» »

Sind Tiere mehr wert als Kinder?

fQalJco hpelegxrinoides


Planetenwind, dein Beispiel mit den Katzen verstehe ich jetzt aber wirklich nicht. ???

Hier ging jetzt auch um FairTrade Produkte, die sich wirklich nicht jeder leisten kann. Genauso ist es doch auch mit vegetarischer oder gar veganer Kost, da ist dann Fleisch oftmals sogar auch noch billiger. Aber das geht jetzt wirklich zu weit von der ürsprünglichen Frage der TE ab.

Hier gehts um den Vergleich Kinder oder Tiere. Auch nicht um Biotopen und Algen.

P\lanqete2nFwixnd


Planetenwind, dein Beispiel mit den Katzen verstehe ich jetzt aber wirklich nicht. ???

Na wegen ihrer Art, sie beanspruchen alles für sich, lassen sich kaum erziehen, sehen die Menschen als ihre Diener an.

Ok zurück zum Thema. o:)

dMoom}hidxe


@ Timbatuku

Interessanter Beitrag. Darüber werde ich mir erstmal Gedanken machen. Allerdings macht es eigentlich für unsere Umwelt auch keinen Unterschied ob wir nur nicht wollen oder ob wir nicht können. ;-)

p%rinse+ssalxle


Ich denke das Problem ist, dass die Menschheit als Kollektiv gesehen da was tun müsste.

Warum schreiben das immer nur Menschen, die Entschuldigungen suchen? Nichts gegen dich persönlich, aber das höre ich von vielen. Es wird als Ausrede benutzt, nach dem Motto "Ich allein kann ja sowieso nichts..."

Der Grund, warum Fleisch so billig ist, ist dass unsere Regierung Massentierhaltung aktiv mit Subventionen unterstützt.

Man muss übrigens nicht Fairtrade kaufen, Second Hand geht auch und das ist super billig.

d>oWomhifde


Warum schreiben das immer nur Menschen, die Entschuldigungen suchen? Nichts gegen dich persönlich, aber das höre ich von vielen. Es wird als Ausrede benutzt, nach dem Motto "Ich allein kann ja sowieso nichts..."

Ja los, dann mal Butter bei die Fische. Wer sowas bemängelt muss doch selbst in der Lage sein anders zu handeln sonst darf er es auch nicht kritisieren. Ab sofort fährst du mit dem Fahrrad zur Arbeit damit die Umwelt geschont wird, werf dein Smartphone weg weil es unter Menschenunwürdigen Bedingungen hergestellt wurde und so weiter. Ich bin schon auf die Erfolgsberichte gespannt.

pXrins<essallle


Ich versuche mich stetig zu verbessern und vor allem an den wichtigen Bereichen, die am meisten Auswirkungen haben. Obwohl ich mein Smartphone nicht wegwerfen werde, werde ich dennoch beim nächsten (hoffentlich in möglichst ferner Zukunft) darauf achten, dass es ein Fairphone oder Second Hand ist.

Und ohne zu wissen, was ich wirklich mache und noch vorhabe, so eine Aussage zu machen, hat etwas von...ja ich weiß nicht. Wenigstens suche ich keine Ausreden, ich weiß, was ich noch besser machen kann und arbeite daran, aber je mehr man macht, desto schwieriger ist es noch mehr zu machen. Die einfachen Dinge tue ich bereits.

p+rinsDess}alle


Trotzdem ändert das auch nichts daran, dass extrem viele Menschen eine "Ich kann allein sowieso nichts ändern"-Einstellung haben und diese als Rechtfertigung benutzen. Das darf man auf jeden Fall kritisieren, denn ohne Wille zur Selbstbesserung wird es niemals besser werden.

d4ofomh?idxe


Ich versuche mich stetig zu verbessern und vor allem an den wichtigen Bereichen, die am meisten Auswirkungen haben. Obwohl ich mein Smartphone nicht wegwerfen werde, werde ich dennoch beim nächsten (hoffentlich in möglichst ferner Zukunft) darauf achten, dass es ein Fairphone oder Second Hand ist.

Das klingt für mich aber nicht sehr konsequent.

Und ohne zu wissen, was ich wirklich mache und noch vorhabe, so eine Aussage zu machen, hat etwas von...ja ich weiß nicht. Wenigstens suche ich keine Ausreden, ich weiß, was ich noch besser machen kann und arbeite daran, aber je mehr man macht, desto schwieriger ist es noch mehr zu machen. Die einfachen Dinge tue ich bereits.

Du hast doch oben eine Ausrede verwendet. "Das nächste Smartphone wird Fairtrade" könnte man in dieselbe Schublade einordnen wie "Morgen höre ich auf mit dem Alkohol". Im übrigen hast du zuerst unterstellt dass der Beitrag

Ich denke das Problem ist, dass die Menschheit als Kollektiv gesehen da was tun müsste.

eine Ausrede ist - keine Erklärung obwohl du überhaupt nicht abschätzen kannst was die TE privat macht... und du hast Recht: Das ist allerdings "Ja, ich weiß nicht".

Gfoldmä:dchen


doomhide

(auch wenn wir die Fähigkeit besitzen darüber nachzudenken ob unserer Programmierung fehlerhaft sein könnte)

Das ist der Punkt.

Naja die Krone sind wir sicher nicht aber ich bin schon etwas stolz auf die Menschen

Und das ist das Problem... Stolz worauf? Auf die Leistungen einzelner weniger Herausragender? Bist du stolz auf die Leistung von Wagner? Oder von den Curies? Die breite Masse als solche ist komplett austauschbar und irrelevant. Im Übrigen sehe ich es nicht einmal als besondere Leistung, dass der Mensch so ein gut entwickeltes Gehirn hat. Das ist pure Evolution. Weil er sonst kaum etwas richtig gut konnte. Es fällt mir schwer, das Entwickeltsein dieses Organs als etwas so herausragendes zu sehen, zumal sehr viele Spezies ihrerseits wahnsinnig entwickelt sind. Nur auf anderen Punkten.

Timbatuku

Nicht ohne Grund. Wie sonst sollte man den Bedarf an Fleisch erzeugen (7,2 Mio. t jährlich) wenn nicht durch Massentierhaltung?

Gäbe es weniger Nachfrage, oder zumindest gesetzliche Regelungen, die strikter und nicht so tierverachtend wären, müsste der Bedarf eben zurück gehen. Ich glaube kaum, dass das irgend jemanden umbringen würde. Ja, man kann genauso bei Klamotten und Technik argumentieren, wenn man Menschen schützen will, ich weiß. Mein Steckenpferd sind aber Tiere ;-) Im Ergebnis sprechen beide Sachverhalte vom menschlichen Egoismus.

Ich kann mir gut vorstellen, dass andersherum auch Tiere sich für etwas Besseres halten würden, wenn sie bloß die Befähigung dazu hätten.

Mein erster Gedanke ging auch an Katzen ]:D Und dann würden sie uns versklaven :)-

d_oom h5idxe


Und das ist das Problem... Stolz worauf? Auf die Leistungen einzelner weniger Herausragender? Bist du stolz auf die Leistung von Wagner? Oder von den Curies? Die breite Masse als solche ist komplett austauschbar und irrelevant.

Vielleicht ist Stolz dafür das falsche Wort denn das würde bedeuten das ich mich mit den Leistungen anderer schmücken möchte. Nein ich "bewundere" diese Dinge einfach.

Im Übrigen sehe ich es nicht einmal als besondere Leistung, dass der Mensch so ein gut entwickeltes Gehirn hat. Das ist pure Evolution.

Ja richtig, das ist nicht die Leistung des Menschen selbst aber ich dachte das ist sowieso klar. Hier bewundere ich ebenfalls die Natur in uns und unsere Anpassungsfährigkeit.

Weil er sonst kaum etwas richtig gut konnte. Es fällt mir schwer, das Entwickeltsein dieses Organs als etwas so herausragendes zu sehen, zumal sehr viele Spezies ihrerseits wahnsinnig entwickelt sind. Nur auf anderen Punkten.

Ist der Mensch doch auch. Nicht nur sein Gehirn ist außergewöhnlich.

GroldD^dchexn


Ist der Mensch doch auch. Nicht nur sein Gehirn ist außergewöhnlich.

Was ist am menschn außer seinem Hirn und seiner Ausdauer außergewöhnlich? Keine rhetorische Frage.

Hier bewundere ich ebenfalls die Natur in uns und unsere Anpassungsfährigkeit.

Bewunderst du auch Tiere? Oder Landschaften? Das tue ich nämlich. Die Bewunderung nur auf den Menschen zu beziehen hat in der Tat was Krone-mäßiges.

dUoFomhidxe


Was ist am menschn außer seinem Hirn und seiner Ausdauer außergewöhnlich? Keine rhetorische Frage.

Seine Haut z.b.. Der Mensch ist einer der effizientesten Hetzjäger überhaupt weil er seine Körperwärme über fast den gesamten Körper abgeben kann. Die meißten Tiere "hecheln" was sie aber nur im Trab können. Die Tiere die auch heute noch in Afrika gejagt werden sind um ein vielfaches schneller als Menschen aber dadurch das die Jagd ständig aufrechterhalten wird und das Tier keine Gelegenheit zum Trab / zum abkühlen bekommt stirbt es schliesslich an Hitze oder es bleibt einfach stehen.

Viele Forscher meinen z.b. das wir dadurch überhaupt an genügend Fleisch gekommen sind sodass sich unser Gehirn zu dem heutigen Ding entwickeln konnte.

Bewunderst du auch Tiere? Oder Landschaften? Das tue ich nämlich. Die Bewunderung nur auf den Menschen zu beziehen hat in der Tat was Krone-mäßiges.

Du versuchst krampfhaft etwas negativ auszulegen und das wirft echt ein komisches Licht auf dich selbst. Wenn ich sage "ich bewundere den Menschen wegen XYZ" dann bedeutet dass nicht das ich kein Auge für andere Dinge habe oder eins in der Wertigkeit über das andere Stelle.

GVoldHmädchen


Seine Haut z.b.. Der Mensch ist einer der effizientesten Hetzjäger überhaupt weil er seine Körperwärme über fast den gesamten Körper abgeben kann. Die meißten Tiere "hecheln" was sie aber nur im Trab können. Die Tiere die auch heute noch in Afrika gejagt werden sind um ein vielfaches schneller als Menschen aber dadurch das die Jagd ständig aufrechterhalten wird und das Tier keine Gelegenheit zum Trab / zum abkühlen bekommt stirbt es schliesslich an Hitze oder es bleibt einfach stehen.

Also die Ausdauer. Ich verstehe.

Wenn ich sage "ich bewundere den Menschen wegen XYZ" dann bedeutet dass nicht das ich kein Auge für andere Dinge habe oder eins in der Wertigkeit über das andere Stelle.

Wenn du in einer Diskussion, die Menschen und andere Tiere vergleicht, nur auf den Menschen in seiner Herrlichkeit eingehst, wirkt das auf mich durchaus so wie oben gefragt. Wenn ich dich falsch einschätze, dann nichts für ungut. Ich habe diese Argumentation nur zu oft gehört und reagiere darauf empfindlich.

dyoyomhzidxe


Also die Ausdauer. Ich verstehe.

Wenn du es nur darauf runterbrechen willst dann nenne es halt Ausdauer. Der Mensch ist, nicht nur wegen seinem Gehirn, außergewöhnlich - ob man es wahrhaben möchte oder nicht.

Btw.: Wieviele außergewöhnliche Merkmale muss ein Wesen denn haben um deinen Ansprüchen zu genügen und bis es bemerkenswert wird? Da kommen einige Käfersorten sicherlich nicht gut bei weg.

Wenn du in einer Diskussion, die Menschen und andere Tiere vergleicht, nur auf den Menschen in seiner Herrlichkeit eingehst, wirkt das auf mich durchaus so wie oben gefragt. Wenn ich dich falsch einschätze, dann nichts für ungut. Ich habe diese Argumentation nur zu oft gehört und reagiere darauf empfindlich.

Okay. Ich dachte eigentlich, dass es auch so rüberkommt das ich ein ziemlich genaues Auge für die Natur und auch die kleinen Dinge habe ohne dass jetzt speziell nochmal erwähnen zu müssen aber ich hole das gerne nach: Die Natur ist beeindruckend, ganz töfte - und der Mensch ist ein Teil davon. *:)

Gjol#dmädchxen


Btw.: Wieviele außergewöhnliche Merkmale muss ein Wesen denn haben um deinen Ansprüchen zu genügen und bis es bemerkenswert wird? Da kommen einige Käfersorten sicherlich nicht gut bei weg.

Stimmt ;-) Gute Frage, ich denke, im Allgemeinen reicht eine Spezialisierung aus. Insofern ist der Mensch also auf seine Art durchaus außergewöhnlich, jedoch als Spezies, okay. Aber das sind Spinnen auch und die mag ich auch nicht besonders bzw. muss ich nicht um mich haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH