» »

Sertralin und Zyklusstörungen

DPé.lxiée hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich wusste jetzt nicht so genau, wohin das Thema passt, weil es ja eher Psychiatrie als Psychologie ist %:| .

Meine Tage hatte ich insgesamt gesehen nicht lange regelmäßig, deshalb weiß ich nicht so genau, ob das mit dem Medikament zusammenhängt, aber ich schilder einfach mal die "Lage":

Meine Tage bekam ich mit knapp 16 Jahren, bin danach in die Essstörung gerutscht und dann blieben sie für bestimmt 1 Jahr auch mal aus. Nachdem ich zugenommen hatte, bekam ich sie wieder, doch durch das Auf und Ab mit meinem Gewicht waren sie nicht wirklich regelmäßig, vielleicht eben ein paar Monate am Stück mal schon, dann hat das Gewicht wieder geschwankt und sie kamen mal später, mal nur ganz kurz oder ganz kurz, dann ein paar Tage Pause und dann wieder.

Jetzt hatte ich sie dieses Jahr knapp 3 Monate nicht, habe ich aus dem Untergewicht heraus knapp 10kg zugenommen und sie währenddessen einmal gehabt und danach nicht mehr.

Nachdem ich sie das letzte Mal hatte, wurde bei mir Sertralin (erst 2 Wochen 50mg, 4 Wochen nach Einnahmebeginn - also seit ca. 2 Wochen auf 75mg am Tag) angesetzt und meine Periode bleibt weiterhin aus.

Kann das Sertralin das als Nebenwirkung zur Folge haben?

Wenn ja, was macht man da?

Einen Psychiater habe ich momentan nicht (habe das Medikament aus der Klinik) und weiß nicht genau, an wen ich mich da wenden soll? Hausarzt?

Liebe Grüße *:)

Antworten
Zmwack4R4


Laut Benkert-Hippius Sertralin-Nebenwirkungen gelegentlich "Sexualstörungen bei der Frau", was immer das sein möge. Bei ADs verbreitet sind sehr oft verminderte Libido und Erektions- und Orgasmusstörungen. Vielleicht wäre es sinnvoll, gelegentlich Deine Schilddrüse untersuchen zu lassen. SD-Fehlfunktionen sind oft mit Regelstörungen verbunden.

D+é.l+iée


Danke für Deine Antwort!

Ich weiß nicht, ich hab bei Sexualstörungen andere Dinge im Kopf als Zyklusunregelmäßigkeiten?

Meine Schilddrüsenwerte wurden erst in der Klinik kontrolliert, da war nichts auffälliges..

aurascxhnia_Wlexvana


Ich nehme gerade Cymbalta (Duloxetin) und habe damit auch Zyklusstörungen.

Bei Citalopram hatte ich das nicht.

DTé.lixée


Und was macht man da?

Znwac9k4x4


AD wechseln.

D4é.lmxe


Naja, das ist jetzt gerade etwas schwer. Wie gesagt, ich habe keinen Psychiater hier und bin erst im Juni wieder in der Klinik.

Leider wurde auch schon richtig viel an Medikamenten ausprobiert, aber entweder habe ich keine Wirkung gespürt oder habe allergisch reagiert oder oder %:| .

Ob das Sertralin wirkt, kann ich nicht einmal so wirklich sagen.

l3uom1areen


@ Dé.liée:

Normalerweise gibt es eine Korrelation zwischen dem Körpergewicht und der Periode. Biologisch gesehen, um zu verhindern, dass Kinder geboren werden, wenn es keine Nahrung gibt, um diese aufzuziehen.

Bei deiner Geschichte wäre es irgendwie unangemessen, von einer Unregelmäßigkeit zu sprechen, weil überhaupt nicht klar ist, was regelmäßig wäre. Außerdem hast bislang nur einen Referenzpunkt für eine Störung, was zur Identifikation von Problemen noch zu wenig ist. Da müsstest du wahrscheinlich noch zwei Monate warten, bis eine Einschätzung möglich ist.

Natürlich hast du gleichzeitig mit der Gewichtssteigerung auch begonnen, das Antidepressivum zu nehmen. Ob das dann für Zyklusstörungen verantwortlich ist, ist noch einmal eine zweite Frage. Erinnert mich so ein bisschen an [[https://de.wikipedia.org/wiki/Mierscheid-Gesetz Mierschied-Gesetz]]. Unser Verstand arbeitet so, dass er den Grund für gewisse Ergebnisse in Dingen sucht, die sich in derselben Zeit geändert haben. Ein typisches Beispiel dem Mond, der für vieles verantwortlich gemacht wird, auch wenn er nichts damit zu tun hat.

DFé.liéxe


Natürlich kann mein Gewichts-Hin-Und-Her auch dafür verantwortlich sein. Da muss ich wohl tatsächlich noch etwas warten.

Mich würde nur interessieren, ob anderen das unter dem AD auch passiert ist.

Ich beobachte das jetzt mal weiter, bis ich wieder in der Klinik bin und dann spreche ich das sowieso an. Bis dahin sollte ich ja auch merken, ob es überhaupt was bringt oder nicht.

Ich weiß aber auch nicht so genau, was ich davon erwarten kann.

Gerade habe ich mehr Antrieb als zu der Zeit, bevor es angesetzt wurde, aber die Situation hat sich auch komplett geändert, ich bin aus dem Klinikalltag raus und Zuhause. Gut ist der Antrieb aber noch nicht, weil so richtig hochkommen tue ich wiederum nicht ohne Kampf, aber kann ich das halt überhaupt erwarten.

D/é.l:iée


Was ich mich aber noch frage: Ist das irgendwie schädlich? Oder reguliert sich das wieder, wenn ich sie absetze?

ZWwazckx44


Wenn Du wissen willst, wie andere auf Dein AD reagiert haben: Google nach dem Wirkstoff und lies unter sanego.de unter "Nebenwirkungen" nach.

Ja, wenn Du das für Dich "passende" AD gefunden hast, solltest Du Dich fühlen wie früher, als Du noch gesund warst. Ich hatte meine erste schwere Depression mit 39, war nach 3 Monaten rein medikamentöser stationärer Behandlung in der Psychiatrie wieder arbeitsfähig und bin das auch bis zum Ruhestand geblieben.

D%é.lxiée


Ich hab schon ziemlich viel gelesen...

Bei mir will einfach nichts so wirklich zufriedenstellend anschlagen. Vielleicht wäre es noch schlimmer, wenn ich nichts nehmen würde, das kann sein.

Meine Frage ist eher, ob das dauerhafte Auswirkungen auf meinen Zyklus haben kann?

Zrwa^ck4x4


Wenn das im BPZ nicht angegeben ist, ist eine solche Wirkung nicht bekannt.

N)alRa85


Wie ist denn dein BMI derzeit?

Von einer langanhaltenden Zyklusstörung ist nicht auszugehen. Ich glaube auch nicht dass es durch das Medikament kommt, sondern dein Körper einfach noch braucht um sich zu erholen. @:)

DDé.lxiée


Ich hatte sie ja zumindest noch manchmal...

Mein BMI schwankt sehr, weil mein Gewicht überhaupt nicht stabil ist. Ich bin aber immer noch im Untergewicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH