» »

Depressionsschleifen - Der Fehler im Programm

dManaex87


Ristridrin

Ne ne ne, du fängst nicht wieder bei eins an, so läuft das nicht. Du zählst schön weiter, inklusive der Tage an denen du es nicht geschafft hast. Es geht dabei nicht darum einen Rekord aufzustellen, es geht darum jeden Tag den Ber neu zu erklimmen, jeder Tag zählt für sich. Also, welcher Tag ist?

Ich bin gerade etwas durch. Habe das Gefühl das ich immer wieder auf die Klappe kriege wenn ich aufstehe. Das mit den Zähnen wird nicht, irgendwas ist noch und nun muss ich eine sauteure Knirschschiene kriegen. Keine Garantie das es das auch ist, aber schien ihr das Wahrscheinlichste. Kann ich mir gerade null leisten, vorallem weil da noch die anderen Rechnungen sind, nachdem mein Zahnarzt über Jahre nichts gemacht hat und ich nun diese riesen Füllungen zahlen muss.

Pünktlich dazu bricht uns demnächst ein Einkommen weg. Wundervoll. Das kommt günstig, oder so ähnlich.

Dazu kommt das ich Schmerzen habe, rheumaähnliche, aber alle Ärzte nicht so genau wissen was ich habe, nur das ich was habe. Dazu noch so eine schicke bleierne Müdigkeit und bla. Sie warten nun ab ob es schlimmer wird und wenn ja, ob sie dann wissen was es wird. Irgendwie schmeckt mir der Plan nicht, fragt mich nicht wieso. Immerhin habe ich rausgefunden das es mir viel besser geht wenn ich auf Süßigkeiten und Alkohol und Kaffee verzichte, nur wer will so leben?

Alles in allem ist es also gerade ziemlich mäh. Ich hab dann auch heute irgendwie nichts von dem geschafft was ich schaffen wollte. Abgesehen von einer Liste der Dinge schreiben die für die Hochzeit noch muss. Also Morgen ein neuer Versuch:

- Kleid nächsten Arbeitsschritt machen

- Blumen umtopfen

- Notizen für Arbeit in Text umarbeiten

dranage87


Gestern geschafft hab ich das Kleid und ein ganzes Kapitel, die BLumen sind liegen geblieben damit mir heute nicht langweilig wird:

Heute hab ich mich aus der Uni abgemeldet, bin leicht krank und wäre auf meiner Hochzeit gerne gesund und so schlepp ich das nur immer weiter. Also heimarbeit:

- Kleid die Teile der einen Farbe nähen und färben

- Unterrichtsvorbereitung erstmal in Form gießen

- Friseur anrufen

- Familie anrufen

- Kinderkleider vorbereiten

und

- Blumen umtopfen

Mal gucken.

Rjist-ridinn_v om_Süxden


Kurzes Update:

Ich bin seit vorgestern mal wieder in der Psychiatrie, weil ich so starke Suizidgedanken hatte. Grml. Dabei war doch der Plan, dass es jetzt mal wieder aufwärts geht... :=o ":/

Bin gerade auf "Freigang" zu Hause ein paar Sachen holen und ein bisschen Geschirr abwaschen (um wenigstens ein bisschen das Gefühl zu haben, was zu schaffen). Weiß noch nicht, wann ich das nächste mal schreiben kann.

danae:

Du kommst mit Sachen voran, das ist doch schon mal gut. Ich verleihe Dir kraft meines Amtes als TE ein Sternchen: :)*

d*anaeG87


Oh Ristridin, ich finde es sehr vernünftig das du nun bist wo du bist, nutz den Aufenthalt um dich vernünftig mit Meids einstellen zu lassen. Wenn du wieder raus kommst, melde dich. Ich warte hier geduldig auf dich. @:)

q-uacksQalbCerxei


Ach, Ristridin. Ich lese hier manchmal heimlich mit. Den "Aufwärts-Plan" kannst Du ja jetzt in der Klinik mit Hilfe wieder angehen, und genau das wünsche ich Dir sehr!

L[i(cht#AmHorixzont


Ich wünsch Dir alles Gute. Ich warte auch.

gnesteqrnw3a6rs


ristridin,

ich lese deinen Faden noch mit und bin erschrocken, auf welch dünnem Eis wir uns doch bewegen.

Ich hoffe, in der Klinik wird dir gut geholfen.

Ich warte auch.

P>=schLbiyest


Oha. :-o

Das war wohl ganz spontan, wenn du vorher nicht mal abwaschen konntest.

Da kann es ja mit dir nur bergauf gehen, den Tiefpunkt hast du hoffentlich jetzt durchschritten.

RFistrsidi(n_Zvom_$Südxen


Danke Euch, es tut gut, zu lesen, dass Ihr auf mich wartet! :)_

Ich bin gerade auf einen Sprung in meiner Wohnung und habe eben das Bad geputzt. Nicht perfekt, aber besser als in den vergangenen Monaten. Irgendwie fällt es mir leichter, so Sachen anzugehen, wenn ich nur ein bisschen was machen muss und danach wieder abhauen kann. Dann muss ich das ganze restliche Chaos nicht die ganze Zeit ansehen.

Trotzdem brodelt in meinem Kopf natürlich immer noch einiges unter der Oberfläche. Ich hoffe, ich bekomme kommende Woche mal ein Therapiegespräch, die sind leider rar gesät. Ich hab den Ärzten auch gesagt, dass ich diesmal erst aus der Klinik entlassen werden will, wenn ich für die Zeit danach irgendeinen verbindlichen Kontakt habe - ambulante Hilfe oder berufliche Reha oder sowas. Sonst lass ich das wieder im Sande verlaufen, weil ich keine Entscheidung treffen kann, und wo das mittelfristig hinführt, hab ich ja nun mal wieder gemerkt.

Ich melde mich wieder! *:) @:)

LFaRujcoxla


von mir auch alles Gute. In welcher Stadt wohnst Du eigentlich, gibts da gute Anlaufstellen?

Zmach0arias xM


Ich melde mich wieder!

Tu das!

Alles Gute soweit. :)_

Z9achariVas xM


Mal einen Gruß zwischendurch an dich. *:)

Wie geht's denn so? Alles gut bei dir?

:-)

R+ist*rwidxin_vomx_Süden


Hallo!

Bin gerade auf einen Sprung in meiner Wohnung.

Stimmung ist wechselhaft, aber es geht einiges voran. Ich werde eine beruflich-medizinische Reha und ambulante Hilfe beantragen. Meine Hamburgpläne hab ich erstmal auf Eis gelegt und werde jetzt versuchen, hier in Göttingen eine neue Wohnung und einen neuen Therapeuten zu finden.

Wie geht's Euch?

*:)

d[ana<e87


Ganz gut. :-) Freut mich von dir zu lesen. @:)

LyichtAmpHoriz*onxt


Mir geht's auch ganz gut. Bis auf dass ich Verschiedenes was zu erledigen ist schon einige Zeit vor mir her schiebe. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH