» »

Als Introvertierter neue Freunde finden

Tved8K08 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe mich hier angemeldet um ein bisschen über meine "Probleme" zu reden (ich bin im übrigen 19)

Es geht um meine Introvertiertheit. Ich weiß das man Akzeptieren sollte was man ist , das tue ich auch ,

trotzdem möchte ich gerne ein paar Leute kennen lernen und ein bisschen raus.

Ich habe zwar einige Freunde aus der Schulzeit, aber sie sind eher die Extrovertierten Partytypen , und nach der Schule habe ich nicht mehr allzu viel mit ihnen unternommen.

So bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Leben , aber ich würde schon irgendwie gerne mal etwas mit anderen unternehmen und neue Freunde finden die mir vielleicht ähnlicher sind. Nur wo lernt man als Introvertierter leute kennen? Ich bin einfach nicht der typ für große gruppenaktivitäten , ich fühl mich auf Partys unwohl, bin zwar fit aber sportvereine Interessieren mich nicht .Meine Hobbys und sind jetzt nicht unbedingt eine hilfe. Ich Lese viel , geh gern Spazieren , spiele gerne mit Synthesizern (instrument).

Ich hasse smaltalk aber ich würde schon gerne tiefere Unterhaltungen führen. Hat jemand tipps für mich wie und wo ich leute kennen lerne die eine ähnliche persönlichkeit haben?

lg

Antworten
nkulli&pr4iesemxut


Wie wäre es mit Lesungen oder Konzerten? Versuch es auch mal mit Online-Foren, die sich mit deinen Interessen beschäftigen: Oft gibt es Stammtische, zu denen man sich auch in deiner Gegend trifft.

kkamilMlenTbluexte10


Hallo Ted!

Studierst du oder machst du eine Ausbildung? An den Unis gibt es ja echt viele Möglichkeiten, Leute kennenzulernen, bei einer Ausbildung kommt's darauf an, was du machst bzw. auch in welchem Ort du wohnst. Bei uns gibt es z.B. auch sehr viele (Freizeit-)Angebote von der KHG und ESG (Hochschulgemeinden).

Allerdings kann ich dich gut verstehen, ich ticke ähnlich und hatte jetzt einige Jahre einfach wenige, dafür gute Freunde. Aber klar, man will auch mal neue Leute kennenlernen! Ich bin gerade für mein Studium in eine echte Studentenstadt gezogen, hab auch noch nicht so Anschluss gefunden was nach 2 Wochen auch kaum möglich ist Außer den Mädels in meiner WG hab ich noch keine richtigen "Freunde". Ich sitze schon ab und zu neben denselben Leuten in Vorlesungen, aber das war's auch. Probiere jetzt aber auch verschiedene AK's, Unisport usw. aus, da hab ich keine Angst, völlig einsam zu enden. aber ich hab auch sehr gern Zeit für mich, lese, denke viel nach usw.

Konzerte und Lesungen stelle ich mir schwierig vor, da die meisten da mit anderen Leuten hingehen. Und -zumindest ich- würde mich da nicht trauen, jmd. anzusprechen. Aber vielleicht gibt es bei dir ja auch Angebote von der Stadt, Gemeinde etc.

:-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH