwlardCs (v. DYavon poorxt


Er ist ja auch zu Recht enttäuscht, denn deine Langfinger kriegst wohl nicht unter Kontrolle.

Unterlass bloß die Phrase dass du es nie wieder tust, es ist wertlos und noch mehr enttäuschend.

Egal wie du es sagst, du hast Mist gebaut und wirst da eben mit der elterlichen Enttäuschung leben müssen.

Weiß gar nicht was daran zu lachen ist, wie dennisoOdennis meint.Mag sein dass viele Jugendliche/Kinder mal was klauen möchten oder es tun, aber zum lachen ist daran 0,0.

Werd dir lieber klar wie du das verhinderst, Adrenalinkicks gibt es auch bei anderen Aktionen.

lJithtletKoLug8hgxirl


es ist schwierig hier einen guten Tipp zu geben - Besserung zu loben ist sicher der erste Schritt in die richtige Richtung.

sich Gedanken zu machen WARUM man es nicht lassen kann zu stehlen ist auch nicht verkehrt. Brauchst du dein Geld für anderes?

ich kann es mir nicht vorstellen, dass allein der Kick jemanden dazu treibt etwas zu stehlen.

die Sandwich-Technik ist für mich immer sehr hilfreich - zuerst etwas Gutes berichten, dann das Negative und am Schluss wieder was Gutes.

viel Erfolg!

dDenni@soOdenxnis


Weiß gar nicht was daran zu lachen ist, wie dennisoOdennis meint.Mag sein dass viele Jugendliche/Kinder mal was klauen möchten oder es tun, aber zum lachen ist daran 0,0.

zzz ich mache lieber Sorgen um die Jugendlichen, die andere "abziehen", zusammenschlagen, oder Drogen konsumieren. [...] Wo seid ihr denn aufgewachsen, im Kloster? In Cliquen herrscht nun einmal eine Eigendynamik, und Regeln sind dem Alter doch da, um gebrochen zu werden. Er tobt sich gerade aus und wird automatisch den Reiz daran verlieren. Für mich gehört das zum Aufwachsen dazu. %-| Wie geschrieben, wenn er es mit 18 noch macht, oder es solche Ausmaße annimmt, dass plötzlich wirklich teure Sachen geklaut werden, dann wird es problematisch.

[...]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH