» »

Wie wird man sozial kompetent und charismatisch?

B"r.igixe


Man wird etwas gefragt und kann wohl kaum 5-15 Sekunden schweigen während man seinen Satz zusammenbaut (wenn es um Kleinigkeiten geht). Eine Antwort kommt schnell und möglichst präzise.

Das klingt, als wenn du immer glänzen möchtest mit einer Antwort. Damit überforderdest du dich aber.

Deswegen antworte ich immer ohne nachzudenken und dabei kommt meist der totale Blödsinn bei raus. Dumme Formulierungen, unpräzise oder unpassende Antworten und wenn es längere Erklärungen sind verrenne ich mich in ihnen.

Siehe oben: Du erwartest von dir zu viel. Andere geben auch nicht immer tolle Sachen von sich. Spontan antworten ist doch gut! Ich glaube auch nicht, dass meist der totale Blödsinn rauskommt, das meinst du, weil du nur kluge Sätze sagen willst.

Wer hat dir denn bis jetzt gesagt, dass du ständig nur Unsinn antwortest, wenn andere dich etwas fragen? ;-)

NJotM\ichaewlCraine


Ich habe mich über diese Art der Selbstverteidigung bereits informiert und möchte wahrscheinlich auch einen Kurs besuchen. Ich mache aber keine halben Sachen. Selbstverteidigung trainiert man mit einem Trainer und auch praktisch. Die Vorbereitungszeit (die nötig ist)

Du kannst Dir natürlich weiter was vor machen wie wohl bislang schon Dein halbes Leben lang und Dich wundern, dass Du nirgendwo ankommst. Fakt ist bei Krav Magar gibts keine Einstiegsvorraussetzungen. Und das Video was ich Dir verlinkt habe - da wirst Du schnell merken wieviel davon schon geht und was noch nicht und dann übst Du einfach mal ein paar Wochen und Du wirst merken wie Du besser wirst. Disziplin hast Du ja - sagst Du.

Du kannst Dein Leben noch 10 Jahre aufschieben und darüber nachdenken warum es nicht anfängt oder Du fängst einfach mal an. Deine Wahl. Und ein Video abspielen und nachahmen im Rahmen Deiner Möglichkeiten was Du schon kannst schafft jeder - auch Du. Keiner siehts und keiner urteilt über Dich. Nur Du.

Dein Leben - Deine Entscheidung.

L^ichLtAmHorxizont


@ Borlag

Eine Antwort kommt schnell und möglichst präzise. Deswegen antworte ich immer ohne nachzudenken und dabei kommt meist der totale Blödsinn bei raus.

Hihi… Ja, das kenne ich… ;-D :=o

B1onrlfag


Das klingt, als wenn du immer glänzen möchtest mit einer Antwort. Damit überforderdest du dich aber.

Nein, gar nicht. Das ist für normale Menschen wohl schwer nachzuvollziehen, aber ich bräuchte diese Sekunden um überhaupt eine passende, halbwegs vernünftig formulierte Antwort zu geben. Das, was normale Menschen sowieso immer von sich geben.

Spontan antworten ist doch gut! Ich glaube auch nicht, dass meist der totale Blödsinn rauskommt, das meinst du, weil du nur kluge Sätze sagen willst.

Wer hat dir denn bis jetzt gesagt, dass du ständig nur Unsinn antwortest, wenn andere dich etwas fragen? ;-)

Mit klugen Sätzen hat das nichts zu tun.

Fragt mich beispielsweise jemand überraschend nach der Uhrzeit, erwidere ich (ganz spontan :=o ) dann gerne mal "Ich kenne leider keine Uhren.". Allerdings ohne 'lustig' sein zu wollen. So ein unendlicher Schwachsinn eben und das geschieht ständig in Konversationen, bevor jetzt jemand meint, dass das schon mal passieren kann.

So als würde in meinem Gehirn nur die grundlegendste Information der Botschaft (in diesem Beispiel "Nein" und "Uhr") willkürlich schnell zusammengebaut werden.

Du kannst Dir natürlich weiter was vor machen wie wohl bislang schon Dein halbes Leben lang und Dich wundern, dass Du nirgendwo ankommst.

Das ist so nicht richtig.

Fakt ist bei Krav Magar gibts keine Einstiegsvorraussetzungen.

Es gibt einen Unterschied zwischen der Erlaubnis an etwas teilnehmen zu dürfen und der Fähigkeit effektiv an einer Sache teilnehmen zu können. Ich darf mich auch zum kommenden Semester für ein Maschinenbaustudium anmelden (sofern sich die Voraussetzungen nun nicht in den letzten 3 Jahren stark verändert haben). Es effektiv verfolgen könnte ich nicht.

Die Gründe, die für Krav Maga sprechen habe ich ja bereits genannt: Ohne die nötigen Grundlagen werde ich diese Ziele nicht erfüllen können. Auch für Krav Maga benötigt man Kraft. Solange die fehlt bringt mir auch die Selbstverteidigung wenig. Und so baut man kein Selbstbewusstsein auf.

Und das Video was ich Dir verlinkt habe - da wirst Du schnell merken wieviel davon schon geht und was noch nicht und dann übst Du einfach mal ein paar Wochen und Du wirst merken wie Du besser wirst. Disziplin hast Du ja - sagst Du.

Ja, das wäre kein Problem. Es wäre jedoch nicht zielführend.

Hihi… Ja, das kenne ich… ;-D :=o

Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es, in meinem Fall nicht generell, eine fehlende Art der Intelligenz ist. Dieses Problem beschränkt sich ja nicht nur auf die Interaktion mit anderen Menschen, sondern besteht auch in anderen Situationen. Ein Problem mit der Aufnahme und Analyse von Informationen. Es ist alles zu schnell, beziehungsweise ich bin zu langsam. Das war früher nicht so. Ist das bei dir auch so? Oder sind es 'nur' ein paar 'blöde' Äußerungen?

NdotMKichaeDlCaxine


Viel Spass beim weiter jammern - bis zum nächsten mal :).

BWorlaZg


Viel Spass beim weiter jammern - bis zum nächsten mal :).

Wenn du mit Argumenten nicht umgehen kannst musst du beim nächsten Mal gar nicht wieder dabei sein ;-)

Zxim


Lässt sich das irgendwie trainieren?

Bei vielen Führungskräften, Politikern etc. merkt man, dass Körpersprache und das Gesagte nicht gut zusammenpassen.

Ist mir schon oft aufgefallen.

Man könnte auch sagen, sie haben versucht, diese Fähigkeiten zu trainieren. Geht aber irgendwie meistens nicht.

Das Gegenüber merkt das vermutlich irgendwie, wenn man sich verstellt oder Gelerntes abruft.

BariBgxie


"Können Sie mir bitte sagen, wie spät es ist?" und du antwortest: "Ich kenne keine Uhren"? ??? Unabsichtlich - einfach so? Ich würde denken, das soll originell und witzig sein, aber so etwas automatisch und ohne es zu wollen, zu antworten, klingt ein bisschen nach Zwangshandlung.

Hast du schon einmal in dieser Richtung mit einem Psychologen gesprochen? Ich meine das ernst: Vielleicht steht das bei dir dahinter.

Bsri`gie


Ich wundere mich jetzt ein wenig über deine Eingangsfrage - die aus der Überschrift. ":/

Du fragst nach sozialer Kompentenz und Charisma, hast aber doch anscheinend vorrangig Probleme, deine Gedanken überhaupt richtig zu fassen zu kriegen, geschweige denn, sie angemessen auszudrücken.

Da wäre Charisma so ziemlich das Letztrangige, über das ich mir zur Zeit einen Kopf machen würde. Also, ich habe noch nichts Weiteres von dir gelesen, aber ich würde wirklich einen Psychologen aufsuchen - falls noch nicht geschehen - und mit ihm deine Grundproblematik erörtern, wie diese wohl anzugehen wäre.

Lgoui5sianxa


Ich hab den Eindruck, Du bist nicht wirklich willens, Dinge zu verändern.

Warum z.B. dieser Eiertanz mit dem Kampfsport? Willst Du nicht lernen, Dich selbst verteidigen zu können und neues Selbstbewusstsein aufzubauen?

Ich mache einigen Wochen Selbstverteidigung und Karate - weil ich es will. Da plane ich nicht wochen- oder monatelang, und im Gegensatz zu Dir bin ich älter und habe beträchtlich Übergewicht.

Mir scheint, Du liebst es zu theoretisieren um zu vermeiden. Wir hatten hier schon mal jemand, bei dem das ähnlich lief, außer dass er körperlich wirklich benachteiligt war. Er eröffnete Threads um Threads, die sich aber immer um dasselbe Problem drehten: Er war nicht bereit, sich auf Veränderungen einzulassen. Lieber wollte er darüber reden und sich beklagen, Taten folgten keine.

Weißt Du, was man am Ende seines Lebens bereut? Das, was man nicht gewagt hat.

BWorlaxg


Bei vielen Führungskräften, Politikern etc. merkt man, dass Körpersprache und das Gesagte nicht gut zusammenpassen.

Ist mir schon oft aufgefallen.

Man könnte auch sagen, sie haben versucht, diese Fähigkeiten zu trainieren. Geht aber irgendwie meistens nicht.

Das Gegenüber merkt das vermutlich irgendwie, wenn man sich verstellt oder Gelerntes abruft.

Dann werde ich mir wohl etwas anderes suchen müssen, was ich im Leben erreichen kann.

"Können Sie mir bitte sagen, wie spät es ist?" und du antwortest: "Ich kenne keine Uhren"? ??? Unabsichtlich - einfach so? Ich würde denken, das soll originell und witzig sein, aber so etwas automatisch und ohne es zu wollen, zu antworten, klingt ein bisschen nach Zwangshandlung.

Hast du schon einmal in dieser Richtung mit einem Psychologen gesprochen? Ich meine das ernst: Vielleicht steht das bei dir dahinter.

Inwiefern denn Zwangshandlung? Ich kann eben nicht schnell korrekt antworten. Ich könnte stattdessen auch gar nicht antworten, oder aber länger überlegen.

Das habe ich beim Psychologen konkret noch nicht angesprochen.

Ich wundere mich jetzt ein wenig über deine Eingangsfrage - die aus der Überschrift. ":/

Du fragst nach sozialer Kompentenz und Charisma, hast aber doch anscheinend vorrangig Probleme, deine Gedanken überhaupt richtig zu fassen zu kriegen, geschweige denn, sie angemessen auszudrücken.

Da wäre Charisma so ziemlich das Letztrangige, über das ich mir zur Zeit einen Kopf machen würde. Also, ich habe noch nichts Weiteres von dir gelesen, aber ich würde wirklich einen Psychologen aufsuchen - falls noch nicht geschehen - und mit ihm deine Grundproblematik erörtern, wie diese wohl anzugehen wäre.

Ach wenn du wüsstest wieviele Dinge in meinem Fall noch höherrangig sind :=o Es gibt viele Probleme, die ich noch beseitigen muss. In der Zwischenzeit wollte ich überlegen was, sollte ich mit der Problembewältigung erfolgreich sein, ich aus meinem Leben noch machen kann. Daher die Fragestellung in diesem Thema.

Ich hab den Eindruck, Du bist nicht wirklich willens, Dinge zu verändern.

Ich war diese Woche bei meinem ersten Termin beim Psychotherapeuten, habe eine andere Krankheitsbehandlung begonnen, mache weiterhin Sport um meinen Körper zu verändern, schreibe hier um Ideen zu bekommen. . .

ich bin durchaus gewillt Dinge zu verändern.

Warum z.B. dieser Eiertanz mit dem Kampfsport? Willst Du nicht lernen, Dich selbst verteidigen zu können und neues Selbstbewusstsein aufzubauen?

Doch genau das will ich, deswegen habe ich es ja auch erwähnt. Ich weiß aber, dass man gewisse körperliche Voraussetzungen erfüllen muss um sich selbst verteidigen zu können. Und mein Selbstbewusstsein hängt auch davon ab, ob ich das Gefühl habe mithalten zu können. Zudem möchte ich auch unabhängig vom Kampfsport schwerer und kräftiger werden. Deshalb konzentriere ich mich zunächst darauf. Dann habe ich noch das ein oder andere gesundheitliche Problem, das ich vorher in den Griff bekommen sollte.

Für die meisten Menschen gilt "Ach ich mach mal einfach.". In dieser glücklichen Position bin ich leider nicht. Die werde ich mir zunächst erarbeiten.

Mir scheint, Du liebst es zu theoretisieren um zu vermeiden. Wir hatten hier schon mal jemand, bei dem das ähnlich lief, außer dass er körperlich wirklich benachteiligt war. Er eröffnete Threads um Threads, die sich aber immer um dasselbe Problem drehten: Er war nicht bereit, sich auf Veränderungen einzulassen. Lieber wollte er darüber reden und sich beklagen, Taten folgten keine.

Weißt Du, was man am Ende seines Lebens bereut? Das, was man nicht gewagt hat.

Es stimmt, dass ich gerne einen Plan habe, bevor ich etwas angehe. Und zwar um Misserfolg zu vermeiden. Davon hatte ich schon genug.

L-icht8AmHZorizonxt


@ Borlag

Ich bin mittlerweile davon überzeugt, dass es, in meinem Fall nicht generell, eine fehlende Art der Intelligenz ist. Dieses Problem beschränkt sich ja nicht nur auf die Interaktion mit anderen Menschen, sondern besteht auch in anderen Situationen. Ein Problem mit der Aufnahme und Analyse von Informationen. Es ist alles zu schnell, beziehungsweise ich bin zu langsam. Das war früher nicht so. Ist das bei dir auch so? Oder sind es 'nur' ein paar 'blöde' Äußerungen?

Ich bin auch generell zu langsam. (War allerdings bei mir nie anders...) Und wenn ich schnell handele, ist es eher Glückssache, ob etwas Gutes dabei herauskommt oder Mist. Da ich beim Antworten (wenn ich nicht gerade "schnellschieße") oft lange überlegen muss, wurden mir von Menschen, die mich nicht so gut kennen, auch schon Sprachstörungen angedichtet... Denn es kann ja nicht sein, dass ein normaler Mensch so lange mit der Antwort braucht... Deine Uhr-Antwort könnte auch von mir sein.

Ich habe so eine Ahnung, was bei mir hinter dieser "Denk- und Sprachstörung" steckt...

B4orlaxg


Darf ich fragen woran du da denkst? Gerne auch per PM?

L_ichctAmHo)rizxont


@ Borlag

Kurz: Angst.

Angst, etwas zu sagen, weil ich Angst habe, etwas Falsches zu sagen. Und gleichzeitig Angst, nichts zu sagen, da ich für Schweigen in der Kindheit sehr oft ausgelacht und verurteilt wurde. Und drittens Angst, zu spät zu sprechen, da ich es gewohnt bin, dass niemand die Geduld hat zu warten, da ich dazu viel zu unwichtig bin.

Also steht jemand mit dem geladenen Gewehr hinter mir und zischt: "Antworte! Sofort! Und klug!"

Drei Ängste schließen sich kurz, lähmen das Hirn und die Kontrolle über den Output geht flöten.

In Lagen, in denen der andere sich nicht so einfach abwenden kann (weil es ihm zu lange dauert), gerate ich (statt Mist abzusondern) dann in dieses seltsame Stocken...

B}orlaxg


Kurz: Angst.

Angst, etwas zu sagen, weil ich Angst habe, etwas Falsches zu sagen. Und gleichzeitig Angst, nichts zu sagen, da ich für Schweigen in der Kindheit sehr oft ausgelacht und verurteilt wurde. Und drittens Angst, zu spät zu sprechen, da ich es gewohnt bin, dass niemand die Geduld hat zu warten, da ich dazu viel zu unwichtig bin.

Also steht jemand mit dem geladenen Gewehr hinter mir und zischt: "Antworte! Sofort! Und klug!"

Drei Ängste schließen sich kurz, lähmen das Hirn und die Kontrolle über den Output geht flöten.

In Lagen, in denen der andere sich nicht so einfach abwenden kann (weil es ihm zu lange dauert), gerate ich (statt Mist abzusondern) dann in dieses seltsame Stocken...

Das wäre, in der Theorie, ja noch eine der 'besseren' Ursachen, denn man könnte dieses Problem, in der Theorie, lösen.

Ist dein Kopf denn voll von Gedanken in diesen Stresssituationen und dadurch wirst du quasi blockiert?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH