» »

Besessenheit - Wie los lassen?

E hemaliiger Nu,tzer ~(#5780x69) hat die Diskussion gestartet


Ich kann nicht mehr. Ich halte diesen Zustand nicht mehr aus.

Es ist nur belastend für mich. Er scheint die Gefühle auch nicht zu erwidern. Gleichzeitig kann ich die Situation nicht verlassen. Ich weiß nicht wie.

Mir wurde von mehreren Personen gesagt, dass ich ihnen Angst machen würde, mit meiner Besessenheit.

Ich fühle mich, als hätte ich heute meinen Verstand verloren.

Antworten
dYaniae87


KLarheit? Es klingt als hättest du ihn noch nicht direkt drauf angesprochen, vielleicht bringt ein klares "Nein." dich zu verstand? Mir hat das mal sehr geholfen.

E@hem[ali8ger N0utzer (#57x8069)


Soll ich ihm klar sagen, dass ich total von ihm besessen bin?

Ich meine, er hat mir ja schon klar gesagt, dass er keine Freundin will - im Moment.

dyanaie87


Also ich hab damals gefragt ob er glaubt das ich eine Chance bei ihm habe, jetzt oder spätestens innerhalb der nächsten Monate oder ob überhaupt. Das klare "Nein" zu allen drei Fragen war verdammt heilsam.

EWhemaligeWr #Nutzer W(#578069x)


Na ja. Er würde mir vermutlich ziemlich ausweichend antworten, dass er mich ja noch gar nicht kennt. Und er auch nicht weiß, ob er jemals wieder eine Beziehung wollen wird.

Ich denke, dass ein völliger Kontaktabbruch die einzige Möglichkeit ist, von ihm loszukommen.

d?anEae8t7


Dann lösch alles und weg damit.

E`hemMaligerU NutXzeru (#5780x69)


Das schaffe ich nicht.

Vielleicht wird das auch gar nicht notwendig sein. Ich dachte mir, dass ich eine Art Experiment mache: 3 Wochen kein Kontakt.

Dann sehe ich, ob und wie sich meine Gefühle verändern. Vielleicht hilft es mir sogar, in Zukunft ähnliche Situationen zu bewältigen.

Pllüschpbie.s/t


3 Wochen halte ich für viel zu wenig.

A$urorxa


Naja, unglücklich verliebt und abgewiesen waren wir alle mal. Aber ich würde das nicht überdramatisieren und als Besessenheit betiteln. Besessen sind Stalker oder Leute die ein Nein nicht akzeptieren und jemandem trotzdem immer weiter hinterher rennen. Ein Kontaktabbruch wäre sicher erstmal hilfreich.

EShemalige~r NZutzer E(#578x069)


3 Wochen halte ich für viel zu wenig.

Ich "kenne" ihn doch gerade mal 3 Wochen.

Ich werde sehen, ob die Zeit reicht. Im Moment gibt es mir zumindest eine gewisse Sicherheit.

Naja, unglücklich verliebt und abgewiesen waren wir alle mal. Aber ich würde das nicht überdramatisieren und als Besessenheit betiteln. Besessen sind Stalker oder Leute die ein Nein nicht akzeptieren und jemandem trotzdem immer weiter hinterher rennen. Ein Kontaktabbruch wäre sicher erstmal hilfreich.

Ich habe mich nur mehr mit ihm und dem Kontakt beschäftigt. An anderen Aktivitäten habe ich das Interesse verloren und Verpflichtungen konnte ich nicht bewältigen. Mein Leben ist völlig außer Kontrolle geraten. Ich war kurz davor, freiwillig in eine Klinik zu gehen. Das würde ich nicht mehr als normal oder gesund bezeichnen.

L+elLa\89


Du musst akzeptieren das er keine Beziehung möchte ! Ich bin auch besessen von meinem ex versucht ihn zurück zu bekommen aber ihn umzustimmen aber man kann niemanden zwingen . Leider

kfrankwgemecldext


@ Antfortas

Ich verfolge die Sache mit dir auch schon von Anfang an und sehe das bei dir echt "kriminell" an, also im Sinne von sehr schwerwiegender Fall. Ich vermute auch, dass du zu denen gehörst, die kein -nein- akzeptieren und immer weiter an dem Menschen dranbleiben, der dich aber nicht will. Selbst ein klares Nein würde dich nicht fernhalten.

Somit halte ich dich in der Tat für eine Stalkerin und würde, auch zum Schutz "deines Opfers" dir dringend raten, stationär zu gehen.

Enhemali ger N\utzerM (#578x069)


Du musst akzeptieren das er keine Beziehung möchte ! Ich bin auch besessen von meinem ex versucht ihn zurück zu bekommen aber ihn umzustimmen aber man kann niemanden zwingen . Leider

Ich habe bereits akzeptiert, dass er derzeit keine Beziehung möchte. Das ändert aber nichts an meinen Gefühlen oder meinen Wünschen ihm gegenüber.

Ich hoffe, dass du es bald schaffst, deinen Ex-Freund loszulassen. @:)

Ich verfolge die Sache mit dir auch schon von Anfang an und sehe das bei dir echt "kriminell" an, also im Sinne von sehr schwerwiegender Fall. Ich vermute auch, dass du zu denen gehörst, die kein -nein- akzeptieren und immer weiter an dem Menschen dranbleiben, der dich aber nicht will. Selbst ein klares Nein würde dich nicht fernhalten.

Hätte er mir klar gesagt, dass er kein Interesse an einer Beziehung mit mir hat und auch keinen Kontakt möchte, hätte ich ihn natürlich in Ruhe gelassen.

Das war bisher aber noch nie wirklich der Fall. Ich klammere mich eher an jeden Hoffnungsschimmer und blende die Realität aus.

Somit halte ich dich in der Tat für eine Stalkerin und würde, auch zum Schutz "deines Opfers" dir dringend raten, stationär zu gehen.

Ich habe nächste Woche Termine bei meiner Psychologin und meiner Psychiaterin. Dort werde ich das Thema konkret ansprechen.

karankgeqmeldet


Du scheinst an ein Exemplar Mann geraten zu sein, der kein klares -nein- liefern möchte, warum auch immer. Vielleicht ist er zu höflich und will dich nicht verletzen und gibt somit immer ausweichende, hinhaltende Antworten, was die Sache zwar nicht leichter macht, aber auch nicht hoffnungsvoller.

EAh{emalCiger Nut4zer (#57h8069)


Kann sein, spielt aber ohnehin keine Rolle. Meine Gefühle für ihn sind belastend für mich und sind offensichtlich auch nicht mehr normal. Insofern werde ich die nächsten Wochen auf Abstand gehen und mir Hilfe suchen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH