» »

Wie wird man sozial kompetent und charismatisch?

BXorPlag


1) Das ist doch schon was. Lehrer..... Wie gesagt, habe ich kein Abitur, aber ich habe 21 Jahre an Berufsschulen unterrichtet. Es gibt auch andere Wege dorthin. Ich habe es über eine Berufsausbildung (Pflege) und Berufserfahrung mit anschliessender, knapp 3-jähriger Zusatzausbildung gemacht.

Danke für den Hinweis :-)

Designer - ein Bekannter von mir hatte eine "normale" Lehre gemacht, ist irgendwann aus persönlichen Gründen nach Südamerika ausgewandert. Dort hat er sich einen Computer und ein Zeichnungsprogramm besorgt.... Lange Rede, kurzer Sinn: er ist heute sehr erfolgreich mit 3-D-Grafiken/Animationen für Architekten und Game-Hersteller. Und er macht das online.

Mir fehlt da leider die Begabung, aber du hattest ja gefragt was mich grundsätzlich interessiert.

Vielleicht könnte Dir ein Berufsberater Deine Möglichkeiten noch besser aufzeigen. Was meinst Du?

Ja, sicherlich. Das ist auch in Arbeit.

2) welches Studium hattest Du denn angefangen?

Möchte ich nicht näher drauf eingehen, entschuldige bitte. Es hilft mir bei der Berufswahl jedoch nicht weiter.

3) Niemand scheitert überall und immer. Manche Menschen geben auch zu früh auf. Dass ein Plan dann nicht klappen kann, ist damit wohl oft vorprogrammiert.. Was hat Dir denn früher mal Freude gemacht?

Freunde treffen.

4) Auch wenn die Sache mit der Hummel widerlegt worden sein sollte - was soll's.... Ich glaube, die meisten Grenzen setzen wir uns selbst,

Nimmst Du ein Antidepressivum?

Ja

Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag mit schönen Erlebnissen und netten Begegnungen. :)*

Danke :) dir auch!

Ich habe nicht einmal dieses wenige... :°(

Das war damals auch noch etwas ganz anderes. Und ist es heute auch noch, je nach Bundesland.

L*ichtAm!Hori^zonxt


Studieren ging auch "damals" noch nicht ohne Abitur oder zumindest Fachhochschulreife...

O7ptiSmi]smuxs


Borlag

Danke für Deine präzisen Antworten. Wenn ich zu persönlich werde in meinen Fragen, sag es einfach.

Hast Du schon einen Termin bei einem Berufsberater?

Früher hast Du Dich gerne mit Freunden getroffen. Hattest Du früher mal sowas wie einen besten Freund? Falls ja - wie wäre es, wenn Du Dich bei ihm mal melden würdest (einfach um mal was zusammen trinken zu gehen)? Er hätte ja dann sicher auch die Anfänge Deiner Krise mitbekommen, oder? Dann hätte er doch sicher auch Verständnis dafür, dass ein Neuanfang oft drei Schritte retour von da beginnen, wo man aufgehört hatte.

Lassen wir die Schwierigkeitsfrage des Abiturs mal beiseite.... Ich bin immer noch der Überzeugung, dass Du ein intelligenter, gescheiter Kerl ist, der einfach seit einiger Zeit eine Ladehemmung hat.

B,orlxag


Auf den Beitrag von Pocketmouse antworte ich natürlich noch!

Studieren ging auch "damals" noch nicht ohne Abitur oder zumindest Fachhochschulreife...

Na aber du hast doch auch gar kein Studium gebraucht um zufrieden zu sein. Warum 'weinst' du dann dem Abitur nach?

Ich wollte sagen, dass es eben früher schwieriger war.

Hast Du schon einen Termin bei einem Berufsberater?

Ja

Früher hast Du Dich gerne mit Freunden getroffen. Hattest Du früher mal sowas wie einen besten Freund? Falls ja - wie wäre es, wenn Du Dich bei ihm mal melden würdest (einfach um mal was zusammen trinken zu gehen)? Er hätte ja dann sicher auch die Anfänge Deiner Krise mitbekommen, oder? Dann hätte er doch sicher auch Verständnis dafür, dass ein Neuanfang oft drei Schritte retour von da beginnen, wo man aufgehört hatte.

Das sind alles höchst erfolgreiche Menschen. Daher lieber nicht.

LJichKtAmbHorizo7nt


Na aber du hast doch auch gar kein Studium gebraucht um zufrieden zu sein. Warum 'weinst' du dann dem Abitur nach?

Weil ich sehr wohl eine ganze Weile von einem Studium geträumt habe und mich dann wohl oder übel umorientieren musste. Bin ja nicht zufrieden auf die Welt gekommen.

L$ich*tAmHoUrxizont


Heute weine ich dem Abitur nicht mehr nach. Aber ich wollte Deinen Satz, dass es zu einem Abitur ja nicht viel braucht, nicht unkommentiert lassen. Das "Mehr", was man braucht, hast Du ja offenbar - im Gegensatz zu mir. So scheiße, wie Du Dich darstellst, kannst Du also gar nicht sein, oder ich bin noch viel mehr scheiße als Du.

B5o5rlaxg


Heute weine ich dem Abitur nicht mehr nach.

Ich dachte nur wegen dem ' :°( '

Aber ich wollte Deinen Satz, dass es zu einem Abitur ja nicht viel braucht, nicht unkommentiert lassen. Das "Mehr", was man braucht, hast Du ja offenbar - im Gegensatz zu mir. So scheiße, wie Du Dich darstellst, kannst Du also gar nicht sein, oder ich bin noch viel mehr scheiße als Du.

Nein eben nicht! Ich bin doch zu einer ganz anderen Zeit zur Schule gegangen, oder nicht?

L/ichYtAmHoHriz~onxt


Meinst Du, Abitur zu bekommen ist heute leichter als früher?

Trotz miesem Zeugnis eine Ausbildungsstelle zu bekommen, war allerdings früher leichter...

OMpti$misimus


Borlag

Klasse, dass Du schon einen Termin hast :)^

Hmmm.... Also für mich hat Freundschaft gar nichts mit höchst oder wenig erfolgreichen Menschen zu tun hat. Freunde mögen einander und sind füreinander da, eben WEIL es Freunde sind und der Rest spielt dabei keine Rolle. Wenn doch, ist die Freundschaft nicht echt. Ich kann nur versuchen, Dich zu ermuntern, Dich bei Deinem früheren Freund zu melden. Was hast Du zu verlieren? Und was könntest Du gewinnen?

Bnorleag


Meinst Du, Abitur zu bekommen ist heute leichter als früher?

Ja aber sicher!

Trotz miesem Zeugnis eine Ausbildungsstelle zu bekommen, war allerdings früher leichter...

'Juhu' :=o ;-D

Hmmm.... Also für mich hat Freundschaft gar nichts mit höchst oder wenig erfolgreichen Menschen zu tun hat. Freunde mögen einander und sind füreinander da, eben WEIL es Freunde sind und der Rest spielt dabei keine Rolle. Wenn doch, ist die Freundschaft nicht echt. Ich kann nur versuchen, Dich zu ermuntern, Dich bei Deinem früheren Freund zu melden. Was hast Du zu verlieren? Und was könntest Du gewinnen?

Ich würde mich nicht wohlfühlen. Wenn man anderen präsentieren muss wie schlecht/katastrophal man sich entwickelt hat. Wir sind jetzt auf komplett unterschiedlichen Niveaus.

LEichtAqmHortizonxt


Ist Dein Abiturzeugnis schlecht? Lauter Vieren drin und ein paar Fünfen, sonst nur Dreien? (Ich habe keine Ahnung, wie ein Abiturzeugnis aussieht... Stehen da überhaupt Noten drin?)

Oept$imis4mus


Borlag

Was sagt denn Dein Therapeut zu der Thematik?

Ich frage mich gerade, wie Du auf die Idee kommst, Freunden überhaupt irgendwas präsentieren zu müssen... Ich muss meinen Freunden weder etwas präsentieren noch etwas beweisen. Genau deshalb sind sie ja meine Freunde - für gute Tage und solche, die noch Entwicklungspotential haben. :)*

B$o;rlaxg


Ist Dein Abiturzeugnis schlecht?

Recht schlecht ja. Lauter Dreien. Unvorteilhafte Leistungskurse/Schwache Stärken.

Was sagt denn Dein Therapeut zu der Thematik?

Ich bin noch ganz frisch in Behandlung, alles in der Anfangsphase.

Ich frage mich gerade, wie Du auf die Idee kommst, Freunden überhaupt irgendwas präsentieren zu müssen... Ich muss meinen Freunden weder etwas präsentieren noch etwas beweisen. Genau deshalb sind sie ja meine Freunde - für gute Tage und solche, die noch Entwicklungspotential haben. :)*

Ich weiß ja wirklich nicht in welcher Welt ihr alle zu leben scheint. Ich kenne das gar nicht anders. Und ich hatte immer recht unterschiedliche Freundeskreise. Also nicht nur eine bestimmte Gruppe von Menschen, die mein Weltbild verzerrt haben könnte. Freundschaft ist ein ständiges Vergleichen. Vermutlich nur nicht, wenn sowieso jeder auf einem ähnlichen Level ist (das heißt nicht, dass jeder in jeder Tätigkeit gleich gut ist). Wer immer nur ganz unten ist wird auch entsprechend behandelt.

OpptiAmisxmus


Borlag

Wenn die Therapie noch nicht lange läuft, nehme ich mal an, dass Deine Medikation ebenfalls noch frisch ist. Gib und nimm Dir Zeit. Erfolge brauchen ihre Zeit.

Wir leben alle auf der gleichen Erde, aber offensichtlich mit verschiedenen Weltbildern. Das Gute daran ist, dass man seinen Blickwinkel verändern kann und sich dadurch evtl. neue Möglichkeiten eröffnen. Menschen, denen ich meine Freundschaft und mein Vertrauen schenke, müssen mir gar nichts beweisen und ich Ihnen genau so wenig. Wir sind unterschiedliche Menschen, mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Schwächen. Na und? Man kann Menschen doch auch ins Herz schliessen, einfach weil sie da sind.

Ich wünscheDir eine erholsame Nacht mit angenehmen Träumen, damit Du morgen erfrischt aufwachen kannst.

PqlaVnete^nwinxd


@Borlag:

Ich weiß ja wirklich nicht in welcher Welt ihr alle zu leben scheint. Ich kenne das gar nicht anders. Und ich hatte immer recht unterschiedliche Freundeskreise. Also nicht nur eine bestimmte Gruppe von Menschen, die mein Weltbild verzerrt haben könnte. Freundschaft ist ein ständiges Vergleichen.

Ich gebe zu ich habe nicht gerade viele Freunde, aber die die ich habe oder hatte, bei denen war nie Thema was man kann oder ist. Da war nie ein Vergleichen. Wenn es in einer Freundschaft ständig zu Vergleichen kommt, ist das keine richtige Freundschaft. Freundschaft braucht so etwas nicht. Kann aber auch sein, dass das ein eher männliches Verhalten ist? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH