» »

Depressionsschleifen - Der Fehler im Programm

RNistrVidin_vZom_Süd^en


Ich habe das Formular jetzt soweit ausgefüllt. Allerdings waren da nur 2 Vordrucke für Schweigepflichtsentbindung von Ärzten und Therapeuten. Habe die für meinen Hausarzt und meinen Psychiater ausgefüllt. Dass ich meine Therapeutin nur angegeben habe, ohne Schweigepflichtsentbindung, erscheint mir nun etwas sinnlos. Aber die sind auch lustig, dass man im Formular 3 Ärzte angeben kann, aber nur 2 Schw-indungen für Ärzte. Sollte ich nochmal zum Arbeitsamt und mir ein zusätzliches Formular geben lassen?

Außerdem hab ich jetzt nur den Monat angegeben, seit dem ich krankgeschrieben bin. Mein Arzt hat gerade Urlaub.

Warum kann nicht alles auf der Welt so einfach sein wie n-dimensionale euklidische Vektorräume? 8-)

Tzest*ralxe


Ich frage mich z.B warum man unter dem Einfluss bestimmter Substanzen den Antrieb doch beträchtlich steigern kann! Also z.b die klassischen Drogen. Extasy zb. es gibt ja hunderte davon.

Das bedeutet doch das uns im Gehirn eine Substanz fehlt, die für den Antrieb verantwortlich ist. Denn wenn wir eine solche antriebssteigende Substant künstlich zuführen, haben wir ja eine Antrieb, wie die "normalen" Leute auch!

Ich bin eigentlich fest davon überzeugt, das Depressionen zu 80% Organische Ursachen haben, irgend etwas fehlt in unserem Gehirn!!!! Das für Antrieb und verantwortlich ist!!!

Rcistridinn_voKm_Soüdexn


Es ist wohl ein komplexes Wechselspiel aus den neuronalen Verknüpfungen, an- und abgeschalteten Genen, die wiederum die ganze Hirnchemie beeinflussen, und Umwelterfahrungen (externe Responsefunktionen ;-) ). Das Ganze hängt wiederum über komplizierte Feedback-Schleifen zusammen, und das Ergebnis nennen wir dann "Ich". :-D Die Frage, ob es jenseits dieser rein materiellen Ebene noch was anderes gibt, ist philosophischer Natur.

Nicht verwunderlich jedenfalls, dass gerade Eingriffe in das Programm während der Kompilations- (="Schwangerschaft") und Bootphase (="frühe Kindheit") massive Auswirkungen auf die Stabilität haben und unter Umständen später zur Laufzeit massenweise Fehler produzieren können. ;-D

d]aCnVaex87


Testrale

Das Gehirn ist ja aber ein sich ständig um Umbau befindenes Organ. Was du oft denkst und tust produziert neuronale Verbindungen auf denen die Energie mit weniger Widerstand, also einfacher fließt. Wenn du immer wieder denkst:"Das kann ich nicht." dann wird der elektrische Impuls diesen Weg auch dann öfter nehmen wenn du in anderen Zusammenhängen ähnliche Abwegungen triffst. Damit wird die Verbidnugn weiter ausgebaut und dann wird die verbindung mehr genutzt.... Und an jeder verbindung hängt die Ausschüttung bestimmter Hormone und Transmitter. Der Ausbau neuer Bahnen erfordert je nach Alter und Anlage viel Kraft, aber es geht, soweit ist sich die Forschung einig.

Ristridin

Zum Glück ist bei solchen Anträgen die Präzsiion nmeist nicht ganz so entscheident wie bei dem lösen entsprechender Gleichungen. Da kann man schonmal eine Variabel über Bord werfen ohne das alles gleich den Bach runter geht. Ich würde erstmal nicht nach noch einer Schweigepflichtsentbindung fragen, die bekommen nun deine Diagnose und wenn die mehr wissen wollen, dann sollen sie fragen. Zuviel Wissen ist nur schädlich für Sachbearbeiter. :=o :=o

R0istrBidin_vUom_Süden


Hehe, ja. ;-D

Ich hab den Umschlag jetzt zugeklebt. Puh! 8-)

Wird wohl am besten sein, wenn ich den heute noch selber beim Arbeitsamt in den Briefkasten werfe. Dann haben sie ihn morgen früh gleich auf dem Schreibtisch.

dYanahe87


Na bitte. Du bist echt richtig tapfer. HAst du dir schone ine Belohnung überlegt?

R_isptrid9int_vom_SZüden


Ich hab es geschafft, mich nochmal aufzuraffen, in die Stadt zu fahren und den Umschlag zum Arbeitsamt zu bringen! Juhu! :-D

Eine Belohnung hab ich mir noch nicht überlegt, aber mir ist unterwegs etwas Spaßiges eingefallen, worauf ich mal wieder Lust habe: Ein nerdiges Rätsel basteln, so ein bisschen im Stil von Dan Brown. :-D

Das könnte ich dann hochladen und Ihr könntet es lösen. ;-) Es macht mir großen Spaß, Leute mit kleinen Hinweisen zur Lösung zu lotsen. Und die Leute können dabei sogar noch was lernen! :)z ;-D

Heute müsste ich eigentlich mal früher schlafen; hab morgen um 9 Uhr den Termin bei der Caritas. :=o Gut, dass es mit der Morgenroutine schon ganz gut klappt. :)^

d(anxae87


Oh ja, mach das. :-D :-D Belohnungen solltest du dir ein paar Überlegen die du immer in Peto hast, ganz wichtig damit man gut lernt ist es sich zu belohnen. :)^ :)^

R2ist\rid'in_vJom'_Süxden


12. Tag. Heute habe ich keine richtige Morgenroutine gemacht. Dafür war ich aber pünktlich um 9 Uhr bei meinem Termin. Ohne die letzten 11 Tage hätte mir das vermutlich ziemliche Schwierigkeiten bereitet.

Die Caritas-Mitarbeiterin hat mich ein bisschen in die Richtung Spazierengehen gestupst. Ich nehme also nun einen neuen Punkt in meine Tagesroutine auf: um 16 Uhr einen Spaziergang machen. Wenn es regnet, gehe ich nur eine kurze Runde um den Block.

Sie hat auch vorgeschlagen, dass ich mal wieder Kontakt zu der Frau beim sozialpsychiatrischen Dienst aufnehme. Ich werde ihr eine Mail schreiben und um einen Termin bitten.

Und jetzt freue ich mich aufs Rätselbasteln - hab schon ganz viele Ideen!

d_ana)e87


Und ich freue mich aufs Rätseln. Guter neuer Punkt für die Tagesroutine!

d@anae_87


Und ein ganz fettes GRATULATION für den Termin, solche Punkte sind immer Knackpunkte. :)= :)=

R2isteridi|n_<voVm_Südxen


Danke! :-) @:)

R@istrNidin_vom0_Sü8den


Für das große Rätsel werde länger brauchen, darum einstweilen ein kleines Rätselgedicht, das ich irgendwann mal geschrieben habe:


Geheimnisvoll und weise

mit Schwert und Stab und Ross

macht der sich auf die Reise,

der einst im Westen spross.


Man nannt' ihn züngelnd Vogel,

der schwarz vom Winde künd't,

doch ist er wahrhaft nobel,

wie wenige nur sind.


Hat tief im Fels gerungen -

der flammend Schatten fällt,

und er ward nicht bezwungen,

sein Kleid ward aufgehellt.

R ist\ri?din_v[om_Süoden


Bin eine halbe Stunde gewandert. ;-)

Ich wohne am Waldrand, von meiner Wohnung aus geht's gleich steil bergauf. Mit meinen Walkingstöcken ging es, wenn auch natürlich noch sehr langsam. Unterwegs habe ich ein Radiofeature gehört. So eine Ablenkung ist immer ganz gut, dann merkt man das eigene Keuchen nicht so. ;-D

dGan`aeF87


Aher gut, rätrseln muss ich nachher, heute steht in der Uni betteln an das ich noch in die eine Veranstaltung rein komme. %-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH