» »

Kommen alle Unrechten für die Ewigkeit in die Hölle? (Religion)

LUouis:iaxna


Auch ich glaube nicht mehr an den biblischen Gott, ich weiß nicht mal, ob ich überhaupt noch an irgendein Gottesbild glaube. Zuviel passiert um mich herum mit Leuten, was sich absolut nicht mit der christlichen Lehre vereinbaren lässt.

Alles in allem müsste man sehr weit ausholen, auch zum Thema Hölle bzw Äonen = Zeitabschnitt oder Ewigkeit? Frage der Übersetzung etc pp.

Man wird nicht umhinkommen, sich ein eigenes Bild zu machen und danach zu leben. Jeder haftet für sich selbst. Auch wenn das gerade Christen nicht hören wollen, die sich ja gerne hinter Jesus verstecken. Falls es einen Gott gibt und falls es eine "Abrechnung" gibt, dann kommt jeder für sich selbst auf, denn man kann keine Schuld delegieren, auch nicht auf Jesus.

Was die Hölle angeht, ich bin überzeugt, es mag sie auf Erden geben, aber nicht danach. Und auch ich wünsche manchen Leuten die Hölle, wie Sadisten, Massenmördern oder Leuten, die Menschen und Tiere quälen. Andererseits denke ich, sie leben bereits in einer Hölle, sie wissen es nur nicht. Und mein Wunsch, falls es ein Leben nach dem Tod gibt, wäre, dass diese Leute korrigiert würden, dass das, was sie krank und pervers gemacht hat, von ihnen abfallen würde, und sie so wären, wie sie gedacht waren. So stelle ich mir, falls es das überhaupt gibt, Heil vor. Heil im Sinne von Heilung. Was würde es bringen, diese Leute in eine Hölle zu schicken? Nur, damit die im Himmel sich wohlfühlen? Da kommt mir etwas anderes in den Sinn, wenn man die christliche Lehre beim Wort nimmt: Der Auftrag zur Nächstenliebe ist ewig (Liebe ist ewig über den Tod hinaus). Das heisst, wer bösen Menschen Böses wünscht (die Hölle), dann würde er gegen diesen Auftrag Jesu verstoßen und wäre damit kein Gerechter mehr. Und nur Gerechte gehen ins Himmelreich ein. Wenn nun aber jemand auch den Bösen Heil wünscht, dann käme dieser Mensch, der in der Liebe steht, ins Himmelreich - aber könnte er dort glücklich sein, wohlwissend, dass der Böse auf ewig in der Hölle schmort? Nein. Also wäre der Himmel kein Himmel für ihn. Was kann man daraus schlussfolgern? Wenn es einen Himmel gibt, kann es keine Hölle geben, weil entweder wäre der Himmel wäre leer oder er wäre voll mit unglücklichen Menschen, und dann wäre das wohl bestimmt kein Himmel mehr.

Natürlich verstecken viele, besonders fundamentalistische Christen, ihren Wunsch der Hölle für die Bösen, unter dem Deckmäntelchen, dass diese das ja selbst so gewollt hätten, es wäre ihre Entscheidung gewesen. Das ist eigentlich nur eine feige Ausrede für ihren heimlichen, furchtbar unchristlichen Wunsch. Kein Mensch will in die Hölle. Kein Mensch will unglücklich sein. Kein Mensch will freiwillig leiden. Aber unter vielen Gläubigen kursiert halt diese komische Auslegung, weil es für viele zum einen unerträglich ist, in Ewigkeit mit Menschen zu verbringen, die man schon auf Erden nicht abkonnte, und dann kann es ja auch nicht sein, dass die Bösen genauso gut behandelt werden wie die Guten, da lohnt sich das Gutsein ja gar nicht! ]:D Diese Form menschlichen Neids erinnert einen dann witzigerweise wieder an das Gleichnis mit dem Weinberg und den Arbeitern...

Ich allerdings glaube inzwischen, dass es weder Himmel noch Hölle gibt, und einen Gott, wie wir ihn uns landläufig vorstellen, schon gar nicht.

klra9nkgeCmelxdet


Antwort auf die Titelfrage:

Da kann man diskutieren, bis die Schwarte kracht und wird es trotzdem nicht beantworten können, weil es halt keiner weiß.

NWad<enria


Würden wir davon ausgehen dass alle "Falsch Gläubigen" oder Ungläubigen in die Hölle müssten wäre diese bald voll, dass wären dann bestimmt 80% der Menschheit.

Denn darüber welcher nun der richtige Glaube/Religion ist kann man streiten.

Du bist vielleicht katholisch weil du es von klein an so gelernt hast, wärst du woanders gebohren, wärst du vermutlich Moslem oder Buddhist.

Ich persönlich glaube nicht an "den einen" Gott der uns Vorschriften macht und nicht an gut und böse. Schatten kann nicht ohne Licht existieren. Und ohne Leid gäbe es auch keine Freude.

EbhemaJligerv Nutzerw (#15)


Bitte [[http://www.med1.de/Forum/Cafe/721358/?p=2 hier]] weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH