» »

Soziopath ja oder nein?

B~a'sJilCixc


Schon klar! das habe habe ich auch gelesen. funktioniert hat aber noch keine von denen. Also warum sollte ich mir jetzt chancen ausrechnen?

gibt es jemanden hier, der es sehr in den griff bekommen hat?

Irgendwer der genau so unsicher war wie ich und der sich selber aus den ganzen scheiß heraus gezogen hat?

Das wäre eine gute hilfe. Ich verlasse mich nicht auf Therapeuten. Die haben mir noch nie weitergeholfen. Die haben zu nichts beigetragen. mir geht es immer noch so beschissen wie vor 10 jahren!!!!

A\pfelwZein#82


Schon klar! das habe habe ich auch gelesen. funktioniert hat aber noch keine von denen.

Ein Psychotherapeut kann auch nicht mit dem Zauberstab wedeln und alles ist gut. Er kann eine Hilfestellung anbieten, Hilfe zur Selbsthilfe. Das beinhaltet auch, dass du mitarbeitest und zuhause/im Alltag das erlernte umsetzt. Ansonsten werden dir auch weitere Therapien kaum helfen.

Also warum sollte ich mir jetzt chancen ausrechnen? gibt es jemanden hier, der es sehr in den griff bekommen hat?

Das wäre eine gute hilfe. Ich verlasse mich nicht auf Therapeuten. Die haben mir noch nie weitergeholfen. Die haben zu nichts beigetragen. mir geht es immer noch so beschissen wie vor 10 jahren!!!!

Du spekulierst über ein Erkrankungsbild das durch keinen Facharzt oder Psychotherapeuten bestätigt wurde und willst eine Halluzination mit Hilfe von Laien heilen weil dir Therapeuten nicht helfen können. Bei diesem Vorhaben kann man dir nur weiterhin viel Glück wünschen. :|N

k;ra%tzk"aet{zchxen


gibt es jemanden hier, der es sehr in den griff bekommen hat?

Irgendwer der genau so unsicher war wie ich und der sich selber aus den ganzen scheiß heraus gezogen hat?

gibt es teilweise. ernsthaft: das war ein hartes stück arbeit, und ganz sicher nicht abgeschlossen. ich werde mir wahrscheinlich für den rest des weges doch therapeutische unterstützung suchen.

Ich verlasse mich nicht auf Therapeuten. Die haben mir noch nie weitergeholfen. Die haben zu nichts beigetragen. mir geht es immer noch so beschissen wie vor 10 jahren!!!!

man muss hilfe annehmen wollen und darüber sprechen, was in einem vorgeht. ansonsten kann dir niemand die rückmeldung geben, die du brauchst.

ich habe für einen teil meines weges viel, sehr viel mit leuten/ freunden geredet. viel über meine verhaltensweise und meine gefühlswelt, mich aktiv damit auseinander gesetzt. aber natürlich sind freunde keine therapeuten, das sollte man im hinterkopf behalten.

auch setze ich mich mir unangenehmen situationen aus (mein job hat reichlich davon).

du könntest z.b. anfangen damit, deine schwägerin tatsächlich mal zu fragen, ob ihr was zusammen unternehmen wollt. und du kannst vllt sogar erklären, dass es dir leid tut, dass du nicht so viel mit ihr redest, aber dass du das aus unsicherheit/ schüchternheit machst. dass es nichts mit ihr zu tun hat.

insgesamt rate ich dir: suche dir doch noch einmal einen therapeuten und fang mit ihm situationen, wo du unsicher bist oder du nicht so reagierst, wie du denkst, dass es normal wäre, zu analysieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH