» »

Träume von Sex mit der Ex (Traumdeutung)

r"onald71234


Das ist ein Aspekt. Wenn Dir das was ich oben über Traumatisierung angedeutet habe noch nicht klar war, dann möglicherweise auch ihr gegenüber. Sie hat Dir gesagt was Sache ist. So richtig darüber informiert was das bedeuten kann hast Du Dich möglicherweise aber nicht, oder? Statt dessen hast Du Dich vielleicht etwas in die "ich bin der Held, der sie da raus holt" Idee verstiegen ohne zu sehen, dass das wirklich Arbeit ist.

Irgendwie war mir schon bewusst, dass sie deshalb Probleme hat, aber ich dachte das Problem ist: "Mir macht Sex kein Spaß mehr seit dem" statt "Ich kann nur bis zu einem gewissen Punkt eine Bindung eingehen". Ja ich wollte sie da raus holten, ich wollte bei ihr bleiben egal was kommt, obwohl ich selber unglücklich war. Für mich was das mein Liebesbeweis. Sie meinte damals, dass sie Schluss gemacht hat damals, weil sie merkt, dass sie mich unglücklich macht. Praktisch mir zuliebe. Ich habe das immer für eine Ausrede gehalten.

Die Frage an Dich ist jetzt erkennst Du Deinen Teil der Verantwortung an und gehst so damit um, dass es Dir in der nächsten Beziehung besser geht oder nicht?

Ich habe vor einigen Wochen wieder eine Frau in der Disco kennengelernt, bei der es irgendwie ähnlich abgelaufen ist. Sie hat rumgedruckst, hat ein bischen Spielchen gespielt und wollte heiß, kalt mit mir spielen. Ich habe gemerkt, dass das ganze so anfängt wie bei meiner Ex damals und die Reißleine gezogen.

Dann hat sie auf einmal erzählt warum sie sich so verhält: Sie hat schlechte Erfahrungen mit Ex-Freund gemacht, verarbeitet dieses noch immer und hat deshalb sogar ihren Job verloren und saß ein halbes Jahr zu Hause. Und da habe ich gedacht, STOP, dass tu ich mir nicht nochmal an. Ich will eine Frau die diese Spielchen nicht nötig hat, dass man sich kennenlernt und einfach versteht und sich der Rest von selbst ergibt. Ohne gleich auf die schlechten Erfahrungen von damals anzusprechen. Jeder trägt doch sein Päckchen...

Ich will nicht wieder in die Helferrolle und das war ein Test glaube ich...

ExhemaligerB Nutzer (#57380x69)


Warum müssen Träume immer eine Bedeutung haben? Das Thema Sex war laut dir ein wesentliches Problem und die Beziehung scheint dich eben noch zu beschäftigen.

ryonaXld12x34


Da hast du natürlich Recht. Eigentlich ging es mir eher um das große Ganze. Sicherlich beschäftift mich die Beziehung noch wie es bestimmt die meisten nach einer Trennung beschäftigt. Nur bin ich durch das Ganze über Jahre in ein Loch gefallen aus dem ich ohne psychologische Hilfe nicht mehr raus gekommen bin.

Was für andere vielleicht selbstverständlich ist was zu tun ist um das zu verarbeiten hatte/habe ich irgendwie Probleme damit.

r4onaled1234


NotMichaelCaine, würde mich freuen wenn du nochmal antwortest :=o

E(hemValigerA Nutzberm (#568x697)


Sie meinte damals, dass sie Schluss gemacht hat damals, weil sie merkt, dass sie mich unglücklich macht. Praktisch mir zuliebe. Ich habe das immer für eine Ausrede gehalten.

Vermutlich wars keine. Eventuell hat sie gemerkt, dass Du ihr nicht das geben kannst was sie braucht damit sie sich binden kann. Ob sie verstanden hat, dass sie selbst sich das geben muss sich binden zu dürfen kann Dir wohl keiner beantworten. Jemand der traumatisiert ist kann sehr tief in der Verdrängung stecken. Das ist nicht ihre Schuld, aber ihre Aufgabe da wieder rauszufinden. Der dazu "passende" Partner ist einer, der ihr das klar machen kann ohne sie abzulehnen und ohne ihr das Gefühl zu geben sie abzulehnen. Sehr schwierig.

Deshalb ist normalerweise eine Therapeutenbeziehung für jemand der ein solches Trauma hinter sich hat erst mal besser, weil da die Regeln klar verteilt sind.

Ich will eine Frau die diese Spielchen nicht nötig hat, dass man sich kennenlernt und einfach versteht und sich der Rest von selbst ergibt. Ohne gleich auf die schlechten Erfahrungen von damals anzusprechen. Jeder trägt doch sein Päckchen...

Ich will nicht wieder in die Helferrolle und das war ein Test glaube ich...

Du richtest Dich nach Deinen Bedürfnissen. Das ist als Single zuerst mal das wichtigste. Sei so klar wie möglich in dem was Du für Dich suchst und übernimm die Verantwortung dafür indem Du klar kommunizierst wenn bestimmte Themen aufkommen.

Deine Ex Freundin scheint das mit der Trennung ebenfalls getan zu haben: Sie hat Dich anfangs überschätzt und dann gesehen Du packst das nicht und sich getrennt. Das war richtig, weil Du mit ihrem Trauma nicht klarkommst und sie allein das ebenfalls nicht abfangen kann. Es gibt Männer, die damit besser umgehen können. Und sie braucht auch jemanden der sie anders unterstützt als Du um selber damit klar zu kommen.

Wenn Du selbst jetzt bestimmte Frauen ausschliesst bevor Du ihnen irgendwas vormachst, weil Du weisst das Du damit nicht umgehen kannst ist das verantwortungsbewusstes Verhalten.

:)^

rtonaldt123x4


Deine Ex Freundin scheint das mit der Trennung ebenfalls getan zu haben: Sie hat Dich anfangs überschätzt und dann gesehen Du packst das nicht und sich getrennt. Das war richtig, weil Du mit ihrem Trauma nicht klarkommst und sie allein das ebenfalls nicht abfangen kann. Es gibt Männer, die damit besser umgehen können. Und sie braucht auch jemanden der sie anders unterstützt als Du um selber damit klar zu kommen.

Puh. Das ist jetzt ein bischen hart für mich irgendwie. Für mich war immer sie die Böse, sie die Schuldige, dass es mir schlecht geht. Denke mal im ersten Moment zum Eigenschutz. Ich wollte ihr immer das geben was sie braucht und zu hören, dass ich das eventuell nicht konnte bzw. jemand anders das besser kann tut weh. Für mich war immer Trost, dass sie bei anderen die gleichen Probleme hat und es nichtan mir lag, ehrlich gesagt.

Ich muss irgendwie Frieden schließen mit dem Ganzen oder vielleicht anerkennen, dass auch ich Fehler habe und nicht perfekt bin... Aber diese Tatsache hätte mich damals kaputt gemacht...

E}hemalOiger N{utz3er (#5686x97)


Sie wird es aufgrund dieses Traumas in Beziehungen nie leicht haben bis sie einen Weg gefunden hat damit umzugehen. Das ist nicht ihre Schuld aber ihre Verantwortung. Sie kann aber einen Mann finden, der aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen anders und für sie konstruktiver mit ihr umgeht.

Deshalb meine Frage oben

Verstehst Du, dass das sich das Ausmaß an Verantwortung und des Respekt, das jeder geben kann nur nach den Erfahrungen und dem individuellen Umgang damit in der Vergangenheit jedes Beteilligten richten kann?

Das betrifft immer beide Personen in einer Beziehung. Wenn sich das nicht ergänzt oder sehr differiert wirds irgendwann schwierig. Mit etwas Einfühlungsvermögen verstehst Du den Zusammenhang.

Für mich war immer Trost, dass sie bei anderen die gleichen Probleme hat und es nichtan mir lag, ehrlich gesagt.

Kann das dann Liebe gewesen sein? Oder zeigt es nicht vielmehr das es eigentlich darum ging, dass Du sie nur rettest, damit Du ein toller Hecht bist und nicht damit es ihr besser geht?

Die unbewusste Intention einer Hilfe kann die ganze Hilfe zunichte machen - besonders wenn es um psychische Traumata geht. So wie Du hier schreibst war deine unbewusste Intention eher dass Du gerne ein Held sein wolltest. Alles was Deine Fähigkeiten diesbezüglich jetzt im nachhinein in Frage stellen könnte wie z.B. dass sie jetzt eine glückliche Beziehung findet, das sie sozial erfolgreicher ist und so weiter scheint für Dich schlimm.Merkst Du was? Insofern hast Du hiermit recht:

Ich muss irgendwie Frieden schließen mit dem Ganzen oder vielleicht anerkennen, dass auch ich Fehler habe und nicht perfekt bin...

Es wird Zeit Dir über Deine eigenen Motive bewusster zu werden und die nüchtern anzuschauen. Das bedeutet realistisch und nicht verdrängend. Kein Grund zur Selbstgeisselung, aber eben auch kein Grund Dich auf Kosten anderer zu profilieren. Einfach erkennen,dass Du bestimmte Fähigkeiten bisher nicht ausgebildet hast, Dich fragen ob Du die haben möchtest oder eben so zu handeln das Du sie nicht brauchst. Bewusst werden über Stärken und Schwächen. Gehört zu erwachsen werden.

rqonal9d12x34


Kann das dann Liebe gewesen sein? Oder zeigt es nicht vielmehr das es eigentlich darum ging, dass Du sie nur rettest, damit Du ein toller Hecht bist und nicht damit es ihr besser geht?

Ich war vor ca. 3 Jahren in Psychotherapie in der es unter anderem um die gleiche Geschichte wie hier ging. Dort habe ich zu hören bekommen, dass ich sie doch garnicht geliebt habe. Das habe ich nicht verstehen können wie man sowas sagen kann. Ich muss wohl das Wort Liebe neu definieren. Das war wohl viel mehr Abhängigkeit bzw. stand für mich die Helferrolle im Vordergrund.

Man muss dazu sagen, ich bin familiär bedingt mit der Beschützer Rolle groß geworden. Ist aber eine längere Geschichte. Vielleicht wurde mir genau das jetzt bei dieser Frau zum Verhängnis. Und aus Unwissenheit habe ich nicht eigenverantwortlich gehandelt.

Es wird Zeit Dir über Deine eigenen Motive bewusster zu werden und die nüchtern anzuschauen. Das bedeutet realistisch und nicht verdrängend. Kein Grund zur Selbstgeisselung, aber eben auch kein Grund Dich auf Kosten anderer zu profilieren. Einfach erkennen,dass Du bestimmte Fähigkeiten bisher nicht ausgebildet hast, Dich fragen ob Du die haben möchtest oder eben so zu handeln das Du sie nicht brauchst. Bewusst werden über Stärken und Schwächen. Gehört zu erwachsen werden.

Zuerstmal gilt es zu akzeptieren, dass wir beide aus den genannten Gründen einfach nicht zusammen gepasst haben. Jeder hat/hatte seine Päckchen zu tragen mit denen er mehr oder weniger verantwortungsvoll grhandelt hat. Obwohl das ganze schon lange her ist hatte ich nicht grschafft das ganze zu verarbeiten bzw. daraus zu lernen. Ich glaube jetzt bin ich gerade dabei etwas daraus zu lernen bzw. über mich zu lernen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH