» »

Ich weiß nicht weiter, Mann ist mit seiner Arbeit unzufrieden

Alias 722338 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich weiß momentan einfach nicht mehr weiter. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Ich gehe 2 halbe Tage arbeiten.

Mein Mann war 12 Jahre in der gleichen Firma, nicht in seinem Beruf Maschinenführer, sondern in einer Lkw waschanlage. Gehalt war unterste Grenze, Gehaltserhöhung gab's nur immer leere Versprechen. Er war nun zum Schluss zumindest beim Mindestlohn angekommen.

2011 war er für eine Woche woanders als "Maschinenführer" angefangen, wo es ihm aber absolut nicht gefallen hat, weil er aufmal gar nicht für die Maschinenbedienung zuständig war und konnte dann glücklicherweise wieder zurück in seine vorherige Firma wechseln. Seitdem war er aber immer wieder damit beschäftigt, sich woanders zu bewerben, teilweise sogar als Lkw Fahrer. Er war erst immer sehr euphorisch und dann aufmal hat er die unterschriebenen Verträge nie abgegeben und nur telefonisch abgesagt.

Bei der einen Firma lief es sogar über Vermittlung über den Nachbarn. Der Nachbar war natürlich über die Absage nicht so erfreut.

Nun ist er über einen guten Freund in einer Firma genommen worden, wo er sich schon 3 x beworben hatte, aber er immer wieder absagen bekam.

Seit Mitte März ist er nun da, als Maschinenführer. Die ersten drei Tage war er super zufrieden. Dann ging es wieder los.

Er hatte ständig irgendwelche Argumente warum er da nicht lange arbeiten kann... Sein Rücken macht das nicht lange mit, er kann sich nicht dran gewöhnen das er zwischendurch nicht rauchen kann usw. Am Anfang dachte ich, ach er gewöhnt sich dran. Aber nein... Jeden Tag Gejammer. Kollegen sind scheiße, Arbeit ist zu eintönig, er möchte sich weiter bewerben... Er wollte unbedingt in dieser Firma arbeiten, verdient nun viel mehr Geld aber wieder passt es ihm nicht.

Ok, was er so erzählt von den Kollegen ist nicht unbedingt so toll.

Aber mich nervt es einfach nur noch. Seit Jahren geht es nur noch um die Arbeit. Mit nichts ist er zufrieden.

Nun hat er auch erstmal nur ein Halbjahresvertrag, der aber ohne weiteres verlängert wird, wenn er sich gut anstellt.

Jeden Tag kommt er aber nach Hause, ist am jammern und erzählt mir dann ganz nebenbei das er ständig anschiss bekommt. Gestern konnte die Produktion 11 Teile nicht verbauen, weil er letzte Woche falsch produziert hat. Er hat die Zeichnungen nicht richtig gelesen.

Vorgestern kam er mit ner anderen Maschine nicht klar, wegen der technischen Zeichnungen. Er hat wieviel Schrott gebucht. Dabei hat er vorher groß erzählt das er technische Zeichnungen lesen kann.

Ich habe Angst, kann nicht mehr richtig schlafen... Was ist wenn er von heute auf morgen arbeitslos wird?

Er hat gestern nun eine Bewerbung online abgeschickt, aber mit sämtlichen Fehlern.

Was ist nur mit ihm los? Ich kann allmählich nicht mehr... Immer nur Probleme... :�(

Antworten
c=laYirext


Wenn er 12 Jahre aus dem Job raus war dürfte der Wiedereinstieg wohl nicht so einfach sein. Bedenklich finde ich, dass er die Schuld bei anderen sucht. Deine Befürchtung, dass er dort nicht mehr lange bleibt, ist nicht von der Hand zu weisen, wenn er sich weiter so anstellt.

Vielleicht ist dieser Job einfach nichts für ihn, weil er damit grundsätzlich überfordert ist. Darauf deuten ja die mehrmaligen Rückzieher hin. Es muss für ihn frustrierend sein, dass er unter seinen erhofften Möglichkeiten bleibt und kompensiert das mit Jammerei.

Hast du schon mit ihm darüber geredet? Auch über deine Angst vor Jobverlust?

h|ats5cgh~ipu


Wahrscheinlich ist er deshalb unzufrieden, weil er selbst merkt, dass er den Anforderungen nicht entspricht und nicht das leisten kann, was von ihm erwarten wird. Vielleicht hat er aus Unsicherheit deshalb auch keinen der Jobs angetreten. Gibt's keine Möglichkeit zur Weiterbildung, so dass er sich fehlendes Wissen aneignen kann? Sonst sehe ich schwarz. Von selbst wird sich die Unzufriedenheit nicht auflösen.

Alias 722338


Ja ich habe mit ihm schon mehrfach über die Ängste gesprochen. Er sagt immer ich brauche keine angst zu haben, er wird es erstmal weiter machen bis er was neues hat.

Vorhin bin ich ausgerastet, als er wieder anfing zu meckern... Auf seiner Abrechnung standen 25% Nachtschichtzuschlag. Er behauptete die hätten ihm 50% zugesagt.

Das stimmt aber nicht, es war die ganze Zeit die Rede von 25%. Nur unser Freund, der hat gesagt gibt 50%. Aber der ist auch schon seit seiner Ausbildung da. Und direkt angestellt. Mein Mann ist über die leiharbeiter Firma angestellt.

Es gab ein riesen Streit, weil ich gesagt habe das ich sein gemecker nicht mehr hören kann. Aufmal bin ich schuld das er da angefangen ist. Ich hätte ihn gedrängt. Das stimmt aber nicht.

Er möchte abwechslungsreiche Arbeit mit tollen Kollegen. Er weiß selber nicht was er nun beruflich machen möchte.

Gestern bekam er auch wieder ärger... Hat wieder falsch produziert. Er sagt, er kapiert es einfach nicht und ihn lernt keiner richtig an. Ich kann einfach nicht mehr. Irgendwie tut er mir leid, da er leider wirklich ne Schicht erwischt hat, die von allen arschlochschicht genannt wird, aber irgendwie geht mir das ständige Gejammer nach fünf Jahren nun dermaßen auf die Nerven, das ich ihm einfach nicht beistehen kann. Wenn es nun das erste mal wäre...

Und vor allem kommt er jeden Tag mit was anderem... Einen Tag will er googeln ob überhaupt arbeiten unter Zeit in dem Gewerbe erlaubt ist, den anderen Tag beschwert er sich warum er nicht probearbeiten durfte, dann meint er es wäre nichts zu tun, schlechte Auftragslage und dann ist es wieder der Nachtschichtzuschlag....

Ich kann einfach nicht mehr... Habe ihm gesagt soll wiedermal zurück gehen... Nein will er nicht. Ok, würde mir wahrscheinlich auch nicht zum zweiten Mal die Blöße geben... Aber so ist es ja nicht auszuhalten...

:�(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH