» »

Wieso werden die Menschen mit anderer Hautfarbe gehasst?

k9riBstian2x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, also meine Frage ist wieso Ausländer damit gemeint die Menschen die so aussehen wie Moslimen Türken,Marokanner, usw ständig gehasst werden? also mit Religion hat das meiner Meinung nach nicht direkt zutun, da reicht die Hautfarbe aus was sagt ihr dazu?

Antworten
L?icht-AmHorizoxnt


Ich hasse niemanden wegen einer anderen Hautfarbe. Wenn ich jemanden hasse, hast das ganz andere Gründe, und die haben mit dem Äußeren nichts zu tun.

L[ichtAmRHosrizont


Mit der Religionszugehörigkeit übrigens auch nicht.

D>omba}uer


Ich kenne auch niemanden, der Menschen wegen einer anderen Hautfarbe oder Religion hasst, nicht mal Donald Trump tut das.

u5nkom%pl`i3zixert


Alleine wer schon solche Frage stellt, füttert irgendwelche Klischees. Die werden dann aber auch durch ständiges Wiederholen nicht richtiger.

E9hemaliFgerA Nutzer (#57x8069)


Es geht da wohl eher um Mentalität und Integrationswillen. Ich persönlich reduziere Menschen weder auf Hautfarbe, noch auf Religion. Mir ist aber immer wieder aufgefallen, dass sich in der Regel die sogenannten "Ausländer" nicht anpassen oder sich sonst auf irgendeine Weise daneben benehmen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen.

aiug2x33


"Daneben benehmen" - setzt euch mal in einer von Touristen besuchten Großstadt in eine der bekannten Kirchen und beobachtet, ob die Besucher mit oder ohne Kopfbedeckung herein kommen. In christlichen Kirchen nehmen männliche Besucher die Kopfbedeckung ab: das ist Benehmen der hergebrachten Art. Die Alten tun es noch. Der Rest ... fragt nicht! Nur als kleines Beispiel vom letzten Freitag aus Dresden, Kreuzkirche und Frauenkirche.

c:riechwarlixe


Also hassen finde ihc als Pauschalisierung zu viel.

Es gibt da mehrere Möglichkeiten zur Erklärung. Etwa ab 4 Jahren erkennen Kinder, dass andere Menschen anders aussehen und sind bei ihrer Stereotypenbildung sehr von der sie erziehenden Umwelt abhängig.

Stereotypen sind an sich nichts schlimmes, sie helfen, den sozialen Alltag zu überleben, damit man im Umgang mit anderen nicht immer von vorne anfangen muß. Sie sind auch schwer aufzubrechen. Kommt zum Stereotyp ein Gefühl dazu, sind wir beim Vorurteil.

Generell ist es legitim, das Fremde erst einmal mit Abstand zu betrachten, da potentiell gefährlich (nicht aus der eigenen Herde, andere Sozialisation). Dazu gehört auhc, dass man gleiche sucht, weil man sich da sicherer fühlt. Die soziale Gruppe wird nach bestimmten Merkmalen ausgesucht und zwar vor allem nach denjenigen, die für den einzelnen wenig Stress bedeutet. Man neigt dazu, der eigenen Gruppe Recht zu geben, dem Bekantnen, dem positiv Verbundenen.... Wenn man allerdings anfängt, die eigene Gruppe allzu positiv zu besetzen und dann im nächsten Schritt andere Gruppen offensiv anzugehen, durch Gedanken/Gefühlt, Worte oder Tagen, dann ist man beim Rassismus.

Das ist das, was Du wohl mit "hassen" meinst.

Übersteigertes Abwehrverhalten bezüglich der anderen Gruppen.

T0eleBfonel5lxe


Hallo, also meine Frage ist wieso Ausländer damit gemeint die Menschen die so aussehen wie Moslimen Türken,Marokanner, usw ständig gehasst werden? also mit Religion hat das meiner Meinung nach nicht direkt zutun, da reicht die Hautfarbe aus was sagt ihr dazu?

Das ist doch völliger Schwachsinn. Allein schon, dass du hier von "Moslimen" (Moslems, Muslime), "Türken", etc. schreibst... du erkennst doch nicht an der Hautfarbe eines Menschen welcher Religion er angehört oder wo er herkommt. Allein durch deine eigenen Eingangskriterien hast du dich meiner Meinung nach schon ins "Aus" geschossen. Ich habe türkische Arbeitskollegen, denen du ihre Herkunft nicht ansiehst. Teilweise sind sie auch Muslime. Auch "Afrikaner" müssen nicht zwingend dunkelhäutig sein.

Also was willst du denn nun? "Ausländer", wie du schreibst? Oder Menschen mit anderer Religionszugehörigkeit? Oder dann doch Menschen mit dunkleren Hautfarben, die aber nicht zwingend Ausländer oder Muslime sein müssen? Alles einfach nur unpräzise und verworren bei dir.

cWr0iexcharxlie


Allein schon, dass du hier von "Moslimen" (Moslems, Muslime), "Türken", etc. schreibst... du erkennst doch nicht an der Hautfarbe eines Menschen welcher Religion er angehört oder wo er herkommt.

aber das schreibt er doch gar nicht, er schreibt, warum Menschen mit dunklerer Hautfarbe, wie....

gehasst werden. Und dann schreibt er noch, dass es seiner Ansicht nach nicht mit der Religion zusammen hängt, das, was Du auch schreibst. ???

cWriec@harlxie


Also die Frage ist:

wieso werden Leute mit dunklerer Hautfarbe (als was? 20% aller Deutschen unter 25 haben Migrationshintergrund) von helleren gehasst., also wieso hasse ich blond-blauäugige meinen Mann, der aufgrund des Migrationshintergrundes dunkle Augen und schwarze Haare hat?

kSristiYaNn20


Welsche Hautfarbe hat denn der größte Teil der Muslimen? Blau? Nicht jeder der Braun aussieht muss natürlich ein Moslem sein, aber damit sind halt die Menschen gemeint die wie Muslimen aussehen jeder weiß doch wie ein Türke oder so aussieht. Jetzt bitte nicht mit diesen Ausnahmfällen kommen wie die ist halb deutsch halb türkin sieht weiss aus blabla. Meiner Meinung nach wird es nie eine kooperation zwischen muslimen und Deutschen geben der Grund ist einfach das es zwischen Diesen Religionen und der Herkunft nicht passt. Deutsche werden mehr von Deutschen bevorzugt und Ausländer von Ausländer z.b in der Bahn sind Ausländische Jungs die Assi Rap hören jeder würde sie direkt als Assi pack Ausländer usw abstempeln und wenn Deutsche Kids das machen wäre es denn Deutschen egal, aber ich finde das die Deutschen die Moslimen ganz gut auf ihre Art akzeptieren. Kann mir nicht vorstellen das andere Völker euch so akzeptiert hätten. Die Hautfarbe und Herkunft ist dass was zählt, das liegt wohl in der Natur. Das ist meine Persönliche Meinung. Ich habe gegen niemand was der Charakter/ die Art ist mir wichtig um über jemanden zu urteilen.

T3elefohnelle


Meiner Meinung nach wird es nie eine kooperation zwischen muslimen und Deutschen geben

Und da geht's auch schon weiter mit deiner bunten Vermischung von sämtlichen Begriffen. Muslim/Moslem ist eine Religionszugehörigkeit, ein religiöses Bekenntnis, während deutsch eine Staatsangehörigkeit ist. Das eine schließt das andere nicht aus.

Ich verstehe schon, was du meinst - auch in deinem Ausgangspost - aber ich kann es nicht leiden, wie du munter Begriffe und Definitionen vermischst und durcheinanderwirfst anstatt dir mal ein paar Sekunden darüber Gedanken zu machen, was du eigentlich kommunizieren willst und aus welchem Grund. Wäre toll, wenn du dir da mal ein paar Gedanken drüber machst und das ganze für dich begriffstechnisch aufdröselst.

kHri<stiqanK20


Telefonzelle

Also ist doch prima das du es verstehst. Mir fällt zu diesen Menschen leider nichts ein außer Moslem. Migrationshintergrund hat ja glaube ich jeder Ausländer wenn ich mich nicht irre egal, ob Russe, Italiener oder Pole .... Was für ein Wort soll ich für Menschen benutzen die so aussehen wie syrische flüchtlinge? dazu zählen meiner meinung nach mehrere Länder, aber was soll man da für ein Wort benutzen wenn nicht Muslim? Sind doch fast alles Muslims die aus so Ländern kommen. Wenn du da ein anderen Begriff hast tausche ich ihn gegen Muslims gerne aus.

Tvelef&onelle


Hey,

aber jetzt hast du's doch eigentlich auf den Punkt gebracht! :)^ Dir geht's also eigentlich um Menschen, die wie Syrer aussehen. Also in erster Linie Syrer und ... Menschen, die halt so aussehen als könnten sie aus Syrien kommen. Oder wie Flüchtlinge eben. Oder wie Moslems aus so Ländern. :)z

Im Grunde beantwortest du dir deine Eingangsfrage selbst. Welches Problem haben wir hellhäutigen, deutschstämmigen Menschen mit Menschen anderer Länder, die sich deutlich durch ihre dunklere Hautfarbe von uns abheben?

- wir unterstellen ihnen, Ausländer zu sein, weil ihre Hautfarbe nicht dem deutschen Ideal entspricht

- wir unterstellen ihnen, komischen Religionen anzugehören, die hier so gar nicht verwurzelt sind

- wir wissen, dass sie aus so Ländern kommen, und das geht ja sowieso gar nicht

- wir wissen, dass sie Assi Rap hören

:)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH