» »

Depressionsschleifen - Der Fehler im Programm

RCistri\di4n_v*om_Sxüden


28. Tag, Morgenroutine geschafft.

Hier ist kein Wölkchen am Himmel zu sehen, wie sieht's bei Euch aus?

LoichtAmLHor?izonxt


Hier ist's auch schön.

Meine Morgenroutine habe ich dann jetzt auch schon hinbekommen... :=o

RAistri|din_.vom_S^üden


Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit, also ist es auch nie zu spät für die Morgenroutine. ;-)

LMicYhtAmZHorTizont


Stimmt. Besser spät als gar nicht. :-D Habe eben auch schon kräftig die Vitamin-D-Produktion angeregt.

LxaRu?cola


gute idee, raus auf den balkon

dpana'eq8_7


Hier ist es traumhaft schön. Meine Zahnschmerzen konnten den Tag kaum ruinieren. :-D :-D

RNistrridin_vo3m_Sxüden


29. Tag, die Morgenroutine hätt ich dann jetzt auch mal geschafft...

Gestern Abend war mal wieder alles irgendwie scheiße und heute Morgen lag ich innerlich gelähmt im Bett und kam nicht raus. Musste mich dann eben erstmal ein bisschen auf Twitter aufheitern, um die Morgenroutine angehen zu können. Aber jetzt hab ich sie geschafft.

PWlüsmchbi]est


Kommt mir alles bekannt vor. ;-D

R5istri)din_v,om_YSlüdexn


Glaub ich ;-D

LvichtA#mHor8izonxt


Mir auch.

Aber heute musste ich ja wieder - weil arbeiten.

d@anAae-8x7


Immerhin bist du raus gekommen. :-) :-) Wie siehts mit dem Spaziergang aus, bei dem Wetter wäre das ja schon sehr gut, so in Sachen Glückshormone und so.

Und was abends angeht: Kannst du dir da irgendwas vornehmen damit die sich nicht in gähnender Leere vor die erstrecken?

R9istfridqin_'vom_jSüdeOn


Ich will nachher nochmal in die Stadt latschen, wenn der Wäschetrockner meine Sachen freigibt. Habe gerade zwei Maschinen gewaschen. Das musste sein, und ich bin froh, dass ichs geschafft habe. Vielleicht finde ich ja noch ein nicht zu kleines sauberes T-Shirt, dann kann ich schon vorher losgehen. Ist ja schon wieder halb acht. :-o

Die Abende liegen nicht in gähnender Leere vor mir, zumindest ist das im Moment eher nicht das Problem.

Gestern habe ich es durch die ganze CD-Brennerei nicht rausgeschafft, hatte abends so Bock auf Süßkram, dass ich mir trotz Konservenvorräten noch was zu essen bestellt habe, und letztlich ist die Stimmung dann vollends gekippt, weil ich mich in der zugemüllten und dreckigen Wohnung schon wieder kaum bewegen konnte. Dann ist mir auch noch mein Trinkgefäß ausgekippt... %:| Und ich schäme mich beim Schreiben gerade ganz schön... :-|

Ich hab jetzt die Wäsche erledigt, den Müll rausgebracht und die freien Flächen gesaugt, nun ist es schon deutlich besser.

dBanaxe87


Ach komm, lass dich mal fest umarmen. :)_ :)_ Solche Momente finde ich total normal. Mir hilft hier ein Wochenplan für den Putzkram. In guten Zeiten läufts so, aber wenn ich es einmal schleifen lasse dann sumpf ich gleihc komplett ein.

LWich?tAmPHomrizont


Bei mir ist so etwas auch normaler als Du glaubst...

R{istri%din_voRm_Süxden


Danke :)_ :)_

So lange ich noch in dieser Wohnung bin, werde ich das mit dem Saubermachen nur notdürftig hinbekommen. Die Psyche ist ja schon Hindernis genug, aber stellt Euch mal vor, Ihr würdet übergangsweise in einer Rumpelkammer wohnen, dann bekommt Ihr einen ungefähren Eindruck von meiner Bude. ":/

Naja, jetzt kann ich ja erstmal wieder ein bisschen durchatmen. :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH