» »

Rivotril und Citalopram - starker Durst

SJere}nitxy616 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich nehme jetzt seit ca. 2,5 Wochen die beiden oben genannten Medikamente. (immer nur eine halbe Tablette)

Mir ist dabei besonders eine Nebenwirkung aufgefallen, nämlich der starke Durst. (durch die Mundtrockenheit)

Ich trinke täglich so um die 4 Liter Wasser und habe dementsprechend echt wenig Appetit. (was super zum abnehmen ist :-) )

Wisst ihr ob das gefährlich werden kann wenn ich soviel Wasser trinke?

Habt ihr Erfahrungen damit?

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße,

Serenity

Antworten
ZIwmacck44


Mundtrockenheit ist eine häufige NW von ADs. Bei Citalopram soll allerdings häufig gesteigerter Speichelfluß eintreten. Wenn sich das Problem innerhalb der nächsten 2 Wochen nicht von selbst erledigt, würde ich an Deiner Stelle den behandelnden Arzt um Medikamentenwechsel bitten. "Eine halbe Tablette" ist übrigens als Dosisangabe nicht brauchbar.

m1222


Rivotril hat mich deprimiert. Nimmst du Citalopram, um die Nebenwirkung von Rivotril zu korrigieren? Ich würde keinen Tag aushalten, wenn ich wegen einer Medi-Kombination "starken Durst" haben müsste. Mir hat man mal Orap und Fluoxetin verschrieben, man war das grausames Gefühl. Im Zweifel hör ich auf die Warnzeichen meines Körpers.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH