» »

Brauch mal euren Rat....

R7omyGHageOleixt hat die Diskussion gestartet


Einen schönen guten Abend....

hab gehofft mich mit einem fröhlichen Beitrag bei euch zu melden, leider ist dem nicht so.

Musste leider vor einem guten Jahr feststellen das mein nun 15 jähriger Sohn sich heimlich Windeln besorgt hat und diese auch benutzt. Auf den Rat der Schulphysiologen haben wir mit ihm einen Therapeuten aufgesucht den er auch immer noch besucht.

Nach mehrmaligem Zusammenkommen mit der Therapeuten hat er sich leider immer noch nicht geöffnet, sowie haben zahlreiche Gespräche und Verbote leider nichts gebracht.

Hatten nun am vergangenen Freitag einen Termin ohne ihn, sie hat mich und meinen Mann inständig darum gebeten ihm keine weiteren Verbote aufzuerlegen da es nach Ihrer Ansicht nichts bringt und er diese immer wieder umgeht zudem wäre es nicht förderlich für ihn das es nervlich ziemlich anstrengend ist. Da sie scheinbar auch nicht weiter kommt hat sie uns geraten seine Neigung einfach zu akzeptieren. Man dürfte ihn nicht zu einer änderung zwingen....es müsste von ihm kommen.

Naja....am Wochenende haben wir nun mit ihm gesprochen und ein paar Grundlegende Sachen festgelegt. Täglich Duschen, tragedauer, nicht rumliegen lassen, Hygiene unterstützen ihn beim Kauf der Windeln etc. Hatt er alles halbwegs erleichtert aufgenommen.

Naja sonst bin ich eigentlich recht stolz auf ihn, er besucht die 8 Klasse des örtlichen Gym, bringt gute Noten heim, ist im Fussballverein aktiv, leider ist die Anzahl der Freunde sehr begrenzt da er keinen Hehl draus macht....

Irgendwie kann ich mich dennoch nicht wirklich damit abfinden...habt Ihr vlt. noch ne Idee wie man ihn auf andere Ideen bringen könnte? Mein Man meinte wir sollten ihn das Windel tragen madisch machen.....weiss auch nicht so recht....

In der Hoffnung auf den einen ultimativen Tipp wünsch ich euch erstmal eine gute Nacht

Gruss Romy

Antworten
a9uog2x33


Würde sich an der grundsätzlichen Einstellung zu seiner Verwendung von Windeln etwas ändern, wenn er erklären würde: "ich habe Angst, dass ich den Stuhlgang oder Urinabgang nicht kontrollieren kann".

Sein Tun hat einen Grund. Den wird er sicher mit seinem Therapeuten heraus bekommen. Sind die Windeln ein Fetisch, dann wandelt sich dieser vermutlich erst, wenn er deswegen gravierende Nachteile hat. Die muss er selbst erfahren. Es nützt wenig, ihn vorher darauf hinzuweisen.

RZom;yHagexleit


Das hätten wir denke ich mitbekommen....besonders weil es ja das schon immer so gewesen sein müsste was aber nicht der Fall ist.

Gruss

Romy

d&ie% ToIrte


ein therapeut bringt nix. das sagen zumindest diejenigen die in solchen forum aktiv sind (speziell windel, adultbaby usw)

für einige ist es ein sexueller fetisch

für andere wiederrum hat das absolut garnichts mit sexuallität zu tun. sie fühlen sich einfach nur sicher/geborgen und kuschelig

noch andere tragen windeln weil es zu ihren spielchen gehört ein baby zusein. auch hier muss nicht zwingend ein sexueller grund vorliegen. sie wünschen sich einfach nur in die zeit zurück in der alles leicht und unbeschert war.

an deiner stelle würde ich ihn einfach machen lassen. was ist so schlimm daran? klar es ist ungewöhnlich aber hat nicht jeder irgendwo seine macken?

was mich interessiert ist ob du die windeln zufällig entdeckt hast oder du nach was gesucht hast. ich frage das nur weil meine erzeugerin ständig mein zimmer durchwühlt hat um was zum meckern zu finden. sie kannte keine privatsphäre >:(

R~omyHahgelexit


Abend....

meine die Therpeutin eben auch....aber naja musst verstehen das es doch recht schwierig ist sich damit abzufinden.

Hab Ihn vor einigen Monaten mal für die Schule wecken wollen, dabei viel für sein doch außergewöhnlicher Umfang auf.

Gruss

dmiNe Tortxe


konnte er sagen warum? also als ihr das gespräch geführt habt.

finde es aber echt klasse das ihr es ihm zugesteht auch wenn es schwer ist :)^

Rcomy8Hageklei{t


Abend....

er meinte einfach es wäre ultra praktisch....hatte es damlas auch dabei gelassen ala "wird schon weg gehen".

Naja die Wahl haben wir ja nicht wirklich....

dpie KTorxte


das wird mit sicherheit ne ausrede sein. versuche herrauszufinden warum er sie wirklich trägt. vllt kannst du ihn dann besser verstehen.

mit wem kann er besser, mutti oder vati? dann hilft vllt nochmal ein einzelgespräch statt zu dritt, das könnte ihn die scham nehmen ..

R>omyHa,gRelexit


Abend....

lieb gemeint....aber das haben in den vergangenen 12mon alles schon durch....

d-ie XTo#rMte


was anderes fällt mir auch nicht ein :(

hoffe sehr das ihr das irgendwie gemeinsam hinbekommt. er wird bestimmt nicht allzuglücklich sein über die jetzige siuation ..

EHhem+alig=er Nutze(r (#E578069x)


Es gibt für ihn sicher einen guten Grund, warum er diese Windeln tragen möchte. Sofern er es euch nicht erzählen möchte - was mich persönlich nicht wundert - solltet ihr es ihm zugestehen. Natürlich unter gewissen Auflagen (regelmäßige Therapie, Hygiene, etc.)

Ihr könnt natürlich versuchen ihn - ohne Druck und mit viel Verständnis - darauf anzusprechen. Vielleicht sagt er euch dann, warum er es tut. Letztendlich muss er aber selbst von den Windeln loskommen wollen bzw. es für sich selbst in der Therapie lösen.

Ihn diesbezüglich unter Druck zu setzen oder ihm die Windeln madig machen zu wollen ist der völlig falsche Ansatz. Damit verschlechtert ihr nur die Eltern-Kind-Beziehung und ändern wird sich auch nichts.

P|lanLeta


das wird mit sicherheit ne ausrede sein. versuche herrauszufinden warum er sie wirklich trägt. vllt kannst du ihn dann besser verstehen.

mit wem kann er besser, mutti oder vati? dann hilft vllt nochmal ein einzelgespräch statt zu dritt, das könnte ihn die scham nehmen ..

die Torte

Warum soll man das herausfinden? Schade ist, dass der Junge noch keine 18 Jahre alt ist, dann wäre er aus diesem Einmischschlamassel raus. Im Grunde geht es doch keinen was an, warum er das macht. Es ist sein Leben, sein Fetisch oder was auch immer.

Das der Junge keinen Hehl draus macht und wenig Freund dadurch hat, finde ich ehr ein Problem. Bei allem Vorteil für ComingOuts, aber in dem Falle würde ich doch mehr Heimlichkeit walten lassen, könnte sich positiv auswirken, denn ansonsten ist er ja gut dabei, was Schule und alles betrifft. Das muß man sich ja nicht unnötig versauen.

Und solange er selbst kein Problem damit hat, sind Therapieauflagen völlig übergriffig.

Grundregel: in Therapie gehört man nur, wenn man Leidensdruck hat und nicht weil andere Leidensdruck mit einem haben.

E.hemaliTger Nutzler (b#5780x69)


Und solange er selbst kein Problem damit hat, sind Therapieauflagen völlig übergriffig.

Nun ja. Er ist noch keine 18 und seine Eltern sind noch für ihn verantwortlich. Natürlich können sie ihn da nicht einfach machen lassen, was er eben möchte und es ist schon etwas merkwürdig, dass es ihm scheinbar überhaupt nicht stört, was andere von ihm denken. Immerhin ist er mit 15 mitten in der Pubertät.

Ich finde es positiv, dass er zumindest das Angebot einer Therapie hat.

P}laenetba


Natürlich können sie ihn da nicht einfach machen lassen, was er eben möchte...

Antfortas

Wieso nicht? Er ist nicht im Begriff zum Straftäter zu werden, er trägt nur ein paar Windeln.

Wenn sich die Eltern da schon einmischen, hätte es gereicht, einfach zu fragen, warum...interessehalber...ohne eingreifen zu wollen.

Eshemalig^er Nju/tzer (O#578069)


Möglicherweise trägt er die Windeln weil er z. B. einfach bequem ist. Oder weil er eine Angststörung hat. Jedenfalls scheint es sein Leben negativ zu beeinflussen.

Als Elternteil sollte man schon ein Auge darauf haben, was das eigene Kind mit 15 (!) so treibt. Der Junge ist noch ein halbes Kind, natürlich kann man ihn nicht so behandeln, wie einen Erwachsenen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH